• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.08.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




14.01.2013  |  00:00 Uhr

Freude über Ende der Bohrpläne

RAG Austria sieht von Erdgasbohrungen am Langbürgner See ab – Politische Reaktionen parteiübergreifend positiv

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bad Endorf. Die RAG Austria hat am Freitag mitgeteilt, die Planungen zu den Erdgasbohrungen am Langbürgner See nicht weiter zu verfolgen (wir berichteten kurz). Der Projektfokus des Unternehmens, so die Begründung, habe sich so verschoben, dass andere Projekte den Vorzug erhielten. Auf politischer Ebene löst dieser Beschluss positive Reaktionen aus – parteiübergreifend.

Landtagsabgeordnete Claudia Stamm und der GrünenKreisverband Rosenheim beglückwünschten in einem Schreiben die Bürgerinitiative gegen die Erdgasbohrung und alle Bürger, die mitgeholfen hatten dieses Projekt zu verhindern. Nicht zuletzt mit den Ortsbesichtigungen und Vorträgen der Bundestagsabgeordneten Hans Josef Fell, Beate Walter Rosenheimer und der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm habe man aufzeigen können, dass eine echte Energiewende keine Erdgasbohrungen braucht, sondern nachwachsende Rohstoffe wie die Sonne, Energieeinsparung und vor allem die politische Entschlossenheit, dies gegen die Lobby der Energieversorger durchzusetzen. Claudia Stamm als die Kandidatin der Grünen in Rosenheim begrüßt die Entscheidung: "Die Bürger werden in Zukunft genau schauen, wer grüne Politik macht und wer ihnen alten Wein in neuen Schläuchen verkaufen will."

Mit großer Erleichterung kommentiert die Rosenheimer SPD-Abgeordnete Maria Noichl das endgültige Aus der Planungen der Erdgasbohrungen unter dem Langbürgner See. "Dass dieser Wahnsinn jetzt ein Ende hat, ist voll und ganz zu begrüßen", so Noichl, betont aber zugleich, dass immer noch Baustellen offen zurück bleiben: "Das unsägliche Bergrecht, das die Bürger und Kommunen ausgrenzt und die offene Frage: Bezieht sich der Schutz eines Naturschutzgebietes nur auf die Oberfläche oder auch auf die Erd- und Steinschichten darunter?" Sie wollen an diesen Punkten aktiv weiterarbeiten, so Noichl. Den Aktiven des Bündnisses gegen die Bohrungen gratulierte sie zu ihrem Erfolg und ihrem Durchhaltevermögen.

Auch Klaus Stöttner, Rosenheimer Landtagsabgeordeter der CSU, freut sich über die Entscheidung der RAG. "Dies ist ein guter Tag für die Menschen im Landkreis Rosenheim", betonte Stöttner am Freitag. "Der gemeinsame Einsatz für den Erhalt unserer unberührten und schützenswerten Landschaft hat sich gelohnt." Erst in dieser Woche hatten Stöttner und der Rosenheimer Landrat Josef Neiderhell bei einem Gespräch mit Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil und Umweltminister Marcel Huber vor den großen Bedenken der Bürger in der Region gewarnt und die Minister um Unterstützung gebeten: "Die Energiewende können wir nur gemeinsam mit den Menschen schaffen, nicht gegen sie" – so der Appell. Das Wohlergehen und die Gesundheit der Bevölkerung stehe an erster Stelle, sagte Stöttner. Daher hatte er auch gefordert, das Antragsverfahren der RAG Austria zu unterbrechen und die wasser- und naturschutzrechtlichen Fragen lückenlos und umfangreich zu prüfen und zu beantworten.

Dass die RAG nun von dem Vorhaben ablässt, bewertet Stöttner als einen gemeinsamen Erfolg: "Die Bürgerinitiativen in Breitbrunn und Bad Endorf haben in den vergangenen Monaten durch ihr engagiertes Vorgehen einen wichtigen Beitrag geleistet. Als zuständiger Stimmkreisabgeordneter habe ich die Ängste und Sorgen der Menschen sehr ernst genommen und mich auf politischer Ebene dafür eingesetzt, dass die Bürger beteiligt werden und die offenen Sachfragen transparent und umfassend geklärt werden", so der Abgeordnete. Die Entscheidung der RAG sei ein Beweis dafür, dass auch das Unternehmen erkannt habe, dass die Bohrung nicht gegen den Willen der Bürger durchzusetzen sei. "In Zukunft müssen wir die Menschen vor Ort mitnehmen, sie frühzeitig in Entscheidungen mit einbinden und dadurch Ängste abbauen. Wir brauchen Vertrauen zwischen Wirtschaft, Politik und der Bevölkerung", so Stöttner.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2016
Dokument erstellt am










Anzeige





Weil er beim Spielen auf dem Hof Rauch entdeckte, schlug der Vierjährige Leonhard Waller Alarm. Seine Eltern riefen sofort die Feuerwehr. − Fotos: FF St. Roman/privat

Viele Kinder träumen davon, Feuerwehrmann zu werden. Der kleine Leonhard Wallner hätte das Zeug dazu...



−Symbolfoto: dpa

Mit Verletzungen am Oberschenkel ist eine junge Frau aus dem Weiher 14 im Naherholungsgebiet...



Ein heftiges Erdbeben hat in Italien Dutzende Menschen getötet. Die Suche nach Überlebenden dauert an. Foto: Massimo Percossi

Die Zahl der Toten des schweren Erbebens in Italien steigt weiter. Derzeit liegt sie bei 159...



Einfach nur "faszinierend" findet Alois Unholzer Drohnen. Doch Verkehrsminister Alexander Dobrindt plant eine Verschärfung der Flugregeln. Die würden den gesamten Modellflug treffen und ihn damit in seiner Existenz bedrohen, befürchtet Unholzer. − Foto: Jäger

"Ich halte den Gesetzesvorschlag von Verkehrsminister Alexander Dobrindt schlicht für einen...



Im Sommer werden viele Lehrer vorübergehend arbeitslos. Foto: dpa

Die Bundesländer schicken während der Sommerferienzeit Tausende Lehrer in die Arbeitslosigkeit...





−Symbolbild: dpa

Gut gefüllte Speisekammern, Wasservorräte und Konservendosen. Wer sich bei diesen Bildern an die...



Das von der österreichischen Polizei in Gsenget gestellte Schleuserfahrzeug. Foto: Bundespolizeiinspektion Passau

Mit einem Polizeihubschrauber, einem Diensthund und mehreren Polizeistreifen machte die...



Das neue Zivilschutzkonzept sieht vor, dass die Bevölkerung Lebensmittel für zehn Tage horten soll. − Foto: dpa-Archiv

Trinkwasser, Nahrungsmittel, Medizin, Geld: Im Entwurf für ein neues Konzept zur Zivilverteidigung...



−Symbolfotot: dpa

Bayern will noch in diesem Jahr ein Gesetz zum Verbot der Vollverschleierung in Ämtern sowie an...



− Fotos: Ratisbona Media

Dauerstress für die Rettungskräfte am Samstagvormittag auf der A3. Bis zu 14 Kilometer staute sich...





−Symbolbild: dpa

Gut gefüllte Speisekammern, Wasservorräte und Konservendosen. Wer sich bei diesen Bildern an die...



Da hatten die Männer noch gut lachen. − Foto: Polizei

"Siegessicher" bretterten Anfang August vier junge Männer mit ihrem Mietwagen mit fast 200 km/h...



Wie durch ein Wunder konnte der Fahrer aus seinem Auto mit nur wenigen Kratzern aussteigen. Foto: TimeBreak21

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Sonntagnachmittag kurz vor 17.30 Uhr auf der A94 bei Töging...



−Symbolfoto: dpa

Die Geflügelschlachterei Groß aus Massing (Landkreis Rottal-Inn) hat bei einer betrieblichen...



−Symbolfoto: dpa

Mit Verletzungen am Oberschenkel ist eine junge Frau aus dem Weiher 14 im Naherholungsgebiet...













Chiemsee Summer 2016

24.08.2016 /// 16:00 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee - Übersee am Chiemsee

Superticket - an allen Tagen gültig
Chiemsee Summer 2016 - Donnerstagsticket

25.08.2016 /// 13:00 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee - Übersee am Chiemsee

Kurkonzert

25.08.2016 /// 15:00 Uhr /// Kleines Kurhaus (kleiner Kursaal) /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
mehr
Chiemsee Summer 2016

24.08.2016 /// 16:00 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee

Superticket - an allen Tagen gültig
Chiemsee Summer 2016 - Freitagsticket

26.08.2016 /// 13:00 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee

Chiemsee Summer 2016 (Freitag- bis Samstagsticket)

26.08.2016 /// 16:30 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee

mehr
Die Fortsetzung des Kino-Hits "Maria, ihm schmeckt's nicht" schickt den leidgeplagten Helden mit...
Der ausgezeichnete Debütfilm "Looping" erzählt mit visueller Eleganz und bemerkenswerter...
Er muss es wieder richten: In "Mechanic: Resurrection" wird Jason Statham wider Willen zum präzisen...
Die Geschichte des "Schmunzelmonster"-Remakes "Elliot, der Drache" ist eine relativ schwache...
mehr