• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.11.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




26.02.2013  |  00:00 Uhr

Zum Papst: "Es wird sehr emotional"

Waginger Hans Wembacher mit Traunsteiner Stadtkapelle und Gebirgsschützen bei der letzten Audienz am Mittwoch

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Von Karlheinz Kas

Waging/Rom. Gestern brachte Hans Wembacher seine Lederhose in Ordnung. Ein Knopf musste noch angenäht werden, schließlich will der Waginger Reiseunternehmer am Mittwoch ordentlich in bayerischer Tracht zur letzten Audienz von Papst Benedikt XVI. erscheinen. 250 Personen bringt er ein letztes Mal zum oberbayerischen Papst, darunter die Traunsteiner Stadtkapelle und die Chiemgauer Gebirgsschützen. "Es wird noch einmal sehr emotional", sagte er gestern, einen Tag vor der Abreise.

Hans Wembacher war in den letzten acht Jahren immer dabei wenn Großereignisse mit Benedikt XVI. anstanden. Ob Inthronisierung, Weltjugendtag in Köln, 80. Geburtstag, 60. Priesterjubiläum, Verleihung des Traunsteiner Ehrenrings, der Ehrenbürgerwürde von Traustein oder Tittmoning – Wembachers Gäste saßen in vorderster Reihe. Das gilt auch für rund 230 Audienzen. Rund 15 000 Menschen – die meisten aus dem Chiemgau – hat der Waginger zum Papst gebracht.

"Natürlich geht ein Kapitel zu Ende, aber der Pilgertourismus wird nicht abebben. Ganz im Gegenteil, zunächst einmal wird ein neuer Papst noch mehr Pilger anziehen", sagt der Waginger Unternehmer und verweist auf Konklave, Papstwahl, die Neuinstallierung und die Osterzeit. "Rom wird in den Schlagzeilen bleiben", versichert der 60-Jährige. Natürlich werde er nach der BenediktZeit Rom und den Vatikan weiter im Angebot haben. "Rom ist die Stadt der Städte, die muss jeder einmal erlebt haben."

Mit fünf Bussen startet Wembacher heute Morgen. Die Rückkehr erfolgt am Donnerstag gegen 20 Uhr. Und dann wird schon die nächste Feier im Vatikan vorbereitet, denn Wembacher wird zusammen mit der Schweizer Garde und Monsignore Thomas Frauenlob, dem "Päpstlichen Ehrenkaplan", am 19. März den Josefitag feiern. Wembacher wird dazu die Weißwürste und das Bier aus dem Chiemgau liefern. Frauenlob war bis 2006 Leiter des Erzbischöflichen Studienseminars St. Michael in Traunstein, ehe er dem Ruf des Papstes in den Vatikan folgte und seither eng mit Wembacher kooperiert.

Für den Papst-Rücktritt hat Wembacher vollstes Verständnis: "Für mich ist klar, dass der Heilige Vater bei nachlassender Kraft sagt, er kann das Amt, so wie er es ausgeübt hat, nicht mehr ausführen. Das ist eine vernünftige Entscheidung", erklärt der Waginger. Er habe in letzter Zeit Benedikt auch angemerkt, dass seine Kräfte nachlassen. Dass die Entscheidung zum Rücktritt das Papstamt in Zukunft verändert, glaubt Wembacher nicht. "Es wird ein neuer Papst kommen, ich denke er wird aus Italien sein oder aus Kanada", orakelt der Waginger. Seinen Informationen aus dem Vatikan nach werde es kein Südamerikaner oder Asiate werden. "Einen klaren Favoriten gibt es nicht", weiß Wembacher. Und er macht den Chiemgauern auch Hoffnung, weiterhin ihren Papst sehen zu können. "Begegnungen werden weiterhin möglich sein. Nur nach dem Rücktritt will er zunächst mal seine Ruhe haben. Dafür muss man Verständnis haben. Aber er wird sich gewiss nicht abschotten, er wird jeden Morgen eine Messe lesen", sagt Wembacher. Und von Schwester Theodolinde hat er bereits gehört, dass der Papst auch weiterhin seine Getränke aus Adelholzen beziehen wolle.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am










Anzeige





Fund- und Tatort Altenöd? In dem Waldstück (rechts) nur wenige hundert Meter von dem Weiler entfernt, fanden Kinder am Mittwochnachmittag die aus dem Boden ragende Hand einer Frauenleiche. − Foto: Herbert Reichgruber

Spielende Kinder haben am Mittwochnachmittag eine großteils vergrabene Leiche entdeckt: "Ich hab das...



Mit Polizeiautos und Absperrbändern waren der Fundort und die Umgebung im Gemeindegebiet Schnaitsee am Donnerstagvormittag abgesperrt. − Foto: Reichgruber

Am Mittwoch haben Kinder beim Spielen bei Schnaitsee im Landkreis Traunstein eine Frauenleiche...



Das Haus der getöteten Frau in Altenmarkt. − Foto: Reichgruber

Nach dem Fund einer Frauenleiche am Mittwoch in einem Waldstück bei Schnaitsee (Landkreis...



Eine Frau ist in der Nacht auf Freitag in München auf offener Straße erstochen worden. −Symbolfoto: PNP

Auf offener Straße ist eine Frau in München erstochen worden. Wie die Polizei mitteilte...



Symbolfoto: PNP

Selbst die Oma des kleinen Buben konnte den Exhibitionisten nicht von seinem Tun abhalten...





Islamfeindlichkeit ist in Bayern auch 2017 ein Problem. − Foto: Arno Burgi/dpa

Vor einigen Jahren waren islamfeindliche Aktionen noch eine seltene Ausnahme...



Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer möchte eine "befriedende Lösung" für die künftige personelle Aufstellung der CSU finden. −Foto: dpa

Nach wochenlangem internem Machtkampf hat CSU-Chef und Ministerpräsident Horst Seehofer eine...



Neben dem Wohnhaus des umstrittenen Thueringer AfD-Politikers Bjoern Hoecke ist am Mittwoch ein Ableger des Berliner Holocaust-Mahnmals errichtet worden

Das Kollektiv "Zentrum für politische Schönheit" (ZPS) hat auf einem Nachbargrundstück des Thüringer...



Auch am Golfplatz in Piesing hat das Tier schon vorbei geschaut. − Foto: Tichatscheck

Seit Mittwoch ist ein drei Jahre altes Hochlandrind, das ursprünglich aus Niederbayern kommt...



 - dpa

Die FDP hat die Jamaika-Sondierungen mit CDU, CSU und Grünen nach vier Wochen abgebrochen...





Superschnell und supereinfach: Für Rahmdunkerl muss man nicht lange in der Küche stehen. Schmecken tun sie trotzdem. F.: Pledl

Bei wem schmeckt‘s am besten? Bei Oma natürlich! Früher standen Gerichte auf dem Tisch...



Mit der Beschränkung auf 7,5 Tonnen ist der Vorwegweiser an der Bundesstraße 20 auf Höhe Plattenberg bereits ergänzt worden. − Foto: Gerlitz

Bürger aus dem Burgkirchner Ortsteil Dorfen haben sich im Rathaus über zunehmenden Lastwagenverkehr...



Die Polizei hat das Diebesgut fotografiert. − Foto: Polizei

Ein mutmaßliches Einbrecherduo, ein 28- und ein 27-jähriger Rumäne, ist am Samstag von der Polizei...



Wohl kaum jemals zuvor habe eine Infoveranstaltung in der Gemeinde ein so großes Echo gefunden, befand Bürgermeister Stefan Kammergruber am Dienstagabend angesichts des gewaltigen Andrangs in der Emmertinger Turnhalle. − Foto: Kleiner

Die Unsicherheit können sie den Bürgern nicht ausreden. Trotz aller Sachlichkeit...



Bei dem Unfall in München wurden drei Personen schwer verletzt. −Fotos: dpa

Beim Zusammenstoß eines Johanniter-Einsatzfahrzeugs und eines Autos sind am Mittwoch in München drei...