02.01.2018

Stephanusplakette an Hermann Schächner überreicht



Im Namen von Bischof Stefan Oster überreichte Pfarrer Ludwig Samereier (von rechts) die Stephanusplakette an Hermann Schächner, Elisabeth Sigrüner überreichte zusätzlich einen schönen Geschenkkorb. − Foto: L. Demmelhuber

Im Namen von Bischof Stefan Oster überreichte Pfarrer Ludwig Samereier (von rechts) die Stephanusplakette an Hermann Schächner, Elisabeth Sigrüner überreichte zusätzlich einen schönen Geschenkkorb. − Foto: L. Demmelhuber

Im Namen von Bischof Stefan Oster überreichte Pfarrer Ludwig Samereier (von rechts) die Stephanusplakette an Hermann Schächner, Elisabeth Sigrüner überreichte zusätzlich einen schönen Geschenkkorb. − Foto: L. Demmelhuber


Große Ehre für Hermann Schächner: Beim Gottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag in der Nebenkirche St. Stephanus von Arbing (Gemeinde Reischach, Landkreis Altötting) hat ihm Ortsgeistlicher Bischöflich-Geistlicher Rat Ludwig Samereier im Auftrag von Bischof Stefan Oster die Stephanusplakette überreicht. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung, welche die Diözese an Laien vergibt.

Die Auszeichnung besteht aus einer Urkunde und einer Plakette, die unter dem Applaus der Gläubigen in dem vollbesetzten Gotteshaus übergeben wurden. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Elisabeth Sigrüner überreichte zusätzlich einen schönen Geschenkkorb. Schächner wurde geehrt, weil er seit dem Jahr 2000, also seit 17 Jahren, Kirchenpfleger in Arbing ist und weil er von 1982 bis 2002, also 30 Jahre lang, im Pfarrgemeinderat in Arbing als Vorsitzender tätig war. Darüber hinaus ist er seit dem Jahr 1994 Kommunionhelfer in Arbing. − redMehr darüber lesen Sie am Mittwoch, 3. Januar, in Ihrer Ausgabe der Passauer Neuen Presse (Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger).




URL: http://www.heimatzeitung.de/lokales/landkreis_altoetting/toeging/2786832_Stephanusplakette-an-Hermann-Schaechner-ueberreicht.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatzeitung.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.