• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.08.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




18.10.2011  |  00:00 Uhr

Die letzte große Ritterschlacht

Die Schlacht bei Mühldorf – Herbert Matejka entführte Zuhörer in Garching in die Geschichte

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Garching. Es war eine Schlacht, bei der es für die beteiligten Fürsten um viel ging, um die Herrschaft im damaligen Deutschen Reich. Zwei Adelsgeschlechter, die Wittelsbacher und die Habsburger, stritten um die Vormacht. In der Schlacht bei Mühldorf 1322 setzte sich schließlich Herzog Ludwig IV von Bayern durch. Beim Heimatbund Garching ließ Herbert Matejka nun die Schlacht noch einmal lebendig werden.

In seinem sehr quellentreu gehaltenen Vortrag berichtete Herbert Matejka über die letzte Ritterschlacht ohne Feuerwaffen im Jahr 1322, an der auf beiden Seiten nach seiner Schätzung jeweils 6000 Mann beteiligt waren. Neben zahlreichen Gästen hörte auch Kreisheimatpflegerin Renate Heinrich im Gasthaus Schartner aufmerksam zu.

Die Ritter hoch zu Ross und geschützt von schweren Rüstungen, ausgerüstet mit Lanzen, Schwert und Streitäxten waren regelrechte Kampfmaschinen, die das mit Keulen, Stichwaffen und Morgenstern bewaffnete Fußvolk, unter ihnen auch Armbrust- und Bogenschützen, anführten und antrieben.

Dabei konnte Matejka auf eigene Feldforschungen im ursprünglichen Wortsinn verweisen: 1982 erzählte ihm ein Bauer, dass regelmäßig beim Ackern Metallteile zum Vorschein kämen. Als passionierter Archäologe, der bereits seit 1972 mit dem Landesamt für Denkmalpflege eng zusammenarbeitet, ging er diesem Hinweis nach und machte reiche Beute. Insgesamt 200 Armbrustspitzen, 80 Pfeilspitzen, einen Dolch, einen Schwertknauf, Münzen, Riemen und Gürtelschnallen und anderes mehr sammelte er im Laufe der Jahre ein.

Die Artefakte, die er inzwischen der Prähistorischen Staatssammlung übereignet hat, wurden dort auch von Experten untersucht und zeitlich eindeutig dem frühen 14. Jahrhundert zugeordnet. So widerlegten unter anderem diese Funde die Legende, dass diese Schlacht, bei der es zwischen dem Wittelsbacher Herzog Ludwig IV. von Bayern und dem Habsburger Friedrich dem Schönen immerhin um die römisch-deutsche Königswürde ging, bei Ampfing stattgefunden hätte.

Wie Matejka erklärte, wurden in Quellentexten die Orte Emping und Zundersdorf genannt. Nachdem diese Namen auf keinen Karten zu orten waren, leiteten Geschichtssschreiber von "Emping" den Ort Ampfing ab, so dass bis in die jüngere Vergangenheit immer von der Schlacht bei Ampfing die Rede war, diese aber in Wirklichkeit bei Mühldorf/Erharting stattgefunden hat.

Mit einer weiteren Legende wusste Matejka aufzuräumen: "Jedem Mann ein Ei, dem frommen Schweppermann zwei", so lautet eine Inschrift auf dem Grabstein des 1337 in KastlOberpfalz begrabenen Ritters. Diesen Ausspruch soll König Ludwig nach gewonnener Schlacht im Jahr 1322 getan haben. Tatsächlich hat aber der treue Ritter und Feldmarschall Ludwigs an dieser Schlacht altersbedingt – er war zu diesem Zeitpunkt 65 Jahre alt – nicht mehr teilgenommen, so Matejka.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am










Anzeige





Dominik R. (23) steht ab Dienstag vor dem Landgericht Passau. Ihm wird vorgeworfen, im Oktober 2016 seine Ex-Freundin in Freyung mit einem Messer getötet zu haben. −Fotos: Jäger

Am heutigen Dienstag um neun Uhr hat im Passauer Landgericht der Mordprozess gegen Dominik R...



Wie abgebrochene Streichhölzchen liegen Bäume in einem Waldstück bei Thyrnau (Landkreis Passau) nach dem Sturm in der Nacht auf Samstag auf dem Boden.  - Foto: Thomas Jäger

Ein schwerer Sturm hat in der Nacht zum Samstag über der Region gewütet. Bäume knickten um...



Menschen halten sich am 21. August auf der Insel Ischia, Spanien, nach einem Erdbeben auf der Straße auf. − Foto: Serenella Mattera/ANSA/AP/dpa

Ein Erdbeben hat die italienische Urlaubsinsel Ischia mitten in der Hochsaison erschüttert...



Die Zukunft der Kirche treibt den 86-jährigen Ruhestandsgeistlichen Siegfried Fleiner, der im Landkreis Traunstein lebt, um. − Foto: Rainer Zehentner

Seine Arbeit hier auf Erden sei getan, sagte Pfarrer im Ruhestand Siegfried Fleiner aus Kirchstein...



Der Fahrer wurde von einer Biene gestochen und kam daraufhin von der Straße ab. −Foto: News5

Ein dramatischer Verkehrsunfall, bei dem vier Fußgänger verletzt wurden, hat sich am Montagabend im...





Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ließ sich vom Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums Dieter Romann die Kontrollstelle zeigen. − Foto: Kilian Pfeiffer

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) rechnet mit einer Verlängerung der Kontrollen an der...



Die Angeklagten Ammar R. (l-r), ein Dolmetscher, Muataz J. und Mahmod R. sitzen am 27.06.2017 am Landgericht in Traunstein (Bayern) zu Beginn eines Prozesses auf ihren Plätzen. −dpa

Im Prozess um den Tod von 13 Flüchtlingen auf dem Mittelmeer hat das Landgericht Traunstein am...



Wird Computer spielen bald olympisch? Das fordert zumindest der netzpolitsche Arbeitskreis der CSU. −Symbolfoto: dpa

Der netzpolitische Arbeitskreis der CSU will Computerspielen bei den Olympischen Spielen etablieren...



Liebe Kritiker, bitte ganz leise: Wackers Dreifachtorschütze Sascha Marinkovic (r.) knipste Schalding im Alleingang K.o. − Foto: Butzhammer

Riesen Jubel hier – riesen Frust dort! Der SV Wacker Burghausen hat das Ostbayern-Derby in...



Die Töpfe mit den Hanfpflanzen hingen hoch oben in den Bäumen. − Foto: Polizei

Die Polizei hat in einem Augsburger Wald ein ungewöhnliches Versteck für eine Marihuana-Plantage...





Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (3.v.l.) ließ sich von (v.l.) WBV-Vorsitzendem Max Nigl, Kreisobmann Hans Koller, Landrat Franz Meyer, Generalsekretär Andreas Scheuer und MdL Gerhard Waschler das Ausmaß der Forstschäden in Thyrnau zeigen. − Foto: Zechbauer

Zwei Tage nach der Sturmkatastrophe hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner den Landkreis Passau...



− Foto: BRK/Archiv

Ein 70-jähriger Bergsteiger aus dem Landkreis Mühldorf ist am Dienstagmittag gegen 12...



"Ich verstehe nicht, warum Frauen nicht aufbegehren", sagt Johanna Uekermann. "Wir brauchen einen Kulturwandel", fordert die Juso-Bundesvorsitzende. Nötig dazu sei aber auch, dass Frauen in den Parteien sichtbarer werden. Daran arbeitet die 29-Jährige. −Foto: Uekermann

Kurz vor dem Politischen Aschermittwoch verbreitete die CSU über den Kurznachrichtendienst Twitter...



Mit"Keyless-Go-Schlüsseln" lassen sich Autos öffnen, ohne die Schlüssel in die Hand zu nehmen. − Foto: Archiv dpa

Dank moderner Technologien das Auto aufsperren und losfahren ohne den Schlüssel in die Hand nehmen...



Die Videoüberwachung soll in Bayern ausgebaut werden. −Symbolfoto: dpa

Bayern will für mehr Sicherheit die Videoüberwachung im ganzen Land ausbauen...













Volksfest Vilshofen

22.08.2017 /// 14:00 Uhr /// Volksfestplatz /// Vilshofen

Abend der Vereine mit "Starmix".
Festival AlpenKlassik

22.08.2017 /// 15:30 Uhr /// Konzertrotunde im Königlichen Kurgarten /// Bad Reichenhall

"Hereinspaziert" mit der Bad Reichenhaller Philharmonie.
Bayerische Musik

22.08.2017 /// 18:30 Uhr /// Gasthaus Unterstein /// Schönau am Königssee

Live-Musik.
mehr
Volbeat

23.08.2017 /// 18:00 Uhr /// Open Air am Volkspark /// Hamburg

Konzert mit "Crowbar"

23.08.2017 /// 20:00 Uhr /// Club Bogaloo /// Pfarrkirchen

La clemenza di Tito

25.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Die Glocke /// Bremen

mehr
mehr