• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.07.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




15.06.2012  |  00:00 Uhr

Vibrationsfahrzeuge starten

Erdwärme Bayern erforscht Geothermievorkommen – Bis Juli sollen Messarbeiten abgeschlossen sein

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Trostberg / Kienberg (fam). Startschuss für seismische Untersuchungen: Für den heutigen Freitag sind im Trostberger Stadtgebiet die ersten Messfahrten mit Vibrationsfahrzeugen geplant, um Erdwärmevorkommen in der Tiefe zu erforschen. Wo genau es heute im Stadtgebiet losgeht, konnte Bürgermeister Karl Schleid gestern auf Anfrage der Redaktion nicht sagen – das Unternehmen Erdwärme Bayern hat die Erlaubnis von Grundstückseigentümern selbst eingeholt.

Trostberg / Kienberg (fam). Startschuss für seismische Untersuchungen: Für den heutigen Freitag sind im Trostberger Stadtgebiet die ersten Messfahrten mit Vibrationsfahrzeugen geplant, um Erdwärmevorkommen in der Tiefe zu erforschen. Wo genau es heute im Stadtgebiet losgeht, konnte Bürgermeister Karl Schleid gestern auf Anfrage der Redaktion nicht sagen – das Unternehmen Erdwärme Bayern hat die Erlaubnis von Grundstückseigentümern selbst eingeholt.

Die Markierungsarbeiten entlang der Messstrecken sind laut Unternehmen inzwischen in weiten Teilen abgeschlossen. Die Messfahrten beginnen heute auch in Kienberg und setzen sich voraussichtlich von Montag, 18., bis Samstag, 23. Juni, im Westteil des Untersuchungsgebiets in südlicher Richtung fort: über Pößmoos bei Kienberg, Rabenden und Rupertsdorf bei Altenmarkt bis ins Höllthal.

Im Messgebiet sind mehr als 400 Erlaubnisanfragen durchgeführt worden. "Die Resonanz war äußerst positiv", heißt es seitens Erdwärme Bayern. "Fast alle kontaktierten Landwirte und Grundstückseigentümer erklärten sich mit der Auslage von Messkabeln und Geophonen auf ihren Flurstücken einverstanden", teilt Geschäftsführer Dr. Markus Wiendieck mit. "Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die große Kooperationsbereitschaft bedanken. Dank dieser Unterstützung konnten wir unsere seismischen Untersuchungen wie geplant vorbereiten. Nur so erhalten wir ein erstes, aufschlussreiches Bild von der Zugänglichkeit und Ergiebigkeit der Heißwasservorkommen im Untergrund, das wir benötigen, um das Heizwärme- und Stromerzeugungspotenzial abschätzen zu können."

Trostbergs Bürgermeister Karl Schleid begrüßt die Pläne von Erdwärme Bayern, nach erschließbaren Erdwärmevorkommen zu suchen. "In der TiefenGeothermie liegt eine große Chance für die Stadt Trostberg und für die ganze Region", so der Rathaus-Chef. "Gleichzeitig sehe ich es als unsere Aufgabe an, gemeinsam mit dem Projektbetreiber dafür zu sorgen, dass die Bürger immer auf dem neuesten Stand gehalten werden."

Bevor Strom und Wärme aus heißem Wasser produziert werden kann, müssten Bereiche in der Tiefe gefunden und genau ausgemessen werden, die dafür ideale Bedingungen bieten, erklärt Erdwärme Bayern auf ihrer Homepage. Dazu dienen die seismischen Untersuchungen. Spezialfahrzeuge fahren das Suchgebiet ab und senden in regelmäßigen Abständen Vibrationen mit niedriger Schwingungsfrequenz von zehn bis 100 Hertz. Dabei entstehen Schallwellen, die tief ins Erdreich vordringen. Anschließend zeichnen empfindliche Sensoren – sogenannte Geophone – das aus den tief gelegenen Erdschichten zurück geworfene Echo dieser Schallwellen auf. So entsteht nach und nach ein räumliches Abbild von den Strukturen unter der Erde. Dieses Bild hilft, eine Erdwärmeförderung exakt zu planen.

Mit den anstehenden Messarbeiten hat Erdwärme Bayern die Firma DMT aus der TÜV-NordUnternehmensgruppe beauftragt, die über langjährige Erfahrung im Bereich der geophysikalischen Messungen verfügt. Die für die Untersuchungen eingesetzten Vibrationsfahrzeuge bewegen sich im Konvoi überwiegend auf Straßen und Wegen, wodurch es zu kurzfristigen Lärm- und Verkehrsbeeinträchtigungen kommen kann. Die erzeugten Vibrationen sind laut Erdwärme Bayern für Mensch und Umwelt ungefährlich. Im Messbetrieb sei der Konvoi in der Regel nach wenigen Minuten an den jeweiligen Anliegern vorbeigewandert.

Die Messfahrten, die nach einem genehmigten Betriebsplan des Bergamts Südbayern stattfinden, sollen sich vor allem auf das Gebiet von Trostberg, Altenmarkt und Stein konzentrieren. Die Messmannschaft sei in der Regel zwischen 6 und 22 Uhr unterwegs.

Die Messarbeiten sollen voraussichtlich im Juli abgeschlossen sein. Genaue Termine für die einzelnen Messabschnitte gibt Erdwärme Bayern in Kürze über die Webseite www.erdwaermebayern.de bekannt.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2016
Dokument erstellt am










Anzeige





Vor allem im Bereich Traunreut/Stein sorgte heftiger Regen für Überschwemmungen. - FDL/Lamminger

Eine Gewitterzelle ist am Samstagabend über Teile Oberbayerns hinweggezogen und hat dort die...



 - dpa

Bei einer Schießerei in München hat ein 18-Jähriger Deutsch-Iraner neun Menschen getötet...



Vor der McDonald‘s-Filiale am Olympia-Einkaufszentrum hat die Schießerei vermutlich begonnen. Ermittler gehen davon aus, dass der Täter möglichst viele Menschen mit Hilfe eines gefälschten Facebook-Profils zum Tatort locken wollte. − Foto: dpa

Die ersten Gerüchte gab es schon am späten Freitagabend: Der Täter von München soll nur wenige...



− Foto: Kleiner

Land unter herrschte am Samstagabend beim Auftakt des Raiffeisen-Kultursommers auf Schloss Tüßling...



− Foto: dpa

Die Bluttat in einem Münchner Einkaufszentrum mit insgesamt zehn Toten war der Amoklauf eines...





− Foto: Archivdpa

Österreich hat für den Fall einer erneuten Zuspitzung der Flüchtlingskrise die Vorbereitungen für...



Ministerpräsident Horst Seehofer beim Sommer-Interview der ARD. − Foto: dpa

CSU-Chef Horst Seehofer bleibt trotz des rückläufigen Flüchtlingszuzugs bei seiner Forderung nach...



Nach einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats verkündete Präsident Recep Tayyip Erdogan den Ausnahmezustand für die Türkei. Er gilt für zunächst drei Monate. Foto: dpa

Der Ausnahmezustand in der Türkei soll allein der Verfolgung der als Drahtzieher des Putschversuchs...



− Foto: Feuerwehr Dingolfing

Es war ein Bild der Verwüstung, das sich den Einsatzkräften am Montagvormittag auf der Staatsstraße...



Die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Hinz hat Teile ihres Lebenslaufs erfunden. − Foto: dpa

Die langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Hinz hat wesentliche Teile ihres Lebenslaufes...





− Foto: Kleiner

Land unter herrschte am Samstagabend beim Auftakt des Raiffeisen-Kultursommers auf Schloss Tüßling...



Der Bewohner eines Pflegeheims in Erharting (Kreis Mühldorf) wurde getötet. − Foto: TB21

Bei einem Einsatz der Polizei Mühldorf ist es in Erharting (Landkreis Mühldorf) am Mittwochmittag zu...



Die Flüchtlinge im Pfarrheim von St. Emmeram in Regensburg. − Foto: dpa

Die seit zwei Wochen unter kirchlicher Obhut stehenden Flüchtlinge aus dem Balkan wollen das...



Rund 8500 Trachtler kamen am Festsonntag nach Peterskirchen. − Foto: Traup

8500 Trachtler und 5000 Besucher haben das kleine Dorf Peterskirchen in der Gemeinde Tacherting am...



Vor den Augen der Besucher wird Frank Wagenhofer bei der Hammerschmiednacht das Eisen zähmen. − Foto: Hammerschmiede

Wenn Frank Wagenhofer über das Gelände der Hammerschmiede schlendert, genießt er die Ruhe und spürt...













PLANET XX - und dennoch grüsst das Y

21.07.2016 /// 20:20 Uhr /// Weiherspiele Markt Schwaben /// Markt Schwaben

Kids, die nicht mehr ansprechbar sind, da sie ständig nur in ihr Smartphone starren! Freunde, die...
Pfarrfest

24.07.2016 /// Stadtpfarrkirche /// Grafenau

Familiengottesdienst um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche (Kirchenchor), anschl. gemütliches...
Schönauer Volksfest

24.07.2016 /// Volksfestplatz /// Schönau

Volksfestbetrieb.
mehr
Eulenspiegelfestival - Ernst Molden

25.07.2016 /// 20:00 Uhr /// Ortspitze /// Passau

EW Napoleon Bayern und das Bier

26.07.2016 /// 19:30 Uhr /// Oberes Schloss /// Arnstorf

Eulenspiegelfestival - Han's Klaffl

26.07.2016 /// 20:00 Uhr /// Ortspitze /// Passau

mehr
Mit "1001 Nacht, Teil 1: Der Ruhelose" eröffnet der portugiesische Regisseur Miguel Gomes sein...
Der beste Freund des Menschen als geduldiger Beobachter: "Wiener-Dog" blickt liebevoll auf eine...
In "Legend Of Tarzan" trägt der Mann aus dem Urwald die Probleme Afrikas auf seinen Schultern.
In der französischen Mainstream-Komödie "Frühstück bei Monsieur Henri" gibt es ein Wiedersehen mit...
mehr