02.01.2018

Neuer Trostberger Pfarrer Florian Schomers übernimmt eine "blühende Gemeinde"



Die versammelte Geistlichkeit zelebrierte die Wandlung (von links): Dekan Hans Huber, Diakon Gregor Herth, Pfarrer Florian Schomers, Diakon Helmut Reiter und Kaplan Michael Maurer. − Fotos: cl

Die versammelte Geistlichkeit zelebrierte die Wandlung (von links): Dekan Hans Huber, Diakon Gregor Herth, Pfarrer Florian Schomers, Diakon Helmut Reiter und Kaplan Michael Maurer. − Fotos: cl

Die versammelte Geistlichkeit zelebrierte die Wandlung (von links): Dekan Hans Huber, Diakon Gregor Herth, Pfarrer Florian Schomers, Diakon Helmut Reiter und Kaplan Michael Maurer. − Fotos: cl


Am Neujahrstag begrüßten die Trostberger Katholiken nicht nur das Jahr 2018, sondern auch Pfarrer Florian Schomers, der in einem feierlichen Gottesdienst als Pfarradministrator des Pfarrverbandes Trostberg mit den Pfarreien St. Andreas, Schwarzau, Oberfeldkirchen und Lindach willkommen geheißen wurde. In der Stadtpfarrkirche St. Andreas hatten sich zahlreiche Ehrengäste, Vereinsvertreter mit ihren Fahnenabordnungen,Ehrenamtliche und Hauptamtliche, darunter Dekan Dr. Hans Huber, das Seelsorgeteam mit Kaplan Michael Maurer, Diakon Gregor Herth, Pastoralreferentin Irmi Huber, Gemeinderefentin Monika Kraus und der ehemalige Diakon Helmut Reiter, eingefunden. Chor und Orchester unter der Leitung von Kirchenmusiker Konrad Späth umrahmten die feierliche Installation mit der Kempter-Messe.

"Ich freue mich und danke Gott, dass so bald nach der Verabschiedung von Pfarrer Paul Janßen die Stelle besetzt werden konnte", sagte Dekan Hans Huber , und an Schomers wandte er sich mit den Worten:"Du bringst als ehemaliger Prior wichtige Erfahrungen mit nach Trostberg." Irmi Huber und Monika Kraus verlasen die von Erzbischof Reinhard Marx gesendete Ernennungsurkunde, bevor Dr. Florian Schomers die Amtsgeschäfte offiziell übernahm. Als äußeres Zeichen erhielt Schomers die Kirchenschlüssel der vier Pfarreien von Dekan Dr. Hans Huber. Der Dank aller galt vor allem Kaplan Michael Maurer, der die Amtsgeschäfte in der arbeitsreichen Übergangsphase übernommen hatte.

Beim Stehempfang im Pfarrsaal freute sich der neue Stadtpfarrer Florian Schomers (rechts), mit den Besuchern locker ins Gespräch zu kommen (hier: Frater Korbinian, Mario und Astrid Jäger ).

Beim Stehempfang im Pfarrsaal freute sich der neue Stadtpfarrer Florian Schomers (rechts), mit den Besuchern locker ins Gespräch zu kommen (hier: Frater Korbinian, Mario und Astrid Jäger ).

Beim Stehempfang im Pfarrsaal freute sich der neue Stadtpfarrer Florian Schomers (rechts), mit den Besuchern locker ins Gespräch zu kommen (hier: Frater Korbinian, Mario und Astrid Jäger ).


In seiner Predigt betonte Schomers, dass er am Neujahrstag gleich zum dritten Mal Weihnachten feiere. Der Heilige Abend und das Fest der Heiligen Familie stünden sinnbildlich für sein Motto: Begeisterung, Beziehung und Bewegung. Im Anschluss an den Gottesdienst nutzen die Gläubigen beim Stehempfang im Pfarrsaal St. Andreas die Möglichkeit, mit dem neuen Stadtpfarrer ins Gespräch zu kommen. − cl




URL: http://www.heimatzeitung.de/lokales/landkreis_traunstein/2786705_Neuer-Trostberger-Pfarrer-Florian-Schomers-uebernimmt-eine-bluehende-Gemeinde.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatzeitung.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.