• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.12.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht.

"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht. | Foto: Johanna Stummer

"Schade, dass manche Menschen keinerlei Respekt vor diesem schönen, religiösen Ort haben", bedauert Ramersberger, der seit 25 Jahren zweimal die Woche den Pilgerort bewacht. - Foto: Johanna Stummer


Sein Reich ist übersichtlich. Ein Stuhl, ein Tisch, ein Monitor. Schwarz-weiße Bilder flackern auf dem Bildschirm und geben aus verschiedenen Blickwinkeln den nächtlichen Kapellplatz in Altötting wieder. Marienfiguren, Heiligenbilder und Rosenkränze umrahmen die einfache Szenerie. Es ist kurz nach 23 Uhr und den Platz draußen umgibt eine tiefe Stille. Während Andreas Ramersberger von seiner Arbeit erzählt, wandert sein Blick immer wieder zu diesen flirrenden Aufnahmen am Bildschirm. Das Verharren im Büro lässt den 58-Jährigen unruhig werden. Er will wieder raus in die Nacht, in der Ruhe des Kapellplatz seine Runden drehen. Mal forsch voranschreitend, mal dahinschlendernd. Das Gehen hält ihn wach. Sein Blick sucht dabei konzentriert die Umgebung ab. Ramersberger ist seit knapp 25 Jahren um die Sicherheit des Pilgerortes bemüht. Zweimal die Woche durchwacht er hier die Nächte. Es ist ihm ein Anliegen – aus dem Glauben heraus und aus der spürbaren Begeisterung für diesen Ort. "Der Kapellplatz ist für mich ein Kraftort", sagt er.

Eine unauffällige Tür direkt im Kapellumgang führt in Ramersbergers etwa zwei Quadratmeter kleines Büro. Nichts weist von außen darauf hin, dass hier das Reich der Nachtwächter ist. "Und das ist auch so gewollt", sagt er. Dem Mann mit dem ungestümen Haar ist eine Vorsicht zu eigen, die ihm in den vergangenen Jahren oft geholfen hat, brenzlige Situationen mit stoischer Ruhe auszuhalten. Sein ganzes Wachen ist der Umgebung gewidmet und auf diese Art und Weise hat er so manch Verbrechen aufgedeckt. Wie an jenem Abend, als er aus seiner Kammer heraus beobachtete, wie ein damals noch am Platz stehender Automat aufgebrochen wurde. Oder jener Abend, an dem er verhinderte, dass ein Mann Lampen am Platz mit einer Eisenstange zerstört. Verwünschungen ist er ausgesetzt, auch Drohungen – und gefährlich ist es auch schon geworden.

Wenn Andreas Ramersberger von seiner Arbeit erzählt, könnte man fast meinen, sein Einsatzort seien die Straßen von Berlin und nicht der Kapellplatz im Herzen des Wallfahrtsortes. Dann, wenn er weitererzählt, wie der erboste Nachtschwärmer, der eben noch die Lampen zerstören wollte, die Eisenstange wie einen Speer nach ihm warf. "Genau hier war das", sagt Ramersberger und zeigt auf eine zerstörte Votivtafel auf Kniehöhe. Ganz knapp nur sei die Stange an ihm vorbeigeflogen, erzählt er weiter.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Altbayerische Heimatpost

Sie haben Fragen rund um's Abo?


Kontakt zum AboserviceBei Fragen zu Ihrem Abo steht Ihnen unser Aboservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr, freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnr. 08621/5089120 oder per E-Mail an gst.trostberg@vgp.de.


Altbayerische Heimatpost ePaper



Leseprobe als Blätterkatalog


Leseprobe öffnen









Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!




Dem Schlag gegen den internationalen Drogenhandel gingen jahrelange Ermittlungen voraus. −Fotos: dpa

Mehr als fünf Tonnen Haschisch und Marihuana - dem Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) ist nach...



Durch die Entscheidung des Gerichts in Hessen, könnte der Deutsche Alpenverein (DAV) vor der Neuorganisation seines Netzes mit bundesweit 200 Kletterhallen stehen. −Foto: dpa

Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat juristischen Ärger. Eine hessische Gerichtsentscheidung mit...



In allen Wohnungen und Wohnhäusern in Bayern sind Rauchmelder vom 1. Januar 2018 an Pflicht. Foto: dpa

Rauchmelder retten Leben. Deshalb werden sie auch im Freistaat zur Pflicht. Mieter und Eigentümer...



Selbst zur Säge greifen wollen immer mehr Christbaum-Käufer. Das haben mehrere Händler der Heimatzeitung berichtet. Die Rückbesinnung zur Natur werde auch in der Vorweihnachtszeit wieder wichtiger. − Foto: dpa

Für viele Familien gehört der Kauf eines Christbaums zum vorweihnachtlichen Ritual...



Anstatt Kaffee fanden Kunden in Oberbayern weißes Pulver in Kaffeepackungen. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass noch weitere Packungen in Umlauf sind. −Symbolfoto: dpa

Eigentlich sollte Kaffee in den zwei Packungen sein - doch beim Öffnen fanden die Kunden nur weißes...





Sebastian Frankenberger erhält auch heute noch Morddrohungen. Foto: Jäger

Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian...



An den bayerischen Außengrenzen kontrollieren Beamte der Bundespolizei bereits seit dem Herbst 2015. Joachim Herrmann fordert nun Kontrollen an den Außengrenzen im gesamten Bundesgebiet. −Symbolfoto: Polizei

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) fordert die Einführung von Grenzkontrollen an allen...



Die Trafik– Österreichs Tabakladen – mit dem typischen Schild: Die Alpenrepublik belässt es bei ihren relativ laxen Rauchverbots-Regeln. – F.: dpa

Das für 2018 geplante absolute Rauchverbot in Österreichs Gaststätten soll nach dem Willen von ÖVP...



Eine runde Sache oder sexistisch? Die Bierfilzl-Posse geht in die zweite Runde. Nun musste das Hofbräuhaus Traunstein einen Beschwerdebrief des Deutschen Werberates beantworten. − Foto: red

Ring frei für Runde zwei im Bierdeckel-Streit! Nach dem Dilemma mit der "Emma" hat das Hofbräuhaus...



Die digitale Währung Bitcoin hat in den vergangenen Wochen eine enorme Wertsteigerung hingelegt. In Osterhofen hat im Oktober eines der ersten Bitcoin-Büros Bayerns eröffnet. Inhaber Alexander Bär berät dort Kunden, die in das Geschäft einsteigen möchten. − Foto: Roland Binder

Alexander Bär aus Osterhofen (Landkreis Deggendorf) ist einer der wenigen Bitcoin-Berater Bayerns...





Mit Genugtuung stellte sich ein Teil des Fahrzeug-Ausschusses vor dem neuen LF 20 auf (vorne von links): Stefan Rasch, Feuerwehrreferent des Gemeinderates Burgkirchen, Kommandant Christian Steinberger, Hannes Helmberger, Markus Barth. Hinten von links: Zweiter Kommandant Günter Helmberger, Hans Huber, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, Thomas Thalhammer, Hans-Jürgen Niedermeier und Albert Russinger. − Foto: Gerlitz

Die Gesichter der Aktiven in der Freiwilligen Feuerwehr Dorfen (Gemeinde Burgkirchen/Alz) strahlen...



Auf die Eltern von Kindergarten- und Krippenkindern kommen Zusatzbelastungen zu.

Der Tittmoniger Stadtrat segnete jetzt in einem Klima aus Einklang und Einigkeit im Schnellverfahren...



2400 Gramm getrocknetes Marihuana, eine kleine Menge Amphetamine und eine Aufzuchtanlage beschlagnahmten die Polizisten. −Symbolfoto: dpa

Eine brisante Entdeckung machte die Polizei bei einem Einsatz in der Nacht auf Dienstag in Bad...



In Landshut waren die Sturmböen so stark, dass der etwa 18 Meter hohe Christbaum umknickte. −Foto: Stadt Landshut

Heftige Unwetter sind am Donnerstagmorgen über Teile Nieder- und Oberbayerns gezogen...



Das erste Album, die ersten Sticker-Tütchen: Als am Mittwoch die Ansichtsexemplare bei Familie Magerl eintrafen, war die Heimatzeitung mit dabei. Robert Magerl (links), Abteilungsleiter der FA Trostberg, und seine Frau Michaela zeigten sich angetan vom fertigen Produkt, das morgen auf den Markt kommt. Mit dabei: Sohn Maximilian, selbst Sticker-Star als Trostberger A-Junioren-Kicker, und Tochter Rebecca, die in der Vorab-Lieferung sogar schon ihr eigenes Konterfei entdeckte – als Damen- und Mädchenkoordinatorin der TSV-Fußballsparte. - Fotos: Thomas Thois

Was haben Welttorhüter Manuel Neuer und Trostbergs G-Junioren-Goalie Yigit Cetin gemeinsam...







Anzeige





Anzeige










Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku