• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.04.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Die Hauptorgel in der Liebfrauenkirche erklang 1994 zum ersten Mal: 35 000 Arbeitsstunden waren dafür nötig. 20 Jahre hätte ein Mann gebraucht, hätte er sie alleine hergestellt. Bei Jann waren 40 Angestellte am Werk.

Die Hauptorgel in der Liebfrauenkirche erklang 1994 zum ersten Mal: 35 000 Arbeitsstunden waren dafür nötig. 20 Jahre hätte ein Mann gebraucht, hätte er sie alleine hergestellt. Bei Jann waren 40 Angestellte am Werk.

Die Hauptorgel in der Liebfrauenkirche erklang 1994 zum ersten Mal: 35 000 Arbeitsstunden waren dafür nötig. 20 Jahre hätte ein Mann gebraucht, hätte er sie alleine hergestellt. Bei Jann waren 40 Angestellte am Werk.


Die größte Orgel, die Thomas Jann je gebaut hat, steht in der weltberühmten Frauenkirche in München. Vor 23 Jahren wurde in Niederbayern das Kunstwerk fertig gestellt, das nun den Dom, Unserer lieben Frau geweiht, zum Klingen bringt. Edles dunkles Holz hält die symmetrisch aufgebauten Orgelpfeifen: 8000 an der Zahl, die größte zehn Meter hoch. Ihr Klang erfüllt das riesige Bauwerk und die Herzen derer, die sie hören. Genau das ist das Ziel von Thomas Jann: Der Orgelbaumeister aus Allkofen (Landkreis Straubing-Bogen) will mit den Musikinstrumenten seiner Werkstätte Emotionen wecken. "Und dabei ist mir die Bauersfrau aus dem Bayerischen Wald mindestens genauso lieb wie der Bischof", erklärt der 56-jährige Mittelständler. "Es geht darum, den Menschen etwas zu geben."

1994 war es, dass zum ersten Mal die insgesamt 95 Register an der Domorgel zu München gezogen werden konnten. Thomas Jann und 40 Angestellte bauten eineinhalb Jahre an dem Großauftrag, für den heute drei Millionen Euro veranschlagt werden müssten. 35 000 Arbeitsstunden waren dazu nötig − hätte der Chef sie ganz allein selbst gebaut, hätte er dazu exakt 20 Jahre gebraucht, ohne einen einzigen Urlaubstag. Es war in den guten Zeiten für den Orgelbau, den Zeiten, in denen noch mehr Geld für Kirchenorgeln ausgegeben wurden. Mittlerweile ist das Geschäft schwieriger geworden, erzählt Thomas Jann, der mit seiner ruhigen Art, der runden Brille und der schmalen Statur eher wie ein Musikprofessor als ein Handwerker wirkt. "Heute haben wir nur noch 15 Angestellte. Wir mussten uns anpassen, aber der Markt hat sich mittlerweile stabilisiert", erklärt er, während er gemessenen Schrittes durch die helle, nach Holz duftende Werkstatt geht und mal hier einem Angestellten über die Schulter blickt und mal da eine Frage beantwortet. Die Branche kann die Rückgänge in Deutschland kompensieren: "Wir liefern mittlerweile viel ins Ausland."








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am




Altbayerische Heimatpost

Sie haben Fragen rund um's Abo?


Kontakt zum AboserviceBei Fragen zu Ihrem Abo steht Ihnen unser Aboservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.00 Uhr, freitags von 7.30 bis 15.00 Uhr unter der Telefonnr. 08621/5089120 oder per E-Mail an vertrieb-trostberg@vgp.de.


Altbayerische Heimatpost ePaper



Leseprobe als Blätterkatalog


Leseprobe öffnen









Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!




Liquidatoren wurden die Männer genannt, die nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl – heute vor 31 Jahren – mit Aufräumarbeiten beauftragt waren. Sergej Tag musste immer wieder in den havarierten Block 4, um noch brauchbare Ersatzteile auszubauen. Schon kurz nach dem GAU begannen die Reparaturarbeiten an Block 4 (kleines Foto vom 1. Oktober 1986). Die benachbarten Reaktorblöcke liefen teils noch bis 2000. − Fotos: dpa

Zehn Jahre lang hat Sergej Tag im Atomkraftwerk in Tschernobyl gearbeitet. Der Techniker...



So viel Geld hatte die Vierjährige bei ihrem Einkauf nicht dabei. Symbolfoto: dpa

Ihr war langweilig - also ging sie shoppen. Dass sie krank ist, nur wenig Geld dabei hatte und...



Wie gut kennen Sie Niederbayern? Testen Sie ihr Wissen in unserem Wissenstest! − Foto: dpa

Womit hielt Sonnen im Landkreis Passau im Winter einen Rekord? Wie viele Einwohner hat Niederbayern...



Ein Sanitäter des BRK ist bei einem Einsatz in der Oberpfalz verprügelt worden. Er erlitt eine Gehirnerschütterung, Prellungen im Gesicht und eine Zahnverletztung. −Symbolfoto: Wolf

Bei einem Einsatz wegen eines verletzten Jugendlichen ist ein Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes...



Österreich will die Grenzkontrollen auf unbestimmte Zeit verlängern. Auch Bayern führt an seinen Grenzen, wie hier auf der A3, Grenzkontrollen durch. Foto: Schlegel

Österreich will die bis Mitte Mai befristeten Grenzkontrollen auf unbestimmte Zeit verlängern...





Um von der Grundschule auf die Realschule oder das Gymnasium zu wechseln, brauchen Schüler einen bestimmten Notenschnitt. In Zukunft sollen allein die Eltern über die Schullaufbahn entscheiden, fordert die SPD-Landtagsfraktion in einem Gesetzentwurf. − Foto: dpa

Die Note allein soll in Bayern nicht mehr darüber entscheiden, welche Schule ein Kind besuchen darf...



Die Polizei in Niederbayern ist insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des diesjährigen Blitzermarathons. −Symbolfoto: dpa

Eine positive Bilanz hat das Polizeipräsidium Niederbayern vom diesjährigen Blitzermarathon gezogen...



Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) Foto: dpa

Ausgerechnet bei seinem eigenen Karriereende lässt CSU-Chef Seehofer den eigenen Worten keine Taten...



Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. − Foto: dpa

Eklat beim Antrittsbesuch von Außenminister Sigmar Gabriel in Israel: Ministerpräsident Benjamin...



Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter war beim Rückspiel des FC Bayern in Madrid vor Ort. Hautnah hat er miterlebt, wie die Polizei den Bayern-Block gestürmt und auf Fans eingeschlagen hatte. Nun will er einen Anwalt einschalten. − Foto: dpa

Als Stadionbesucher vor Ort hat Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter beim Viertelfinal-Rückspiel...





Der neue Oberstaatsanwalt Prof. Dr. Kroiß (links), Justizminister Winfried Bausback und Wolfgang Giese. - Foto: Karlheinz Kas

Traunstein. Festakt im Schwurgerichtssaal: Dort wo ansonsten die schweren Fälle der...



Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. − Foto: dpa

Eklat beim Antrittsbesuch von Außenminister Sigmar Gabriel in Israel: Ministerpräsident Benjamin...



Bereits mit neun Jahren half er dem Vater aus, heute – 70 Jahre später – ist der Fimberger Max der letzte Glöckner von Maria Ach. − Foto: Stummer

Er wirkt ein wenig wie aus der Zeit gefallen. Wenn er langsam durch die Kirche schlurft...



Zwei Asylbewerber sind bei einer heftigen Auseinandersetzung in Traunreut durch Messerstiche verletzt worden. Einer der beiden musste noch in der Nacht operiert werden.  - Foto: Symbolbild Archiv

Bei einer heftigen Auseinandersetzung in einem Asylbewerberheim in Traunreut (Landkreis Traunstein)...



Mit starker Rauchentwicklung hatten die Feuerwehr-Aktiven zu kämpfen. − Foto: FDL/Lamminger

Am Ostersonntag geriet gegen 10.15 Uhr ein Wohnwagen auf dem Campingplatz Gut Horn in Tettenhausen...







Anzeige





Anzeige










Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku