03.01.2018

Nachwuchs zeigt sein Können in der Loipe



Marika Wolff (SV Oberteisendorf) saust über eine Bodenwelle. Sie holte in der U12 Platz 3. − Foto: Trinkwalder

Marika Wolff (SV Oberteisendorf) saust über eine Bodenwelle. Sie holte in der U12 Platz 3. − Foto: Trinkwalder

Marika Wolff (SV Oberteisendorf) saust über eine Bodenwelle. Sie holte in der U12 Platz 3. − Foto: Trinkwalder


Der Auftakt der 38. Bioteaque-Langlauf-Tournee im Rahmen der Sparkassencups des SV Chiemgau fand in der Chiemgau-Arena in Ruhpolding statt. Auf dem Programm stand für die Nachwuchsathleten aus dem Chiem- und Inngau ein Skating-Rennen mit Einzelstart, das vom SV Oberteisendorf vorbildlich ausgerichtet wurde. Bei guten äußeren Bedingungen mussten die 220 Aktiven aus 24 Vereinen auf der Strecke, die je nach Altersklasse zwischen einem und drei Kilometern variierte, zahlreiche Technikelemente wie Slalom, Wellenbahn, Rückwärtstor, Doppelstockpassage oder enge Gasse absolvieren. Dabei war vor allem das fahrerische Können gefragt.

Mit neun Tagessiegen in den verschiedenen Altersklassen von der S9 bis zur S15 behielten die Aktiven aus dem Skiverband Chiemgau zwar die Oberhand gegenüber den Sportlern aus dem Inngau mit fünf Erfolgen. Die Tatsache aber, dass sich die Podestplatzierungen auf 13 verschiedene Vereine von Bischofswiesen bis Aising-Pang und Kiefersfelden verteilten, unterstreicht, dass in beiden Gauen sehr gute Arbeit geleistet wird. Mit 46 Teilnehmern stellte der SV Oberteisendorf doppelt so viele Starter wie der WSV Aschau (22) und der SC Vachendorf (21). Die meisten Siege in den Altersklassen konnten jedoch der WSV Aschau und der WSV Bischofswiesen mit jeweils drei Erfolgen verbuchen. – red

Lesen Sie mehr in Freilassinger Anzeiger/Reichenhaller Tagblatt in der Ausgabe vom 4. Januar.




URL: http://www.heimatzeitung.de/heimatsport/sportnachrichten/berchtesgadener_land/2787861_Nachwuchs-zeigt-sein-Koennen-in-der-Loipe.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatzeitung.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.