03.01.2018

Von Krippe zu Krippe am Neujahrstag



Meisterstücke der Krippenkunst sind in der "Alten Waage"...

Meisterstücke der Krippenkunst sind in der "Alten Waage"...

Meisterstücke der Krippenkunst sind in der "Alten Waage"...


Es ist ein alter Brauch: Zum Jahresbeginn wandert man in Tittmoning von Krippe zu Krippe und lässt sich noch einmal vom Weihnachtsgeschehen verzaubern. Auch heuer startete am 1. Januar die "Kripperlroas" – mit neuer Route und neuem Konzept.

Rund vierzig Besucher versammelten sich am Neujahrstag und ließen sich von Ortsheimatpfleger Manfred Liebl führen. Erste Station war die Barockkrippe in der Kreuzkapelle der Stiftskirche. Danach schloss sich der Besuch der Klosterkirche an. Hier erwartete das Publikum eine reiche Auswahl aus dem Fundus des Krippenvereins Inn-Salzach sowie private Leihgaben. Der Weg zur dritten und letzten Station in der "Alten Waage" im Rathaus führte über den Stadtplatz – vorbei an zahlreichen Exponaten, die die Auslagen der Geschäfte zieren.

... wie auch in der Klosterkirche Tittmoning...

... wie auch in der Klosterkirche Tittmoning...

... wie auch in der Klosterkirche Tittmoning...


Das neue Konzept bewährte sich bei der Premiere. Wer sich selbst vom neuen Schwung der "Kripperlroas" überzeugen will, hat noch am 7. und 14. Januar, jeweils um14 Uhr, Gelegenheit dazu.

Mehr lesen Sie morgen, 4. Januar, in Ihrer Heimatzeitung.

...oder in den Schaufenstern zu bestaunen.

...oder in den Schaufenstern zu bestaunen.

...oder in den Schaufenstern zu bestaunen.





URL: http://www.heimatzeitung.de/lokales/landkreis_traunstein/2787978_Von-Krippe-zu-Krippe-am-Neujahrstag.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatzeitung.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.