• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 29.09.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




21.02.2013  |  00:00 Uhr

"Verstehe nicht, wie man sowas machen kann"

Rasierklingen in Würstchen: Immer mehr Hundeköder in Fridolfing – Giftköder in Chieming

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Von Stefan Hensel

Fridolfing/Chieming. Die Angst geht um unter den Hundebesitzern in der Region – vor allem in Fridolfing. Dort wurden im Lauf der letzten Wochen mehrere Wiener Würstchen gefunden, die mit abgebrochenen Rasierklingen gespickt waren. Glücklicherweise wurde bisher kein Hund verletzt. Schlechter war es da, wie berichtet, "Filou" ergangen: der BRK-Rettungshund hat Ende Januar in Chieming vermutlich einen Giftköder geschluckt und musste zwei Tage in einer Münchener Tierklinik behandelt werden.

Auf der Online-Plattform Facebook haben die Fridolfinger Köder bereits für einiges Aufsehen gesorgt. 130 Benutzer haben die Nachricht von Chantal Blass geteilt, in der sie vom Fund eines Köders berichtet. "Ich bitte um Hilfe und Aufmerksamkeit, um diesen Psychopathen und diesen ganzen Wahnsinn zu stoppen. Es muss enden!!!!!!!", schreibt sie in ihrem Profil.

Die 26-Jährige war am Valentinstag mit ihrem Freund und ihrem Hund "Dakota" spazieren, als sie den Köder entdeckten. Gerade noch konnten sie den Hund davon abhalten, den Köder zu essen. "Ich verstehe nicht, wie man so etwas machen kann", sagt sie im Gespräch mit der Lokalzeitung. "Wie kann man jemanden etwas wegnehmen wollen, was er liebt?"

Inzwischen versucht Chantal Blass, beim Gassigehen die Gegend um das Edeka-Geschäft Bräumann zu meiden, denn dort hat sie den Köder gefunden. "Für größere Spaziergänge fahre ich jetzt lieber ein Stück." Wenn sie doch in dieser Gegend unterwegs ist, muss "Dakota" einen Maulkorb tragen, "oder ich muss extrem aufpassen". Sie habe jedoch immer im Hinterkopf, dass irgendwo ein Würstchen mit Rasierklinge liegen könnte. Es ist übrigens nicht der erste Fund dieser Art: Chantal hat vor drei Jahren schon mal einen solchen Köder gefunden.

Im Ort hat sich die Nachricht schnell herumgesprochen. "Wer so etwas macht, hat doch selbst ein Problem", sagt eine ältere Dame, die mit ihrem Hund "Pia" in Fridolfing Gassi geht. Eine Freundin ihrer Tochter habe sie vor den Ködern gewarnt. "Meine ,Pia‘ habe ich immer an der Leine, das würde ich anderen Hundebesitzern auch empfehlen." Vor ein paar Jahren hat das Frauchen von "Pia" auch schon einen Köder gefunden und ihn weggeschmissen.

Neu ist die Häufung der Köder. Bereits am 20. und am 21. Januar hatte eine Hundebesitzerin in der Rupertistraße in Fridolfing zwei präparierte Wurststücke gefunden. Am 14. Februar fand dann Chantal Blass einen Köder. Damit nicht genug: Am 17. Februar entdeckte eine weitere Hundebesitzerin in der Krankenhausstraße ein Würstchen, dass auf die gleiche Art präpariert war. Der Köder lag offen auf dem Weg.

Die Polizei nimmt die Vorfälle ernst. Die Ermittlungen laufen jetzt bei den Operativen Ergänzungsdiensten (OED) in Traunstein zusammen. "Diese Geschichte ist wirklich heftig", sagt Polizeihauptkommissar Bernhard Seitlinger. Selber machen könne die Polizei leider wenig. DNA-Untersuchungen an Beweisstücken, die auf der Straße liegen, würden nicht viel bringen. Man sei also auf Zeugen angewiesen.

Die Polizei bittet die Hundehalter in der betroffenen Gegend darauf zu achten, dass ihre Vierbeiner nichts vom Boden aufnehmen können. Verdächtige Wahrnehmungen und Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei Traunstein, Telefon 0861/9873-0, oder jede andere Polizeidienststelle. Es wird davon ausgegangen, dass die Köder nachts ausgelegt werden.

Neue Erkenntnisse zu den Giftködern in Chieming gibt es nicht. "Es ist auch sehr schwer nachzuweisen, was Rettungshund ‚Filou' tatsächlich erwischt hat", sagt Bernhard Seitlinger. Nachdem etliche Hunde in Chieming Vergiftungserscheinungen gezeigt haben, sind die Hundebesitzer alarmiert. So wurde das Thema auf der Bürgerversammlung angesprochen. Und ein Vortrag zum Thema "Sicherheit für den Hund" lockte am Montag viele Besucher ins Haus des Gastes (siehe Bericht im blauen Kasten links).








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2016
Dokument erstellt am










Anzeige





Kolleginnen von Natalie Hot zeigten sich vor dem Ampfinger Rathaus solidarisch mit der Erotikdarstellerin. − Foto: timebreak21

Der lange Streit zwischen Pornodarstellerin Natalie Hot und dem Landratsamt Mühldorf geht vor das...



Mitten in Trostberg, am Busbahnhof neben der B299, sind am späten Dienstagabend zwei junge Männer überfallen worden. − Foto: luh

Zwei junge Männer sind am Dienstagabend in Trostberg (Landkreis Traunstein) überfallen und dabei...



Seit 2010 in Deutschland: Tavus Qurban. Der junge Mann hat wegen fehlender Papiere ab dem 1. Oktober keine Arbeitserlaubnis mehr. Am Freitag wollen sämtliche Mitarbeiter des Winhöringer Bauunternehmes Strasser die Arbeit niederlegen, um auf das Schicksal des jungen Afghanen aufmerksam zu machen.

"Es ist mir einfach unverständlich. Tavus Qurban hat einen festen Job, eine eigene Wohnung...



Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat sich erstmals öffentlich für den Bau der...



Der interne Zeitplan am neuen Hauptstadtflughafen gerät weiter unter Druck. Anders als angestrebt...





An dieser Stelle, zwischen Altötting und Kastl, starb am Mittwochabend ein 61-jähriger Österreicher. Warum er und seine Begleiter nicht den parallel verlaufenden Radweg benutzt hatten, ist unklar. − F.: Kleiner

Ein Toter, mehrere Schwerstverletzte – und jede Menge Arbeit für Polizei und...



Hubert Aiwanger. −Foto: dpa

Mit der Forderung nach Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht wollen die Freien Wähler im...



Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). −Foto: dpa

Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)...



Flaschen mit Bio-Bier werden auf einem Förderband transportiert. Foto: Armin Weigel/dpa

In den Supermarktregalen soll bis spätestens 2018 staatliches Bio-Bier stehen...



Siemens-Mitarbeiter bei der Verkündigung über die Stellenstreichungen am Standort in Ruhstorf. −Foto: Federl

Nun herrscht Gewissheit: Siemens streicht rund die Hälfte aller Stellen am Standort in Ruhstorf an...





−Foto: TimeBreak21

Ein Stiertransporter ist am Montagmorgen gegen 6 Uhr am Bruckberg in Marktl am Inn (Landkreis...



− Foto: dpa

2016 ist das Jahr der Ängste. Studien zeigen: Terror, Extremismus und Flüchtlingskrise treiben die...



Foto: Ratisbona Media

Ein tragischer Unfall hat sich am Donnerstagabend um 18 Uhr in Mallersdorf (Landkreis...



Fast drei Monate lang war Mona Eiberweiser zusammen mit Pächter Gottfried Härtel Wirtin auf der Gamskarkogelhütte. Die Deggendorferin lud dabei auch zum "Bayerischen Frühshoppen" ein – im Angebot waren dabei auch ihre Buchteln. − Fotos: Mona Eiberweiser

Dass sie mal ziemlich gut im Mountainbiken war und 2008 Junioren-Europameisterin wurde...



Torschütze Arjen Robben. − Foto: dpa

Der FC Bayern hat beim umjubelten Tor-Comeback von Arjen Robben seine Vormachtstellung im deutschen...













Auswärtsspiel - House // Disco // Tech

28.09.2016 /// Discothek SCALA Auswärtsspiel /// Regensburg

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Und danach Weiterfeiern im Ernstl bis 5 Uhr!
Kurkonzert

29.09.2016 /// 10:00 Uhr /// Kleines Kurhaus (kleiner Kursaal) /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Konzert mit den "Wirtshausmusikanten"

29.09.2016 /// 18:00 Uhr /// Bauer Wirt /// Kirchham

Jetzt gehts auf im Wirtshaus mit der Couplet AG, den Tanngrindler Musikanten und Moderatorin Traudi...
mehr
FANTASY

30.09.2016 /// 19:30 Uhr /// Circus-Krone-Bau /// München

Rudi Zapf & Zapf'nstreich

30.09.2016 /// 20:00 Uhr /// Saal Unterer Wirt /// Haiming

Da Bertl und I - Maenner 5.0

30.09.2016 /// 20:00 Uhr /// Bürgersaal /// Marktl

mehr
Ein Nachbarschaftsstreit führt in den seltensten Fällen zu einem Happy End. In Frankreich tickt man...
In den USA ist sie bereits seit Juni ein riesiger Erfolg, nun schwimmt Dorie endlich auch durch...
Ein Nachweltkriegsdrama für jede Zeit: Ergreifend feinfühlig erkundet es, zu welchem Preis Fantasie...
Der Turm stürzt ein: In der furchtbar ehrlichen Komödie von Aron Lehmann setzt sich ein Kleinbauer...
mehr