01.01.2018

Friedlicher Start ins neue Jahr



Viele Tausend Besucher feierten den Jahreswechsel in der Wallfahrtsstadt Altötting vor der Kulisse unter anderem von Gnadenkapelle (von links), Klosterkirche St. Magdalena, Marienbrunnen und Stiftspfarrkirche. − Foto: Graf

Viele Tausend Besucher feierten den Jahreswechsel in der Wallfahrtsstadt Altötting vor der Kulisse unter anderem von Gnadenkapelle (von links), Klosterkirche St. Magdalena, Marienbrunnen und Stiftspfarrkirche. − Foto: Graf

Viele Tausend Besucher feierten den Jahreswechsel in der Wallfahrtsstadt Altötting vor der Kulisse unter anderem von Gnadenkapelle (von links), Klosterkirche St. Magdalena, Marienbrunnen und Stiftspfarrkirche. − Foto: Graf


Es wurde gefeiert und es wurde geböllert: Das neue Jahr ist im Landkreis Altötting wie eh und je eingeläutet worden. Besonders viele Besucher hatten sich am Kapellplatz in Altötting eingefunden, um 2018 willkommen zu heißen. Bis zu 10000, so die Schätzungen, könnten es gewesen sein. Trotz dieser Masse blieb es friedlich, die Polizei bilanziert nicht nur in Altötting eine ruhige Silvesternacht.

Ein paar Ausnahmen gab es aber doch. So wurde in der Altöttinger Hafnerbergstraße ein Briefkasten durch einen Böller zerstört, in Burghausen gerieten um 19.30 Uhr ein Mülleimer vor der Messehalle in der Berchtesgadener Straße durch einen Böller sowie um 22.50 Uhr eine Altpapiertonne vor einem Mehrfamilienhaus in der Marktler Straße aus noch unbekannter Ursache in Brand. Beide Male rückte die Feuerwehr der Salzachstadt an, musste aber nur noch beim zweiten Einsatz eingreifen, weil die Flammen im ersten Fall von selbst ausgegangen waren. Die Altpapiertonne hingegen brannte komplett aus, die Hauswand daneben und eine Schachtabdeckung wurden in Mitleidenschaft gezogen, der Schaden wird mit 3000 Euro beziffert. Hinweise auf die Täter – eine Zeugin sah drei Burschen weglaufen – erbitte die Polizei in Burghausen unter 08677/96910.

In Gendorf wurde gegen 2.15 Uhr eine Glasscheibe des Unterstellhauses für Einkaufswagen der Rewe-Filiale eingeschlagen, mehrere Einkaufswagen wurden auf den Kreisverkehr geschoben. Ein Zeuge beobachtete eine zehn- bis 15-köpfige Gruppe, die kurz vorher am gegenüberliegenden Penny-Markt mit Einkaufswagen hantierte. Hinweise nimmt die Polizei in Altötting, 08671/96440, an.

Ein kurioses Ende nahm die Fahrt eines Fahranfängers am Neujahrstag gegen 8.15 Uhr in Marktl. Der 18-jährige Reischacher fuhr in der Schulstraße leicht auf ein geparktes Auto auf – und schlief ein. Der Grund dürfte seine Alkoholisierung gewesen sein. Ein Test durch die verständigten Polizei ergab über 1,8 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt. − sh




URL: http://www.heimatzeitung.de/lokales/landkreis_altoetting/altoetting/2785806_Friedlicher-Start-ins-neue-Jahr.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatzeitung.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.