• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 17.01.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




08.08.2009  |  00:00 Uhr

Lehr- und Wanderjahre einer höheren Tochter

Ruth Rehmann (87) stellt ihr neues Werk "Ferne Schwester" vor

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Von Stefan Brunner

Trostberg. Nach zehn Jahren des "Schweigens", wie sie selbst sagt, meldet sich Ruth Rehmann mit einem neuen Buch zurück. Und wie! Mit einem großen Werk – "Ferne Schwester" –, das die 87-jährige Trostberger Schriftstellerin kürzlich im Buchladen "BuchLust" zusammen mit Tochter Lisa und Sohn Jan vorstellte und damit den Besuchern einen wunderschönen Abend bereitete.

Ruth Rehmann schreibt hohe, anspruchsvolle Literatur, vor der man aber keine Berührungsängste zu haben braucht. Das zeigt sich darin, wie gut das neue Buch zu lesen ist, und an den vielen Menschen, die gekommen waren, um es sich vorstellen zu lassen.

Da es mit den Augen nicht mehr so klappt, liest Ruth Rehmann selbst nur einen kurzen Teil, den Rest übernehmen ihre Kinder. Sie erklärt, erläutert, erzählt. Das klappt vorzüglich, so dass – und hier sind sich sowohl die Protagonisten als auch die Zuhörer einig – eine "nette, freundliche, lockere" Atmosphäre entsteht.

Die 87-jährige Schriftstellerin erlebt und erinnert in "Ferne Schwester" ein junges Ich, die Erlebnisse einer jungen Frau nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, ihr Scheitern, ihr Fliehen, ihre Versuche, sich selbst zu finden, irgendwo anzukommen. Diese Kombination aus Erfinden und Erinnern lässt beim Lesen und Zuhören im Kopf lebendige, frische, bunte Bilder entstehen, "man hört nicht, dass da eine 87-Jährige liest", bringt es eine Zuhörerin auf den Punkt. Die im Buch geschilderten Erlebnisse und Erfahrungen der jungen Protagonistin sind ergreifend und spannend, einfühlsam und – trotz manch schrecklicher Dinge – oft witzig. Feiner, hintergründiger Humor, feine, tiefsinnige Prosa, die durch ihre Behutsamkeit besticht, unaufdringlich eindringlich ist Ruth Rehmanns Stil, geht unter die Haut ohne larmoyant zu werden.

Ruth Rehmann hat mit "Ferne Schwester" einen modernen Bildungsroman geschrieben, "das Buch sind die Lehr- und Wanderjahre einer höheren Tochter in einer kaputten Welt", sagt sie.

Diese Hauptperson ist flippig, egozentrisch, eine federleichte Existenz, die nach den Zusammenbrüchen, die sie am Ende des Zweiten Weltkrieges erlebt hat, gut zurechtkommt, aber auch davonläuft, ja davonweht: "immer auf eigenen Füßen, aber ohne einen Boden darunter", wie es im Buch heißt. Und dann kommt eine andere Frau ins Spiel, Clara, die die "ferne Schwester" wird. Hinter ihr verbirgt sich Agnes Kunze, die 37 Jahre ihres Lebens den Ausgestoßenen Indiens geschenkt hat. Ihr ist Ruth Rehmann wirklich begegnet, ihr ist das Buch gewidmet. Sie gehört zum Umkreis der "Kleinen Schwestern von Jesus", die nach der Lehre des Charles de Foucauld das Evangelium leben, nicht predigen. Gelebte Nächstenliebe, etwas, das die Ich-Person nie kennen gelernt, nie praktiziert hat. Nun kommen ihr Zweifel, sie merkt, "dass sie neben, außerhalb des Schicksals ihres Volkes war, weil sie sich nicht dafür interessiert hat", sagt Ruth Rehmann. "Sie merkt, dass sie sich nie mit dem Leben anderer Leute befasst hat, und alles, was im Krieg, in der Nazizeit passiert ist, hat sie ignoriert und das holt sie nun ein. Durch Clara wird ihr klar, dass es eine andere Art von Leben gibt, und dass diese Art mit Menschen zu leben die einzige Hilfe ist, dieser kaputten Menschheit ein Bewusstsein für andere zu geben."

Im zweiten Teil des Buches geht die Ich-Erzählerin mit einer Gruppe von Journalisten nach Algerien, wo sich aber ein neuer Krieg anbahnt. Von der Reise schreibt sie Briefe an Clara, die diese allerdings nicht erreichen, weil sie inzwischen in Indien ist: "Ich bilde mir ein, das Schreiben an Dich und die Vorstellung, dass Du es liest, könnte mir helfen, mein verwirrtes Leben mit Deinen Augen zu sehen und zu verstehen."

Die Reise ins Ich geht in den dritten Teil. Wieder Versuche der Protagonistin, anzukommen, Fuß zu fassen. In der französischen Familie ihres Freundes Nicolas oder doch bei den "Kleinen Schwestern" in Paris? So sein wie Nicolas` Mama, oder doch wie Clara? Aber kann sie diesen Weg einschlagen, wenn sie nicht berufen ist, was immer Berufung auch für den einzelnen heißen mag? Und ist ein Kind unterwegs? Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

"Ferne Schwester" von Ruth Rehmann ist als gebundene Ausgabe mit 326 Seiten im Verlag Hanser erschienen. ISBN 978-3-446-23394-2.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am










Anzeige





16 Fahrzeuge sind nach ersten Erkenntnissen in einen Unfall auf der A93 im Landkreis Kelheim verwickelt. Drei Menschen wurden verletzt. − Foto: News 5

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochmittag auf der A93 im Landkreis Kelheim ereignet...



Dichter Schnee fällt am Freyunger Stadtplatz. −Foto: Jennifer Jahns

Die Bayern erwartet am Mittwoch ein ungemütlicher Tag mit eisigem Wind sowie Regen...



Nachdem ein Mercedes am Dienstagnachmittag auf der A9-Talbrücke Trockau (Lkr. Bayreuth)mit einem Sattelzug kollidierte, konnten zwei Autos konnten nicht mehr bremsen. Einer der Wagen erfasste den Mercedes-Fahrer der darauf hin von der Brücke stürzte. − Foto: NEWS5/Fricke

Mit einem harmlos scheinenden Autounfall begann am Dienstagnachmittag eine Unfallserie auf der A9...



Spektakuläre Bilder: Ein Rotorblatt wurde am Montag im Landkreis Straubing-Bogen von der A3 nach Wiesenfelden transportiert - und musste dabei zeitweise senkrecht aufgestellt werden. − Foto: News 5

Spektakulärer Schwertransport im Landkreis Straubing-Bogen: Am Montag hat eine Spezialfirma ein 67...



Mit sogenannten Bodycams, also Kameras, die am Körper getragen werden, wollen sich Polizisten gegen Gewalttaten schützen. Unser Bild zeigt eine Beamtin in München. − Foto: dpa

Es passiert täglich, und es passiert fast überall: Polizisten werden Opfer von Gewalt...





Null Sicht am Schießstand: Johannes Kühn musste beim Rennen der Männerstaffel in Oberhof zweimal unter besonders irregulären Bedingungen in den Anschlag gehen. − Foto: dpa/Martin Schutt

Dass beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgerechnet Johannes Kühn in der Männerstaffel fast alles...



Künftig für Burghausen am Ball: Maurizio Scioscia, der in Heidenheim schon 2. Liga spielte. − Foto: dpa

Neuer Mann für Wacker Burghausen: Maurizio Scioscia (26) wird den Regionalligisten in den restlichen...



Zwei Tore in 17 Einsätzen bejubelte Markus Mayer (rechts) beim FC Töging. Nach nur einem halben Jahr ist der Stürmer nun wieder weg. − Foto: Zucker

Zwei Abgänge meldet Fußball-Landesligist FC Töging: Markus Mayer und Marcel Erlinger haben den...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Nur drei Kurzeinsätze in der Landesliga hatte Tobias Winklharrer (links, hier bei einem Testspiel im letzten Sommer) beim SV Erlbach. Bei Kreisklassen-Aufsteiger TuS Garching erhofft sich der Stürmer mehr Spielpraxis. − Foto: Zucker

Nach der Verpflichtung von Wolfgang Hahn vom SV Wacker Burghausen hat der SV Erlbach am Donnerstag...





Die "neue" Feuerwehr, von links: Walter Haider, Andreas Spermann, Georg Remmelberger, Matthias Heuwieser, Benedikt Dittmann, Veronika Edhofer, Christian Weiser, Peter Pfaffenhuber, Immanuel Eberle und Michael Heuwieser.

Eine stark verjüngte Vorstandschaft ist das Ergebnis der Neuwahl auf der Jahreshaupt-versammlung der...



Die CSU hat beschlossen, Straßenausbaugebühren abzuschaffen. −Symbolfoto: dpa

Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen...



Der zweite Teil des "Pillerfelds" soll bereits im Herbst erschlossen und bebaubar sein. − Foto: Georg Unterhauser/www.luftbild-traunstein.de

In der ersten Sitzung des neuen Jahres widmete sich der Stadtrat zwei der größten städtebaulichen...



Ab sofort startet die Erfassung der Teilnehmer für ein freiwillige sBlutmonitoring im Raum Altötting. − Foto: dpa

Etwa einen Monat nach dem klaren Ja des Altöttinger Kreistags für ein umfassendes Blutmonitoring zur...



Cybil mit ihren Brüdern und Söhnen sowie einem kleinen Neffen. − Foto: privat

In Pakistan kennt sie jedes Kind. Cybil Chowdhry ist ein Supermodel und ein Fernsehstar...