• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 29.06.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




11.03.2016  |  23:50 Uhr

"Sieben Punkte aus nächsten drei Spielen": So kalkuliert Tögings Fußballboss Maier, um unten rauszukommen

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit dem 2:2 gegen Geretsried war er nicht zufrieden: Fußball-Abteilungsleiter Klaus Maier (vorne) vom abstiegsbedrohten Landesligisten FC Töging. − Foto: Archiv/Butzhammer

Mit dem 2:2 gegen Geretsried war er nicht zufrieden: Fußball-Abteilungsleiter Klaus Maier (vorne) vom abstiegsbedrohten Landesligisten FC Töging. − Foto: Archiv/Butzhammer

Mit dem 2:2 gegen Geretsried war er nicht zufrieden: Fußball-Abteilungsleiter Klaus Maier (vorne) vom abstiegsbedrohten Landesligisten FC Töging. − Foto: Archiv/Butzhammer


Erstes Auswärtsspiel 2016 für die Landesliga-Fußballer des FC Töging: Am 24. Spieltag ist der Tabellendreizehnte der Südost-Gruppe an diesem Samstag um 15Uhr zu Gast beim Neunten, Aufsteiger SV Manching.

Mit dem 2:2 beim Auftakt der Frühjahrsrunde gegen den TuS Geretsried war man im Töginger Lager alles andere als zufrieden. Gegen den punktgleichen Tabellennachbarn wollte das Team von Trainer Adam Gawron eine Duftmarke setzen, begann auch gut, ließ sich aber am Ende beinahe die Butter vom Brot nehmen. Dazu erlaubte man sich den Luxus, einen Elfer zu versemmeln. Dass den ausgerechnet Torwart Welder de Souza Lima schoss, war übrigens vorher nicht abgesprochen. "Er fühlte sich sicher, also ist er nach vorn und hat’s gemacht", erzählt Abteilungsleiter Klaus Maier, der nach dem Spiel nicht von einem gewonnenen, sondern von zwei liegengelassenen Punkten sprach.

Auch in Manching werden die Trauben für die Truppe um Kapitän Thomas Deißenböck hoch hängen, denn der Neuling hat sich in der höheren sportlichen Umgebung gut eingelebt. Mit einer ausgeglichenen Bilanz (je sieben Siege, Unentschieden und Niederlagen) hat der SVM drei Zähler mehr auf dem Konto als Töging, dabei liegt der letztjährige Meister der Bezirksliga Nord noch mit zwei Spielen im Rückstand. Auch vorige Woche musste Manching unfreiwillig pausieren, denn der geplante Heimauftakt gegen Türkgücü-Ataspor München fiel ebenso den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer wie zuvor das Nachholspiel beim TSV Eching.

Dass die Manchinger noch nicht im Wettkampfrhythmus sind und die Vorbereitung notgedrungen um zwei Wochen verlängern mussten, könnte der Gawron-Elf zum Vorteil werden. "Kann sein, muss aber auch nicht zwangsläufig so sein", wiegelt Maier ab und hofft dabei, dass sich seine Mannschaft stabiler präsentiert als bei den beiden Gegentreffern gegen Geretsried, wo die Abwehr nicht die beste Figur abgegeben hatte. Der Spartenleiter sagt aber auch, dass die Truppe noch Zeit brauche, "schließlich hatten wir im Winter einen deutlichen Umbruch im Team. Das geht nicht einfach so von heute auf morgen". Seine Hoffnung drückt er in konkreten Zahlen aus: "Wenn wir in den nächsten drei Spielen sieben Punkte holen, kommen wir da unten raus." Nach der Aufgabe in Manching folgt ein Heimspiel gegen den TuS Holzkirchen (5.), bevor man am Ostersamstag beim derzeitigen Vorletzten TSV Velden spielt.

Am kickenden Personal wird sich gegenüber der Vorwoche kaum etwas ändern. Für Vitaly Blinov und Christoph Riedl kommt ein Einsatz noch zu früh und so könnte es dieselbe Startformation wie gegen Geretsried geben. Benedikt Baßlsperger, Ex-Kapitän und in Töging über Jahre im Angriff wie selbstverständlich gesetzt, muss sich strecken, wenn er zurück in die erste Elf will. Noch dazu, wo Tim Fredlmeier, einer der Neuen vom FC Mühldorf, bei seinem Landesliga-Debüt genau das getan hat, was von einem Stürmer erwartet wird: Tore schießen. Mit seinem Doppelpack hat er sich für weitere Einsätze empfohlen. − cze








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





− −Symbolfoto: dpa

Für den Tod einer Jugendlichen in der Oberpfalz soll ein 15-Jähriger verantwortlich sein...



Ein Haufen Gerümpel und eine Gitarre liegen hinter dem Bahnhofsgebäude auf Höhe des Bahnübergangs Pirach. − Fotos: Gerlitz

Im Bahnhof Pirach, der von der Bahn nicht mehr genutzt wird, haben sich zu Beginn des Jahres 2013...



− Foto: TimeBreak21

Bei einer Messerattacke inmitten eines beschaulichen Wohngebietes in Neumarkt-St...



Den Daumen drücken die Mitschüler der 8d in der Maria-Ward-Realschule Burghausen ihrem Klassenkameraden Federico Pieretto, der in der Haunerschen Kinderklinik in München um sein junges Leben kämpft. Als ihren Beitrag zu seiner Rettung starten sie unter Federführung von Lehrerin Sabine Beck (vorne, 2.v.r.) und mit Unterstützung der gesamten Schule eine Typisierungsaktion am 20. Juli und hoffen auf viele Spender. − Foto: Wetzl

Schlapp fühlte sich Federico Pieretto schon seit Jahresbeginn. Der 14-jährige Burghauser spielt...



− Foto: dpa

Rund drei Monate nach ihrer Geburt durften die beiden Tigerbabys Aziza und Thambi erstmals ihr...





− Foto: dpa

Nachdem der Brexit nun beschlossene Sache ist, hat Englands Premierminister David Cameron seinen...



Helmut Brunner trinkt ein Glas Milch. Foto: Archiv dpa

In der Milchkrise ist Agrarminister Brunner auf europäischer Ebene in diplomatischer Mission...



− Foto: dpa

Das Schicksal Großbritanniens scheint besiegelt zu sein – der Brexit steht bevor...



Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon. Foto: dpa

Die schottische Regionalregierung trifft Vorbereitungen für ein zweites Referendum über die...



Mitten auf der Fahrbahn: Auf den Straßen von Altötting hinüber nach Auffang sind Hundehaufen alles andere als eine Seltenheit. Ein Unbekannter markiert die "Fundorte". − Fotos: Hölzlwimmer

Was haben rote Kringel und grüne Kreise gemeinsam? In ihrem Mittelpunkt befinden sich braune Punkte...





Die Fruchtfleischfarbe zeigt das Alter an: Daniela (links) und Michaela bestaunen den Riesenbovist, den ihr Opa Hans Fuchs (kleines Foto) gefunden hat. − Fotos: Bauregger

Einen außergewöhnlichen Fund machte Anfang dieser Woche der Heisenbauer Hans Fuchs aus Karlstein...



Die Ringelnatter ist die in Bayern am weitesten verbreitete Schlange. Foto: Aßmann

Schlangen zählen zu den Tieren, bei denen die Meinungen weit auseinandergehen...



−Symbolbild: dpa

Nachdem sie vor drei Wochen Knall auf Fall aus der Flüchtlingsunterkunft in Ruhpolding ausgezogen...



Die Wirklichkeit in Burghausen. − Foto: Wetzl

Was lange währt, wird endlich gut – zumindest gibt es dazu nun wieder gute Hoffnung...



Der neue Bebauungsplan "Hecketstall V" umfasst einen Geltungsbereich von 9,74 Hektar. −Planzeichnung: ING Traunreut

Im Gewerbegebiet Hecketstall sind mittlerweile sämtliche Grundstücke verkauft...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!