• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.09.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




15.06.2012  |  00:00 Uhr

Vibrationsfahrzeuge starten

Erdwärme Bayern erforscht Geothermievorkommen – Bis Juli sollen Messarbeiten abgeschlossen sein

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare drucken Drucken






Trostberg / Kienberg (fam). Startschuss für seismische Untersuchungen: Für den heutigen Freitag sind im Trostberger Stadtgebiet die ersten Messfahrten mit Vibrationsfahrzeugen geplant, um Erdwärmevorkommen in der Tiefe zu erforschen. Wo genau es heute im Stadtgebiet losgeht, konnte Bürgermeister Karl Schleid gestern auf Anfrage der Redaktion nicht sagen – das Unternehmen Erdwärme Bayern hat die Erlaubnis von Grundstückseigentümern selbst eingeholt.

Trostberg / Kienberg (fam). Startschuss für seismische Untersuchungen: Für den heutigen Freitag sind im Trostberger Stadtgebiet die ersten Messfahrten mit Vibrationsfahrzeugen geplant, um Erdwärmevorkommen in der Tiefe zu erforschen. Wo genau es heute im Stadtgebiet losgeht, konnte Bürgermeister Karl Schleid gestern auf Anfrage der Redaktion nicht sagen – das Unternehmen Erdwärme Bayern hat die Erlaubnis von Grundstückseigentümern selbst eingeholt.

Die Markierungsarbeiten entlang der Messstrecken sind laut Unternehmen inzwischen in weiten Teilen abgeschlossen. Die Messfahrten beginnen heute auch in Kienberg und setzen sich voraussichtlich von Montag, 18., bis Samstag, 23. Juni, im Westteil des Untersuchungsgebiets in südlicher Richtung fort: über Pößmoos bei Kienberg, Rabenden und Rupertsdorf bei Altenmarkt bis ins Höllthal.

Im Messgebiet sind mehr als 400 Erlaubnisanfragen durchgeführt worden. "Die Resonanz war äußerst positiv", heißt es seitens Erdwärme Bayern. "Fast alle kontaktierten Landwirte und Grundstückseigentümer erklärten sich mit der Auslage von Messkabeln und Geophonen auf ihren Flurstücken einverstanden", teilt Geschäftsführer Dr. Markus Wiendieck mit. "Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die große Kooperationsbereitschaft bedanken. Dank dieser Unterstützung konnten wir unsere seismischen Untersuchungen wie geplant vorbereiten. Nur so erhalten wir ein erstes, aufschlussreiches Bild von der Zugänglichkeit und Ergiebigkeit der Heißwasservorkommen im Untergrund, das wir benötigen, um das Heizwärme- und Stromerzeugungspotenzial abschätzen zu können."

Trostbergs Bürgermeister Karl Schleid begrüßt die Pläne von Erdwärme Bayern, nach erschließbaren Erdwärmevorkommen zu suchen. "In der TiefenGeothermie liegt eine große Chance für die Stadt Trostberg und für die ganze Region", so der Rathaus-Chef. "Gleichzeitig sehe ich es als unsere Aufgabe an, gemeinsam mit dem Projektbetreiber dafür zu sorgen, dass die Bürger immer auf dem neuesten Stand gehalten werden."

Bevor Strom und Wärme aus heißem Wasser produziert werden kann, müssten Bereiche in der Tiefe gefunden und genau ausgemessen werden, die dafür ideale Bedingungen bieten, erklärt Erdwärme Bayern auf ihrer Homepage. Dazu dienen die seismischen Untersuchungen. Spezialfahrzeuge fahren das Suchgebiet ab und senden in regelmäßigen Abständen Vibrationen mit niedriger Schwingungsfrequenz von zehn bis 100 Hertz. Dabei entstehen Schallwellen, die tief ins Erdreich vordringen. Anschließend zeichnen empfindliche Sensoren – sogenannte Geophone – das aus den tief gelegenen Erdschichten zurück geworfene Echo dieser Schallwellen auf. So entsteht nach und nach ein räumliches Abbild von den Strukturen unter der Erde. Dieses Bild hilft, eine Erdwärmeförderung exakt zu planen.

Mit den anstehenden Messarbeiten hat Erdwärme Bayern die Firma DMT aus der TÜV-NordUnternehmensgruppe beauftragt, die über langjährige Erfahrung im Bereich der geophysikalischen Messungen verfügt. Die für die Untersuchungen eingesetzten Vibrationsfahrzeuge bewegen sich im Konvoi überwiegend auf Straßen und Wegen, wodurch es zu kurzfristigen Lärm- und Verkehrsbeeinträchtigungen kommen kann. Die erzeugten Vibrationen sind laut Erdwärme Bayern für Mensch und Umwelt ungefährlich. Im Messbetrieb sei der Konvoi in der Regel nach wenigen Minuten an den jeweiligen Anliegern vorbeigewandert.

Die Messfahrten, die nach einem genehmigten Betriebsplan des Bergamts Südbayern stattfinden, sollen sich vor allem auf das Gebiet von Trostberg, Altenmarkt und Stein konzentrieren. Die Messmannschaft sei in der Regel zwischen 6 und 22 Uhr unterwegs.

Die Messarbeiten sollen voraussichtlich im Juli abgeschlossen sein. Genaue Termine für die einzelnen Messabschnitte gibt Erdwärme Bayern in Kürze über die Webseite www.erdwaermebayern.de bekannt.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am










Anzeige





Vier Kandidaten wollen am Sonntag Michael Adam (Mitte, SPD) als Landrat des Kreises Regen beerben: Jens Schlüter (v.l., Grüne), Rita Röhrl (SPD), Johann Müller (AfD) und Stefan Ebner (CSU). −Montage: Birchenender/Fotos: Archiv PNP

Wer tritt in die Fußstapfen von Michael Adam (SPD) als Landrat des Landkreises Regen...



Angela Merkel auf der Wahlparty der CDU. − Foto: dpa

Steiler Aufschwung der AfD, historisches Fiasko der SPD, verlustreicher Sieg der Union:...



Im Internet auf www.wahl.info finden Sie Hochrechnungen, Ergebnisse und einen Koalitionsrechner sowie Liveticker aus der Region. −Screenshot: PNP

Auf pnp.de sowie dem Wahlportal der PNP finden Sie am Sonntag alle Wahlergebnisse zur Bundestagswahl...



Bei der Maisernte hat sich in Schärding am Samstag ein schwerer Unfall ereignet. −Symbolfoto: dpa

Ein schwerer Ernteunfall hat sich am Samstagnachmittag in Schärding ereignet...



Ein 14-jähriger Junge rutschte in Oberösterreich im Wald aus und geriet in eine laufende Kettensäge. −Symbolfoto: dpa

Ein schwerer Unfall hat sich am Samstagnachmittag im oberösterreichischen Arnreit ereignet...





Die Kripo in Landshut hat die Ermittlungen aufgenommen, nachdem ein AfD-Anhänger mit einer Torte attackiert worden ist. − Foto: Symbolbild pnp

Bei einer Wahlkampfveranstaltung der AfD in Landshut ist am Sonntagvormittag ein Vertreter der...



"Die AfD führt einen Wahlkampf mit zwei Gesichtern", mahnt Landtagspräsident a. D. Alois Glück. − Foto: hr

Berichte über gezielte Negativ-Kampagnen und Aggressionen der AfD in geschlossenen Gruppen im...



Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. − Foto: dpa

Joachim Herrmann, Innenminister in Bayern und CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl...



Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) spricht am 4. September 2017 auf dem Gillamoos-Festplatz in Abensberg (Bayern) im Zelt der CSU beim politischen Gillamoos. Foto: dpa

So lange die Bayern auf Guttenbergs Rückkehr warten mussten, so schnell ist das Gastspiel wieder...



Eine Frau wurde bei einem Zimmerbrand in Hirten im Landkreis Altötting leicht verletzt. Foto: TimeBreak21

Zu einem Zimmerbrand in einem Mehrparteienwohnblock in Hirten bei Burgkirchen im Landkreis Altötting...





Arnold Schwarzenegger im Gespräch mit Domorganist Ludwig Ruckdeschel. − Foto: Bistum Passau

Überraschungsgast im Passauer Dom: Arnold Schwarzenegger hat am Mittwochmittag das Orgelkonzert...



Den Citybus können Senioren, die ihren Führerschein abgeben, ein Jahr lang umsonst nutzen. − Foto: Schönstetter

Erneut legt die Stadt Burghausen (Landkreis Altötting) ein Angebot für ältere Menschen auf...



Bayerns Innenminister Joachim Herrmann. − Foto: dpa

Joachim Herrmann, Innenminister in Bayern und CSU-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl...



Mit brennendem Propangas simulierten die Verantwortlichen der Großübung ein Leck an der Pipeline des Werks. − Foto: Kleiner

Gleich anhand von sieben Szenarien hat der Chemiepark Gendorf (Lkr. Altötting) am Montagabend den...



Der BMW von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) gilt als "größte Dreckschleuder" unter den Dienstwagen von Spitzenpolitikern in Deutschland. −Foto: dpa

Der BMW von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ist nach einer Umfrage der Deutschen Umwelthilfe...













"Herbstrendezvous der Trapper und Indianer"

23.09.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Die Trapper und Indianer traffen sich in den 1820er und 30er Jahren einmal jährlich mit den...
Das "Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz 2017

24.09.2017 /// 18:30 Uhr /// Löwenbräukeller /// München

Sagenhafte Oktoberfestatmosphäre im "Wiesnzelt" vom 15.09. bis 02.10.2017. www.daswiesnzelt.de
Kurkonzert

24.09.2017 /// 19:30 Uhr /// Großes Kurhaus /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
mehr
Vortragsabend mit Rainer M. Schießler

26.09.2017 /// 19:30 Uhr /// Kolpinghaus /// Deggendorf

Mit seinem Programm "Himmel, Herrgott, Sakrament!"
"Woife's LOKschuppen"

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Woife Berger, alias "Der Fälscher" lädt ein zu Musik, Kabarett und Gesprächen
Onslaught

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Rockclub Garage /// München

mehr
mehr