• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.09.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




13.09.2012  |  00:00 Uhr

Prost auf "Bad Traunreuth"

Bestes Wasser in Thermalqualität und ausreichender Menge – Temperatur aber zu niedrig

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Traunreut (he). Bei einem kleinen Umtrunk am gestrigen Mittwoch an der Geothermie-Baustelle bei Weisbrunn sind Bürgermeister und Stadträte von Geschäftsführer Thomas Neu über zweierlei informiert worden: Das Wasser aus 5067 Metern Tiefe ist in ausreichender Menge und in bester Qualität vorhanden. Sorge macht allerdings die zu niedrige Temperatur.

Statt mit Sekt stießen die Teilnehmer mit einem Glas klaren Thermalwassers an. Mit dabei waren die Bürgermeister Franz Parzinger und Ernst Ziegler, einige Stadträte, Franz Hagenauer von den Stadtwerken und Energiebeauftragte Birgit Seeholzer vom Landratsamt. Zu feiern gab es – wenn auch ein bisschen zu früh – das vorläufige Ende des so genannten Ergiebigkeitstests, bei dem Wassermenge und -temperatur über den Zeitraum mehrerer Tage ermittelt wurden.

Zuvor hatten umfangreiche hydraulische Test stattgefunden, um das Bohrloch zu reinigen und damit Fließwege zu öffnen und auch, um die chemische Zusammensetzung des Thermalwassers zu bestimmen.

Mit über 130 Litern pro Sekunde wurde eine ausreichende Ergiebigkeit der Bohrung gemessen. Auch die chemischeAnalyse bedeutet für den Kraftwerksbau keine größeren Herausforderungen bezüglich möglicher Ablagerungen in Rohrleitungen. Das Thermalwasser kann tatsächlich, wie Neu betonte, als Heilwasser im Sinne der für Kurorte und Heilbäder einschlägigen Regularien klassifiziert werden.

Beim Flachsen über ein mögliches "Bad Traunreuth" sprach sich Bürgermeister Parzinger für die Schreibweise mit "th" aus, weil dies vornehmer aussehen.

Aber ganz im Ernst: Sorgen bereitet den Verantwortlichen und Investoren die niedrige Thermalwassertemperatur. Derzeit werden am Bohrlochkopf rund 106 Grad gemessen. Langfristig werde laut Neu zwar noch eine Temperaturerhöhung prognostiziert – wohl auf etwa 115 Grad. Allerdings liegen diese Werte dann immer noch deutlich unter den erwarteten 130 Grad. Die für Herbst 2013 vorgesehene Fernwärmeauskopplung sei davon nicht betroffen. Allerdings müsse das Kraftwerk deutlich kleiner gebaut werden, so dass weniger Strom erzeugt werden kann.

Um für diesen Fall vorzusorgen und um den privaten Investoren Sicherheit zu geben, war schon letztes Jahr eine so genannte Fündigkeitsversicherung bei der Munich Re abgeschlossen worden; die hieraus erwartete Zahlung ermögliche die Fortführung des Geothermieprojektes. Dabei handelt es sich, wie Neu auf Nachfrage erklärte, um eine wirklich beträchtliche Summe.

Zunächst aber gab es die Tatsache zu feiern, dass die Fernwärme für Traunreut in ausreichender Menge gesichert sein dürfte. So zapfte man aus dem aus über 5000 Metern Tiefe geförderten Wasser etliche Liter ab, verteilte es – und alle erhoben die Gläser auf einen guten Fortgang des 70-MillionenEuro-Projekts.

Bürgermeister Parzinger hatte einst aus Jux vom Baden im Thermalwasser gesprochen – ein leichtsinniger Ausspruch, den er jetzt einlösen musste. Allerdings nicht in den großen Auffangbecken. Diese standen, da die Förderung noch weiterlief, nämlich unter Strom. So wurde des Symbolgehalts halber ein Planschbecken aufgestellt, in das sich – den kühlen Temperaturen zum Trotz – dann der Geschäftsführer, die beiden Bürgermeister und Birgit Seeholzer wagten.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am










Anzeige





Diese Politiker aus der Region wurden in den Bundestag gewählt (oben v.l.): Andreas Scheuer (CSU), Rita Hagl-Kehl (SPD), Max Straubinger (CSU), Nicole Bauer (FDP), Stephan Protschka (AfD), Peter Ramsauer (CSU) und Florian Oßner (CSU) sowie (unten v.l.) Corinna Miazga (AfD), Alois Rainer (CSU), Thomas Erndl (CSU), Erhard Grundl (Grüne), Florian Pronold (SPD), Hans-Jörg Müller (AfD) und Stephan Mayer (CSU). −Fotomontage: PNP

Deutschland hat gewählt: Die großen Volksparteien der Union (33 Prozent) und die SPD (20...



Andreas Scheuer hat das Wahlergebnis nach eigenen Angaben "eisig und schweigend" zur Kenntnis genommen. − Foto: Archiv dpa

Dem Passauer Bundestagsabgeordneten und CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer stand angesichts des...



AfD-Vorsitzende Frauke Petry sagte am Montag, dass sie der Fraktion ihrer Partei im Bundestag nicht angehören wolle. −Foto: dpa

Unmittelbar nach ihrem Erfolg bei der Bundestagswahl sind die innerparteilichen Konflikte in der AfD...



CDU-Generalsekretär Peter Tauber (l.) überreicht Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 25. September zu Beginn der CDU-Vorstandssitzung in der CDU-Zentrale im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin einen Blumenstrauß. Rechts applaudiert Thomas Strobl, Landesvorsitzender der CDU in Baden-Württemberg. - Foto: dpa

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel will nach den schweren Verlusten der Union bei der Bundestagswahl...



Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (l.) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). −Foto: dpa

CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann kommt nicht in den nächsten Bundestag. Der bayerische...





Andreas Scheuer hat das Wahlergebnis nach eigenen Angaben "eisig und schweigend" zur Kenntnis genommen. − Foto: Archiv dpa

Dem Passauer Bundestagsabgeordneten und CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer stand angesichts des...



Horst Seehofer. − Foto: dpa

Die CSU unter Parteichef Horst Seehofer hat bei der Bundestagswahl nach einer Prognose des...



"Die AfD führt einen Wahlkampf mit zwei Gesichtern", mahnt Landtagspräsident a. D. Alois Glück. − Foto: hr

Berichte über gezielte Negativ-Kampagnen und Aggressionen der AfD in geschlossenen Gruppen im...



Der ehemalige Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) spricht am 4. September 2017 auf dem Gillamoos-Festplatz in Abensberg (Bayern) im Zelt der CSU beim politischen Gillamoos. Foto: dpa

So lange die Bayern auf Guttenbergs Rückkehr warten mussten, so schnell ist das Gastspiel wieder...



Eine Frau wurde bei einem Zimmerbrand in Hirten im Landkreis Altötting leicht verletzt. Foto: TimeBreak21

Zu einem Zimmerbrand in einem Mehrparteienwohnblock in Hirten bei Burgkirchen im Landkreis Altötting...





Arnold Schwarzenegger im Gespräch mit Domorganist Ludwig Ruckdeschel. − Foto: Bistum Passau

Überraschungsgast im Passauer Dom: Arnold Schwarzenegger hat am Mittwochmittag das Orgelkonzert...



Andreas Scheuer hat das Wahlergebnis nach eigenen Angaben "eisig und schweigend" zur Kenntnis genommen. − Foto: Archiv dpa

Dem Passauer Bundestagsabgeordneten und CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer stand angesichts des...



Mit einem tragischen Geschehen wurden die Helfer am Unfallort konfrontiert. Ein Mann hatte sich angezündet, war dann ins Auto gestiegen und überschlug sich an einer Böschung. − Foto: tb21

Die Einsatzkräfte gingen von einem Unfall aus, als sie in der Nacht zum Donnerstag nach Badhöring...



Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (l.) mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). −Foto: dpa

CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann kommt nicht in den nächsten Bundestag. Der bayerische...



Etwa 25 Festmeter passen auf einen Transporter. Bis Jahresende bedeutet das nahezu 2500 Fahrten ins Mehringer Nasslager. − F.: Kleiner

Sie stapeln und stapeln, haushoch, Dutzende Meter lang. Dabei hat das Einlagern erst begonnen...













Konzert

26.09.2017 /// 15:30 Uhr /// Konzertrotunde im Königlichen Kurgarten /// Bad Reichenhall

Südliche Klänge - mit der Bad Reichenhaller Philharmonie.
Das "Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz 2017

26.09.2017 /// 18:30 Uhr /// Löwenbräukeller /// München

Sagenhafte Oktoberfestatmosphäre im "Wiesnzelt" vom 15.09. bis 02.10.2017. www.daswiesnzelt.de
Standkonzert

26.09.2017 /// 19:30 Uhr /// Haus des Gastes /// Bayerisch Gmain

mit der Musikkapelle Piding.
mehr
Alain Frei - Mach dich frei

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Statt-Theater /// Regensburg

"Woife's LOKschuppen"

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Woife Berger, alias "Der Fälscher" lädt ein zu Musik, Kabarett und Gesprächen
Onslaught

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Rockclub Garage /// München

mehr
mehr