• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.07.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




13.03.2017  |  06:00 Uhr

"Roter Diktator", "Freystellung" und kaum Anfeuerung: Wacker-Fans machen ihrem Unmut Luft

Lesenswert (15) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gegen den Kurs der Vorstandschaft des SV Wacker, die nach dieser Saison die Reamateurisierung einleiten will, entrollten die aufgebrachten Fans verschiedene Spruchbänder. Aus Protest hielten sich die Anhänger diesmal auch mit der Anfeuerung der Mannschaft weitgehend zurück. − Foto: Zucker

Gegen den Kurs der Vorstandschaft des SV Wacker, die nach dieser Saison die Reamateurisierung einleiten will, entrollten die aufgebrachten Fans verschiedene Spruchbänder. Aus Protest hielten sich die Anhänger diesmal auch mit der Anfeuerung der Mannschaft weitgehend zurück. − Foto: Zucker

Gegen den Kurs der Vorstandschaft des SV Wacker, die nach dieser Saison die Reamateurisierung einleiten will, entrollten die aufgebrachten Fans verschiedene Spruchbänder. Aus Protest hielten sich die Anhänger diesmal auch mit der Anfeuerung der Mannschaft weitgehend zurück. − Foto: Zucker


Mit den Verantwortlichen des Regionalligisten SV Wacker und den Ultras prallen derzeit zwei Welten aufeinander. Die Fans sind mit der geplanten Reamateurisierung nach dieser Saison sowie mit der Freistellung von Cheftrainer Uwe Wolf nicht einverstanden. Sie befürchten, dass der Fußball in Burghausen "abgeschafft" werden soll, wie es in einer Stellungnahme heißt.

Ihren Unmut äußerten die Anhänger beim 3:1-Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg II (hier geht’s zum Bericht) auch mit zahlreichen Spruchbändern in der Wacker-Arena, die teilweise durchaus kreativ waren. Außerdem wurde die Anfeuerung des Teams weitgehend eingestellt. Laut wurde es diesmal auf der Westtribüne nur, wenn man Transparente entrollte. Das war erstmals nach einer Viertelstunde der Fall. "Kritische Fans, nicht mehr als eine störende Minderheit..." war da zu lesen. "Mia pfeifan auf eichane Entscheidungen" hieß es kurz darauf, begleitet von einem Konzert aus Trillerpfeifen. Die Spruchbänder hatten aber auch SPD-Bürgermeister Hans Steindl zur Zielscheibe, der als "roter Diktator" bezeichnet wurde oder als "Kläger, Richter, Henker".

Mit Spruchbändern wie diesen taten die Ultras am Samstag in der Wacker-Arena beim Spiel gegen Nürnberg II ihren Unmut kund. − Foto: Zucker

Mit Spruchbändern wie diesen taten die Ultras am Samstag in der Wacker-Arena beim Spiel gegen Nürnberg II ihren Unmut kund. − Foto: Zucker

Mit Spruchbändern wie diesen taten die Ultras am Samstag in der Wacker-Arena beim Spiel gegen Nürnberg II ihren Unmut kund. − Foto: Zucker


Gegen den frisch gewählten SVW-Vorsitzenden Dr. Thomas Frey und sein Führungsteam richteten sich die immer wiederkehrenden Vorstand-Raus-Rufe und die Parole "Kein Herz, kein Verstand – Vorstand raus". Auch seine "Freystellung" wurde gefordert. "Die Kritik ist Zeichen der Anteilnahme", sagte Frey und bat um Verständnis für die Entscheidung des Vereins. Er habe mit den Protesten gerechnet und kein Problem damit: "Damit muss ich umgehen." Relativ entspannt angesichts der verbalen Angriffe zeigte sich auch Steindl, der bei der Neuausrichtung des Vereins maßgeblich mitwirkt: "Das ist Meinungsfreiheit. Mich stört das nicht, ich will nur keine Pyros. Ob das alles sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Damit kann ich aber leben, ich bin nicht nachtragend."

Versöhnlich gaben sich die im Stadion friedlich protestierenden Fans schließlich auch in der Nachspielzeit und feuerten die Mannschaft dann doch noch lautstark an. Dabei sangen sie auch: "Uwe Wolf – Du bist der beste Mann." Angesichts der Gala-Vorstellung von Kapitän Christoph Burkhard und seinen Mitstreitern beim Heimdebüt von Interimstrainer Stanley König darf das allerdings bezweifelt werden. − fa








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am










Anzeige





Ein Junge steht neben einem Durchgang-Verboten-Schild vor einer Reihe von Check-In-Schaltern der Lufthansa am Flughafen in München (Oberbayern). − Foto: dpa

Manche Eltern wollen früher in den Urlaub fliegen, als die Ferien beginnen. Flüge sind dann viel...



Nach diesem Mann fahndet die Polizei. − Fotos: Friso Gentsch/Archiv/Polizei

Ein Seriendieb hat in den vergangenen fünf Jahren in Deutschland mindestens 88 Geldbörsen geklaut...



Dauerregen hat in einigen Orten zu Überschwemmungen geführt, wie hier im südlichen Niedersachsen. Auch für Bayern besteht eine Unwetterwarnung. Foto: dpa

Der Dauerregen hat in Bayern die Hochwasserlage verschärft - und er soll am Mittwoch weiter anhalten...



Auf reges Medieninteresse traf der Fall um Martin Wieser, der als Chauffeur von Landrat Georg Huber freigestellt worden war – angeblich wegen seiner AfD-Parteizugehörigkeit. − Foto: Stummer

Mit einem Vergleich endete am Mittwochvormittag der Streit um die Versetzung von Martin Wieser...



Die am 24.07.2017 von der Kantonspolizei Schaffhausen (Schweiz) zur Verfügung gestellte Bildkombo zeigt einen tatverdächtigen Mann, der am 24.07.2017 in Schaffhausen mit einer Kettensäge in ein Versicherungsbüro gestürmt und Mitarbeiter angegriffen haben soll.

Die Schweizer Polizei hat den Kettensägen-Mann von Schaffhausen gefasst. Er war allerdings...





Gloria von Thurn und Taxis hat zum Missbrauchsskandal bei den Regensburger Domspatzen Stellung bezogen. − Foto: Archiv dpa

Gloria von Thurn und Taxis hat sich zum Missbrauchsskandal bei den Domspatzen geäußert - und die...



Ein Junge steht neben einem Durchgang-Verboten-Schild vor einer Reihe von Check-In-Schaltern der Lufthansa am Flughafen in München (Oberbayern). − Foto: dpa

Manche Eltern wollen früher in den Urlaub fliegen, als die Ferien beginnen. Flüge sind dann viel...



Sogar Lastwagen wendeten nach einem Unfall auf der A10 im Stau und versuchten, als Geisterfahrer über die Rettungsgasse zur nächsten Ausfahrt zu kommen. − Foto: nonstopnews

Unglaubliche Szenen haben sich nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang in...



Kardinal Gerhard Ludwig Müller. − Foto: dpa

Der frühere Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, verlangt...



Ausgehoben wurden die Wacker-Spieler um Kevin Hingerl beim Heimauftakt. − Foto: Butzhammer

Das hat man sich beim SV Wacker Burghausen ganz anders vorgestellt: Die Mannschaft von Patrick Mölzl...





Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wurde zunächst wegen seiner Soutane nicht auf die Landshuter Hochzeit gelassen. − Foto: mel

Beinahe wäre der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer nicht dazu gekommen...



Ein Junge steht neben einem Durchgang-Verboten-Schild vor einer Reihe von Check-In-Schaltern der Lufthansa am Flughafen in München (Oberbayern). − Foto: dpa

Manche Eltern wollen früher in den Urlaub fliegen, als die Ferien beginnen. Flüge sind dann viel...



Sogar Lastwagen wendeten nach einem Unfall auf der A10 im Stau und versuchten, als Geisterfahrer über die Rettungsgasse zur nächsten Ausfahrt zu kommen. − Foto: nonstopnews

Unglaubliche Szenen haben sich nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang in...



Gewöhnungsbedürftig: Die Beine von Radprofi Pawel Poljanski. − Foto: Instagram

Für alle, die mal "zum Spaß" die Tour de France nachradeln wollen – so wie auf dem obigen...



Von der ersten Idee bis zum letzten Abschmecken tragen die Speisen im "Lukas" die Handschrift von Lukas Kienbauer. Dennoch ist das Endprodukt immer auch das Ergebnis guter Zusammenarbeit (u.). Viele Köche verderben hier nicht den Brei, sondern kreieren ein Kunstwerk. − Fotos: Schlegel

Mit gerade einmal 24 Jahren erfüllte sich der Innviertler Lukas Kienbauer (26) seinen Lebenstraum...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!