03.01.2018

Mann hat epileptischen Anfall - und wird bestohlen



Ein dreister Dieb hat in Aschaffenburg einen Mann bestohlen, der nach einem epileptischen Anfall hilflos am Boden lag. −Symbolfoto: PNP

Ein dreister Dieb hat in Aschaffenburg einen Mann bestohlen, der nach einem epileptischen Anfall hilflos am Boden lag. −Symbolfoto: PNP

Ein dreister Dieb hat in Aschaffenburg einen Mann bestohlen, der nach einem epileptischen Anfall hilflos am Boden lag. −Symbolfoto: PNP


Ein besonders dreister Dieb hat einem Epileptiker dessen Telefon geklaut, statt dem am Boden liegenden Mann zu helfen. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, hatte ein 34 Jahre alter Bahnreisender im Regionalexpress nach Aschaffenburg einen epileptischen Anfall. Der Mann wurde daraufhin im nächsten Bahnhof vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Dort habe der Patient bemerkt, dass sein Smartphone weg sei.

Die Auswertung der Videoüberwachung des Zuges habe schließlich ergeben, dass sich ein polizeibekannter 19-Jähriger über den hilflosen Mann gebeugt hatte. Doch statt dem 34-Jährigen zu helfen, tastete er ihn ab und zog schließlich das Handy aus dessen Hosentasche. Der 19-jährige Afghane wird sich nun wegen besonders schweren Diebstahls und wegen unterlassener Hilfeleistung verantworten müssen. − dpa




URL: http://www.heimatzeitung.de/nachrichten/bayern/2788054_Mann-hat-epileptischen-Anfall-und-wird-bestohlen.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatzeitung.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.