• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 17.10.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht.

"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht. | Foto: Johanna Stummer

"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht. - Foto: Johanna Stummer


Sein Reich ist übersichtlich. Ein Stuhl, ein Tisch, ein Monitor. Schwarz-weiße Bilder flackern auf dem Bildschirm und geben aus verschiedenen Blickwinkeln den nächtlichen Kapellplatz in Altötting wieder. Marienfiguren, Heiligenbilder und Rosenkränze umrahmen die einfache Szenerie. Es ist kurz nach 23 Uhr und den Platz draußen umgibt eine tiefe Stille. Während Andreas Ramersberger von seiner Arbeit erzählt, wandert sein Blick immer wieder zu diesen flirrenden Aufnahmen am Bildschirm. Das Verharren im Büro lässt den 58-Jährigen unruhig werden. Er will wieder raus in die Nacht, in der Ruhe des Kapellplatz seine Runden drehen. Mal forsch voranschreitend, mal dahinschlendernd. Das Gehen hält ihn wach. Sein Blick sucht dabei konzentriert die Umgebung ab. Ramersberger ist seit knapp 25 Jahren um die Sicherheit des Pilgerortes bemüht. Zweimal die Woche durchwacht er hier die Nächte. Es ist ihm ein Anliegen – aus dem Glauben heraus und aus der spürbaren Begeisterung für diesen Ort. "Der Kapellplatz ist für mich ein Kraftort", sagt er.

Eine unauffällige Tür direkt im Kapellumgang führt in Ramersbergers etwa zwei Quadratmeter kleines Büro. Nichts weist von außen darauf hin, dass hier das Reich der Nachtwächter ist. "Und das ist auch so gewollt", sagt er. Dem Mann mit dem ungestümen Haar ist eine Vorsicht zu eigen, die ihm in den vergangenen Jahren oft geholfen hat, brenzlige Situationen mit stoischer Ruhe auszuhalten. Sein ganzes Wachen ist der Umgebung gewidmet und auf diese Art und Weise hat er so manch Verbrechen aufgedeckt. Wie an jenem Abend, als er aus seiner Kammer heraus beobachtete, wie ein damals noch am Platz stehender Automat aufgebrochen wurde. Oder jener Abend, an dem er verhinderte, dass ein Mann Lampen am Platz mit einer Eisenstange zerstört. Verwünschungen ist er ausgesetzt, auch Drohungen – und gefährlich ist es auch schon geworden.

Wenn Andreas Ramersberger von seiner Arbeit erzählt, könnte man fast meinen, sein Einsatzort seien die Straßen von Berlin und nicht der Kapellplatz im Herzen des Wallfahrtsortes. Dann, wenn er weitererzählt, wie der erboste Nachtschwärmer, der eben noch die Lampen zerstören wollte, die Eisenstange wie einen Speer nach ihm warf. "Genau hier war das", sagt Ramersberger und zeigt auf eine zerstörte Votivtafel auf Kniehöhe. Ganz knapp nur sei die Stange an ihm vorbeigeflogen, erzählt er weiter.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Altbayerische Heimatpost

Sie haben Fragen rund um's Abo?


Kontakt zum AboserviceBei Fragen zu Ihrem Abo steht Ihnen unser Aboservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr, freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnr. 08621/5089120 oder per E-Mail an gst.trostberg@vgp.de.


Altbayerische Heimatpost ePaper



Leseprobe als Blätterkatalog


Leseprobe öffnen









Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!




Eine Frau behauptet, von drei Männern im Burgkirchener Ortsteil Gendorf vergewaltigt worden zu sein. Die Polizei hat erhebliche Zweifel daran. − Foto: ckl

Wie ein Lauffeuer verbreitet sich aktuell eine Facebook-Meldung, wonach in der Nacht auf Montag im...



Vor der Kanareninsel Teneriffa - wie hier im Symbolbild - sind zwei deutsche Urlauber ertrunken. −Symbolfoto: dpa

Vor der Kanareninsel Teneriffa sind zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die...



Direkt an der von Winhöring nach Wald führenden Kreisstraße setzte Ballonpilot Bepperl Höhl am Sonntagabend sein Gefährt ab. Die Autofahrer hätten "ganz brav" reagiert, sagt er. − Foto: Deubelli

Eine gewisse "Coolness" wird Piloten seit jeher nachgesagt. Dass davon auch Ballonfahrer nicht...



Für den Mann, der in einen Weiher in Grassau gesprungen ist, kam jede Hilfe zu spät. −Symbolbild: Archiv PNP

Ein 30 Jahre alter Asylbewerber ist am Montag gegen 15 Uhr nach einem Sprung in den Reifinger Weiher...



In weiten Teilen Bayerns heulen am Mittwochvormittag die Sirenen. Wie das Innenministerium mitteilt, handelt es sich um einen Probealarm. −Symbolfoto: dpa

Es ist nur ein Probealarm: In weiten Teilen Bayerns heulen am Mittwoch ab 11 Uhr die Sirenen für...





CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach spricht sich gegen muslimische Feiertage in Deutschland aus. −Foto: dpa

Muslimische Feiertage in Deutschland? Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wäre dies...



Noch immer ist bei drei der aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe nicht sicher, wo sie sich aufhalten. −Symbolbild: Karl-Heinz Paulus

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen scheint für die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Der Bundesinnenminister hat die Kontrollen für weitere sechs Monate verlängert. −Symbolbild: dpa

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Kontrollen an den deutschen Binnengrenzen für...



Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einbringen. −Symbolbild: dpa

Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof...





Alexander Zugsbradl war bis Ende September 2016 Vorstand der Rottal-Inn-Kliniken. Mit seinem gehässigen Tweet gegen Seehofer sorgte er nun für einen Eklat. Am Mittwoch trat er als Geschäftsführer des Klinikums Ingolstadt zurück. − Foto: PNP

Der aktuelle Geschäftsführer des Klinikums Ingolstadt, Alexander Zugsbradl, ist am Mittwochabend von...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Dekan Peter Bertram (re.) spendete den Segen beim Gottesdienst in mittelalterlichem Flair. Katharina Hantschmann vom Kirchenvorstand (v.li.), Garchings Pfarrer Alexander Schmidt und Pfarrer Hans-Ulrich Thoma standen Pfarrerin Simone Rink dabei zur Seite. − Foto: Fischer

Göttlicher Beistand ist Simone Rink gewiss. Doch diesen wird die 52-Jährige vielleicht auch das ein...



In Bayern gibt es den meisten wilden Wald: Über zehn Prozent beträgt der nicht genutzte Anteil der Bayerischen Staatsforsten im Freistaat. − Foto: Bäumel-Schachtner

Nirgendwo gibt es so viel wilden Wald wie in Bayern. 81800 Hektar des Staatsforsts werden sich...



Der AlzChem-Unternehmenssitz in Trostberg. − Foto: luh

Als "sehr hilfreich für eine nachhaltig positive Unternehmensentwicklung" bezeichnet Ulli Seibel...







Anzeige





Anzeige










Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku