• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.10.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


  • Artikel 9 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Hahn im Korb zu sein, konkurrenzlos inmitten seiner Hühnerschar den Chef zu mimen, ist für einen Gockel das Paradies auf Erden. Dieses stolze Exemplar und seine Hühner dürfen auf einem Bauernhof ein freies, glückliches Leben führen.

Hahn im Korb zu sein, konkurrenzlos inmitten seiner Hühnerschar den Chef zu mimen, ist für einen Gockel das Paradies auf Erden. Dieses stolze Exemplar und seine Hühner dürfen auf einem Bauernhof ein freies, glückliches Leben führen. | Foto: Walter J. Pilsak

Hahn im Korb zu sein, konkurrenzlos inmitten seiner Hühnerschar den Chef zu mimen, ist für einen Gockel das Paradies auf Erden. Dieses stolze Exemplar und seine Hühner dürfen auf einem Bauernhof ein freies, glückliches Leben führen. - Foto: Walter J. Pilsak


Das "Gackern" der Hühner und das "Krähen" der Hähne gehört bzw. gehörte einst auf dem Land zu den alltäglichen Geräuschen. Gar mancher Langschläfer oder müde Feriengast hat sich schon über das Krähen eines Hahns zur frühen Morgenstund geärgert oder gar rigoros seine "Hinrichtung" gefordert. Doch das, was den Morgenmuffeln nicht gelang, kam durch die Rationalisierung in der Landwirtschaft. Hühner leben jetzt vorwiegend in Mastanlagen und nur noch selten in ihrer natürlichen bäuerlichen Umgebung.

"Ich wollt, ich wär ein Huhn, ich hätt nicht viel zu tun..!" So heißt die erste Zeile eines alten Gassenhauers aus dem Jahr 1936. Nun – diesen Wunsch hätten wohl die wenigsten der 44 Millionen deutschen Legehennen, wenn sie wählen dürften. Zufriedener sind da wahrscheinlich schon die sogenannten "glücklichen Hühner", die immer noch frei auf dem Bauernhof herumlaufen können und in einem eventuell noch vorhandenen Misthaufen nach Nahrung suchen.

Eine Henne legt etwa 250 bis 300 mal im Jahr ein Ei. Allerdings müssen diese täglich weggenommen werden. Für die meisten ist dies der einzige Lebenszweck. Nach etwa zwei Jahren nimmt die Eiproduktion merklich ab. Hühner, die frei auf dem Bauernhof herumlaufen können und nicht dem Stress des täglichen Eierlegens ausgeliefert sind, können bis zu acht Jahre alt werden. Ihre Artgenossen in den Legebetrieben erreichen dieses Alter nicht.

Unser Haushuhn stammt höchstwahrscheinlich vom Bankivahuhn ab, das noch heute in Südostasien in der freien Natur lebt. Molekularbiologische Untersuchungen haben dies erbracht. Es wird heute in vielen Rassen mit den unterschiedlichsten Merkmalen gezüchtet. Das weibliche Huhn, also die Henne, wechselt einmal im Jahr während der Herbstmonate ihr Federkleid. Diesen Vorgang bezeichnet man als Mauser. Ein Huhn, das gerade Küken ausbrütet, nennt man Glucke, und das männliche Huhn ist der Hahn oder auch der Gockel. Bezeichnend für sein Aussehen ist das sichelförmige Schwanzgefieder und das farbenprächtigere Federkleid. Er wiegt auch mehr an Gewicht als die Henne und besitzt einen größeren Kamm. Seinen charakteristischen Kikeriki-Schrei lässt er bei Sonnenaufgang sowie gegen Mittag und abends und so nebenbei auch mal während des Tages hören. Ist ein Hahn kastriert, so bezeichnet man ihn als Kapaun. Ausgewachsene Hähne besitzen über den Hinterzehen einen Sporn, den sie als Waffe benützen. Diese Waffe nützt ihm jedoch nichts, wenn Marder oder Fuchs in einen Hühnerstall geraten.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Altbayerische Heimatpost

Sie haben Fragen rund um's Abo?


Kontakt zum AboserviceBei Fragen zu Ihrem Abo steht Ihnen unser Aboservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr, freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnr. 08621/5089120 oder per E-Mail an gst.trostberg@vgp.de.


Altbayerische Heimatpost ePaper



Leseprobe als Blätterkatalog


Leseprobe öffnen









Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!




Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, muss ab dem 19. Oktober tiefer in die Tasche greifen. Teurer wird es auch für Verkehrsteilnehmer, die Rettungsgassen blockieren. −Symbolfoto: dpa

Höhere Geldstrafen für blockierte Rettungsgassen, Fahrverbote bei Handynutzung am Steuer: Ab dem 19...



Die Polizei sucht nach dieser Frau. − Foto: Polizei/dpa

In Schwaben ist eine 35-Jährige möglicherweise Opfer eines Kapitalverbrechens geworden...



Im Medienzentrum diskutieren Michael Stoschek (v.l.), Matthias Wissmann, Moderatorin Ursula Helller, Matthias Müller und Dr. Philipp Rösler über die Zukunft der Automobilindustrie. − Foto: Jäger

Volkswagen wehrt sich gegen Forderungen nach einem politisch vorgegebenen Ende des...



Der zugemüllte Münchner Marienplatz. − Foto: dpa

Kurz vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern München und Celtic Glasgow haben Fans der...



In Straubing werden alte Polizeiuniformen zu Taschen und Rucksäcken verarbeitet. Am Donnerstag beginnt der Verkauf der Produkte in einem Online-Shop. − Foto: dpa

Alte Uniformen der bayerischen Polizisten in den Farben Grün und Beige werden nicht alle entsorgt -...





CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach spricht sich gegen muslimische Feiertage in Deutschland aus. −Foto: dpa

Muslimische Feiertage in Deutschland? Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wäre dies...



Thomas de Maizière (M) besucht eine Moschee im niedersächsischen Ronnenberg. Der Bundesinnenminister hat sich in der Diskussion um einen muslimischen Feiertag zu Wort gemeldet. Foto: dpa

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur...



Noch immer ist bei drei der aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe nicht sicher, wo sie sich aufhalten. −Symbolbild: Karl-Heinz Paulus

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen scheint für die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald...



In eine Rettungsgasse preschte ein Münchner Verkehrsrowdy und erfasste mit seinem SUV einen Lastwagenlenker aus Tittmoning, der schwer verletzt wurde. − Foto: Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck

Ein rücksichtsloser SUV-Fahrer hat auf der Autobahn 96 München-Lindau in einer Rettungsgasse einen...



Im oberpfälzischen Landkreis Cham wurde in der Nacht zum Freitag ein Schaf gerissen. −Symbolfoto: Christian Charisius/dpa

Die Polizei Oberpfalz hat sich am Samstagnachmittag in einer Pressemitteilung zu dem Schaf geäußert...





Am Neufahrner Bahnhof ist im Sommer 2018 für Bahnreisende Schluss. Die Strecke wird voll gesperrt, um die Neufahrner Kurve fertigstellen zu können. − Foto: dpa

Sie ist eine der beiden wichtigsten Bahnanbindungen für Niederbayern, die Strecke zwischen Landshut...



Wie ein Schwalbennest ist die Klause in den Nagelfluhfelsen oberhalb der Schule Schloss Stein gebaut. − Fotos: Erich Wernhöfer

Die geöffnete Einsiedlerklause zu Stein im Stadtgebiet von Traunreut lockte am Kirchweihsonntag bei...



Der zugemüllte Münchner Marienplatz. − Foto: dpa

Kurz vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern München und Celtic Glasgow haben Fans der...



Direkt an der von Winhöring nach Wald führenden Kreisstraße setzte Ballonpilot Bepperl Höhl am Sonntagabend sein Gefährt ab. Die Autofahrer hätten "ganz brav" reagiert, sagt er. − Foto: Deubelli

Eine gewisse "Coolness" wird Piloten seit jeher nachgesagt. Dass davon auch Ballonfahrer nicht...



In eine Rettungsgasse preschte ein Münchner Verkehrsrowdy und erfasste mit seinem SUV einen Lastwagenlenker aus Tittmoning, der schwer verletzt wurde. − Foto: Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck

Ein rücksichtsloser SUV-Fahrer hat auf der Autobahn 96 München-Lindau in einer Rettungsgasse einen...







Anzeige





Anzeige










Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku