• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 25.08.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




09.08.2010  |  00:00 Uhr

Kajakfahrer ertrunken

22-jähriger Traunsteiner geriet am Samstagabend nach Wehr bei Siegsdorf in Wasserwalze

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Von Herbert Reichgruber

Traunstein/Siegsdorf. Tödlich endete die Kajakfahrt eines 22-jährigen Traunsteiners am Samstagabend auf der Traun bei Siegsdorf. Der junge Kaminkehrer und sein 23-jähriger Freund waren in eine Wasserwalze geraten. Während sich der 23-Jährige noch ans Ufer retten konnte, starb sein Freund am Unglücksort.

Die beiden jungen Männer, sie wohnten beide in einer Wohngemeinschaft in Traunstein, waren offenbar am Samstag bei Eisenärzt mit ihren Kajaks in die Traun eingestiegen. Die beiden Männer werden als sportlich und im Kajaksport "nicht ungeübt" beschrieben.

Die Traun gilt bei Kajaksportlern bei normalem Wasserstand als wenig interessant. Am Samstag herrschte durch das Hochwasser allerdings eine hohe Fließgeschwindigkeit, was den Fluss offenbar für den 23-jährigen Maurer und seinen Mitbewohner attraktiv machte. Nach Polizeiangaben durchfuhren die beiden jungen Männer mit ihren Kajaks in Richtung Traunstein auch zwei Wehre, ehe sie vermutlich an einer Staustufe zwischen dem Wehr in Siegsdorf und der Brücke am Siegsdorfer Kreisverkehr in eine Wasserwalze gerieten.

Während sich der Ältere aus der Wasserwalze befreien konnte, ertrank sein jüngerer Begleiter, der laut Polizei eine Schwimmweste getragen hat. Der Maurer schaffte es mit eigener Kraft ans steile Traunufer. Als sein Freund angetrieben wurde, versuchte er ihn noch zu retten. Als ihm dies nicht alleine gelang, lief er zum nahe gelegenen Eiscafé von Sandro Pizzol, der sofort den Notarzt alarmierte und anschließend mit dem Maurer zur Unglücksstelle lief. Dort gelang es mit Hilfe eines weiteren Mannes, den 22-Jährigen über den steilen Hang auf einen Radweg zu ziehen. Sofort eingeleitete Reanimationsversuche blieben erfolglos: "Da war nichts mehr zu machen, auch der Notarzt hatte keinen Erfolg mehr", sagte gestern Sandro Pizzol gegenüber Ihrer Lokalzeitung.

Zur Bergung der Kajaks waren die DLRG-Schnelleinsatzgruppen aus Traunstein und Truchtlaching im Einsatz. Sie suchten vom Ufer aus die Traun nach den beiden Kajaks ab. Da bereits klar war, dass keine Personen mehr auf dem Wasser waren, setzten die Wasserretter keine Boote ein: "Vor allem bei Nacht wären wir nicht aufs Wasser gegangen", erklärte gestern Karl Weilharter von der DLRG Traunstein-Siegsdorf, der bei der Suche im Einsatz war. Die Traun habe am Samstag einen bis zu 80 Zentimeter höheren Wasserstand gehabt, als im Normalfall. Dadurch sei die Fließgeschwindigkeit auf bis zu drei Meter pro Sekunde angestiegen – normal seien 0,5 Meter pro Sekunde.

Bereits gestern Vormittag war der Wasserstand wieder um 50 Zentimeter gesunken. Wie Weilharter erklärte, sei die Traun bei einem solchen Hochwasser auch für geübte Kajakfahrer gefährlich: "Es kann immer ein Ast rausstehen, oder man schlägt mit dem Kopf an einen Stein, den man nicht sieht." Auch Sigi Stadler von der DLRG Truchtlaching, der ebenfalls mit fünf Rettern an der Kajaksuche beteiligt war, warnt vor den Gefahren des Hochwassers an der Traun: "Momentan ist es extrem gefährlich, dort runterzufahren. Auch wir hätten unsere Leute für die Suche nach reinen Gegenständen nicht ins Wasser gelassen. Für uns steht die Sicherheit unserer Kollegen an oberster Stelle."

Die beiden Kajaks wurden schließlich von der DLRG Traunstein-Siegsdorf am Traunufer gefunden, eines noch im Bereich Siegsdorf und das zweite am gestrigen Vormittag bei Traunstein. Die Kripo Traunstein hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Traunstein die Ermittlungen übernommen. Bislang ergaben sich keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2016
Dokument erstellt am










Anzeige





−Symbolfoto: dpa

Mit Verletzungen am Oberschenkel ist eine junge Frau aus dem Weiher 14 im Naherholungsgebiet...



Weil er beim Spielen auf dem Hof Rauch entdeckte, schlug der Vierjährige Leonhard Waller Alarm. Seine Eltern riefen sofort die Feuerwehr. − Fotos: FF St. Roman/privat

Viele Kinder träumen davon, Feuerwehrmann zu werden. Der kleine Leonhard Wallner hätte das Zeug dazu...



Ein heftiges Erdbeben hat in Italien Dutzende Menschen getötet. Die Suche nach Überlebenden dauert an. Foto: Massimo Percossi

Die Zahl der Toten des schweren Erbebens in Italien steigt weiter. Derzeit liegt sie bei 159...



−Symbolfoto: dpa

Ein unschönes Ende hat der Urlaub im Allgäu für eine Familie aus Hessen genommen: Beim Abendessen in...



Bei strahlendem Sonnenschein startet das Chiemsee Summer 2016 in Übersee. − Foto: Ober

Endlich ist es soweit: Das Chiemsee Summer 2016 in Übersee (Landkreis Traunstein) startet...





−Symbolbild: dpa

Gut gefüllte Speisekammern, Wasservorräte und Konservendosen. Wer sich bei diesen Bildern an die...



Das von der österreichischen Polizei in Gsenget gestellte Schleuserfahrzeug. Foto: Bundespolizeiinspektion Passau

Mit einem Polizeihubschrauber, einem Diensthund und mehreren Polizeistreifen machte die...



− Fotos: Ratisbona Media

Dauerstress für die Rettungskräfte am Samstagvormittag auf der A3. Bis zu 14 Kilometer staute sich...



Das neue Zivilschutzkonzept sieht vor, dass die Bevölkerung Lebensmittel für zehn Tage horten soll. − Foto: dpa-Archiv

Trinkwasser, Nahrungsmittel, Medizin, Geld: Im Entwurf für ein neues Konzept zur Zivilverteidigung...



−Symbolfotot: dpa

Bayern will noch in diesem Jahr ein Gesetz zum Verbot der Vollverschleierung in Ämtern sowie an...





−Symbolbild: dpa

Gut gefüllte Speisekammern, Wasservorräte und Konservendosen. Wer sich bei diesen Bildern an die...



Da hatten die Männer noch gut lachen. − Foto: Polizei

"Siegessicher" bretterten Anfang August vier junge Männer mit ihrem Mietwagen mit fast 200 km/h...



Sexwillige sollen sich unter anderem in der Rupertus-Therme verabreden. − Foto: Pfeiffer

Wenn Christian (Name von der Redaktion geändert) in die Watzmann Therme in Berchtesgaden geht...



Wie durch ein Wunder konnte der Fahrer aus seinem Auto mit nur wenigen Kratzern aussteigen. Foto: TimeBreak21

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Sonntagnachmittag kurz vor 17.30 Uhr auf der A94 bei Töging...



−Symbolfoto: dpa

Die Geflügelschlachterei Groß aus Massing (Landkreis Rottal-Inn) hat bei einer betrieblichen...













Chiemsee Summer 2016

24.08.2016 /// 16:00 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee - Übersee am Chiemsee

Superticket - an allen Tagen gültig
Kurkonzert

25.08.2016 /// 10:00 Uhr /// Kleines Kurhaus (kleiner Kursaal) /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Chiemsee Summer 2016 - Donnerstagsticket

25.08.2016 /// 13:00 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee - Übersee am Chiemsee

mehr
Chiemsee Summer 2016

24.08.2016 /// 16:00 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee

Superticket - an allen Tagen gültig
Chiemsee Summer 2016 - Freitagsticket

26.08.2016 /// 13:00 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee

Chiemsee Summer 2016 (Freitag- bis Samstagsticket)

26.08.2016 /// 16:30 Uhr /// Festivalgelände /// Übersee

mehr
Die Fortsetzung des Kino-Hits "Maria, ihm schmeckt's nicht" schickt den leidgeplagten Helden mit...
Der ausgezeichnete Debütfilm "Looping" erzählt mit visueller Eleganz und bemerkenswerter...
Er muss es wieder richten: In "Mechanic: Resurrection" wird Jason Statham wider Willen zum präzisen...
Die Geschichte des "Schmunzelmonster"-Remakes "Elliot, der Drache" ist eine relativ schwache...
mehr