• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 1.08.2015



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Inzell  |  20.01.2014  |  18:38 Uhr

Schlittenhunderennen am 1./2. Februar in Inzell

von Werner Bauregger

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bereits zum siebten Mal findet am ersten Februar-Wochende (1./2. Februar 2014), sofern es die Schneeverhältnisse  zulassen, ein Internationales Schlittenhunderennen in Inzell statt. Erstmals haben sich die beiden deutschen Verbände VDSV (Verband Deutscher Schlittenhundesport-Vereine) und SSD (Schlittenhundesport Deutschland)  geeinigt, eine gemeinsame Deutsche Meisterschaft (Sprint) auszutragen.

Veranstalter ist das "Sleddog Racing Team" des SC Weißbach in Kooperation mit dem SSB (Schlittenhundesport Bayern), dem VDSV und der Gemeinde Inzell. Da unter den 180 gemeldeten Teams nahezu alle internationalen Top-Musher antreten, versprechen die Rennen höchste Spannung.


Mehr lesen Sie in der Ausgabe vom Dienstag, 21. Januar 2014, in der Heimatzeitung.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





"Drei Jahre sind eine lange Zeit:" Pep Guardiola zweifelt an einer Vertragsverlängerung beim FC Bayern. − Foto: dpa

Star-Trainer Pep Guardiola hält sich eine mögliche Zukunft beim FC Bayern über 2016 hinaus weiter...



Sie jubeln: Wacker Burghausen ließ gegen Drittliga-Absteiger Spvgg Unterhaching am Freitagabend nichts anbrennen, Marius Duhnke, Benjamin Kindsvater, Kevin Hingerl und Christoph Rech freuen sich hier über das 1:0. − Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen hat seinen zweiten Heimsieg hintereinander feiern können...



Foto: Archiv dpa

Die Bundespolizei warnt zum Beginn der Sommerferien vor den oft unterschätzten Gefahren an...



Unfall bei Lappersdorf. Foto: Armin Weigel/dpa

Unmittelbar vor Beginn der Sommerferien sind am Freitagmorgen bei gleich zwei Unfällen mit Bussen...



Hier wurde das Baby gefunden. Foto: dpa

Das auf einer Toilette am Münchner Flughafen zurückgelassene Neugeborene hat gute Überlebenschancen...





"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes", schreiben 20 Priester aus dem Bistum Passau an Bischof Stefan Oster. −Archivbild: Thomas Jäger

"Von einem jungen, dynamischen und lebenserfahrenen Bischof erhoffen wir uns anderes"...



Noch immer uneins: Sebastian Frankenberger ist vom Nutzen des Rauchverbots überzeugt, Franz Bergmüller hingegen nicht. − Fotos: Thomas Jäger/privat

Seit fünf Jahren ist in bayerischen Wirtshäusern, Kneipen und Clubs und auf Volksfesten das Rauchen...



Wer die Alz im Schlauchboot runterschippert, sollte in Truchtlaching Vorsicht walten lassen. Nicht wegen Stromschnellen oder gefährlicher Untiefen. Die "Gefahr" kommt von oben, von den mit maximaler Wasserverdrängung im Fluss aufschlagenden Brückenspringern. Bevorzugte Zielgruppe der Spritz-Attacken: Die Preiß’n, wie der BR-Film über den "wilden Chiemgauer Brauch" (kl Bild) zeigt. −Fotos: Archiv rse/Screenshot BR Abendschau

Auf halber Strecke ist es vorbei mit der beschaulichen Paddel-Idylle. Nicht nur, weil die Alz...



Auf Facebook wird die Entscheidung bejubelt. Screenshot: Wolf

Seit Monaten erhitzt den Bayerwald ein Streit um ein geplantes Pumpspeicherwerk am 1293 Meter hohen...



Foto: Archiv dpa

Im Raum Lindau gibt zum zweiten Mal binnen eines Jahres ein katholischer Pfarrer wegen einer Frau...





Aufstieg zur Großen Zinne in den Sextener Dolomiten im Jahr 1958 (v. l.): Hans Kellendorfer sen. und Luise Gschirr. Luise trägt das Seil am Körper, mit dem sie sich auch später beim Abstieg sichern lässt. Ihre Mutter durfte das Seil bei der Abfahrt zu Hause nicht sehen, damit sie sich keine Sorgen machte. Berggehen hält jung: Luise Gschirr (81), die auch mit dem Vater von Hans Kellendorfer jun. (84) unterwegs war, und Hans Kellendorfer jun. sind in den 50er-Jahren auf so manchen Gipfel gekraxelt. Der Hochfelln hat es Luise besonders angetan, und der Dachstein ist Hans’ Liebling. − Fotos: Archiv DAV-Sektion Tittmoning (4)/Agnes Lamminger (1)

"Wir haben viel riskiert, aber passiert ist uns nie etwas", sagt Luise, und Hans nickt...



Wer die Alz im Schlauchboot runterschippert, sollte in Truchtlaching Vorsicht walten lassen. Nicht wegen Stromschnellen oder gefährlicher Untiefen. Die "Gefahr" kommt von oben, von den mit maximaler Wasserverdrängung im Fluss aufschlagenden Brückenspringern. Bevorzugte Zielgruppe der Spritz-Attacken: Die Preiß’n, wie der BR-Film über den "wilden Chiemgauer Brauch" (kl Bild) zeigt. −Fotos: Archiv rse/Screenshot BR Abendschau

Auf halber Strecke ist es vorbei mit der beschaulichen Paddel-Idylle. Nicht nur, weil die Alz...



Um ein Zeichen zu setzen, stellten sich die Schüler für ein Gruppenfoto aus der Vogelperspektive in eigens ausgesuchten Formationen zusammen. Auf dem Bild zu sehen ist die Mittelschule Tüßling. − Foto: Schulamt

Landesfahnen von Syrien, Peru, Afghanistan und dem Iran – schon die Wappen am neuen...



Künftig wird in Trostberg dreistimmig vor dem Katastrophenfall gewarnt – neben der Sirene am Alzchem-Gelände durch die beiden zusätzlichen Anlagen mit je acht Signalhörnern auf dem Feuerwehrgebäude (links) und am Freizeitzentrum.

Ein schwerer Störfall im Chemiepark, gesundheitsschädliche Stoffe treten aus...



Foto: Sven Hoppe/dpa

Nach einem Brand in einem Intercity-Triebwagen in München ist es am Montag zu einem Bahnchaos in...







Tippspiel von heimatzeitung.de


Das kostenlose Fußball-Tippspiel für die Region mit attraktiven Preisen. Hier geht's zum Online-Tippspiel.
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!