• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.01.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...






Der Talabschnitt der Oberen Argen berauscht mit Naturschönheit − gerade dann, wenn der Wasserfall zuzufrieren droht und Eisschollen das Bachbett füllen.

Der Talabschnitt der Oberen Argen berauscht mit Naturschönheit − gerade dann, wenn der Wasserfall zuzufrieren droht und Eisschollen das Bachbett füllen. | Foto: Siegfried Garnweidner

Der Talabschnitt der Oberen Argen berauscht mit Naturschönheit − gerade dann, wenn der Wasserfall zuzufrieren droht und Eisschollen das Bachbett füllen. - Foto: Siegfried Garnweidner


Winter ade? Ist es wirklich vorbei mit harten Wintern, strengen Frostperioden, knirschendem Schnee und eisigen Flüssen und Seen? Hat Väterchen Frost sein Zepter schon abgegeben und vor dem Klimawandel resigniert? Oder finden sich noch Landschaften, in denen sich knackige Winterwanderungen lohnen, wo man ohne Daunenanorak, Wollmütze und dicke Handschuhe nicht auskommt?

Bei der Suche nach dem Winter wird man irgendwann auf den Eistobel stoßen. Allein der Name dieser Schlucht im Westallgäu ist schon ein Versprechen. Ein Versprechen, das auf grimmige Wintererlebnisse hoffen lässt. Bevor die Obere Argen durch Isny fließt und sich mit der Unteren Argen vereint, um dem Bodensee zuzustreben, plagt sich der Fluss südlich von Maierhöfen durch eine etwa zwei Kilometer lange, landschaftlich und geologisch höchst interessante Schlucht: den Eistobel. Sein Name wurde ihm in der guten alten Zeit verliehen, als der Klimawandel noch kein Thema war. Grund waren die vielen bizarren Eisgebilde, kirchturmhohen Eiszapfen und Eiswände, die diesen Talabschnitt der Oberen Argen zur Winterszeit oft wochen- oder gar monatelang mit frostiger Schönheit schmückten.

Und heute? Viel hat sich nicht geändert. Mag sein, dass diese eisige Pracht nicht mehr ganz so lange die steilen Hänge verzaubert und die Wasserfälle erstarren lässt, doch wer zur richtigen Zeit, also während längerer Frostperioden kommt, darf sich nach wie vor auf ein Naturtheater der besonderen Art freuen. Und solche Frostzeiten gibt es gottlob noch immer. Offiziell ist der Eistobel im Winter gesperrt. Richtig ausgerüstet lässt sich der Besuch in der Schlucht aber trotzdem riskieren, auch wenn der Boden mit Schnee und Eis bedeckt und bisweilen rutschig ist. Neben warmer Kleidung darf man keinesfalls auf festes Schuhwerk und Steigeisen oder so genannte Grödel verzichten. Wegen der zu erwartenden Eisflächen auf den Wanderwegen sind sie im Winter dringend zu empfehlen, sonst kann man schnell ins Schlittern kommen, was angesichts des wilden Laufs der Oberen Argen nahe am Weg sehr gefährlich werden kann. Will man an die schönsten und eindrucksvollsten Winkel heran, kommt man um die Eisen sowieso nicht herum.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Altbayerische Heimatpost

Sie haben Fragen rund um's Abo?


Kontakt zum AboserviceBei Fragen zu Ihrem Abo steht Ihnen unser Aboservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr, freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnr. 08621/5089120 oder per E-Mail an gst.trostberg@vgp.de.


Altbayerische Heimatpost ePaper



Leseprobe als Blätterkatalog


Leseprobe öffnen









Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!




Die Gewerkschaft der Polizei informierte in ihrer Mitgliederzeitschrift im vergangenen April über den Umgang mit Reichsbürgern. − Foto: dpa

Weil er einer Frau mit dem Tod drohte, hat die Polizei am Mittwoch die Wohnung eines mutmaßlichen...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Diese mächtige Eiche hat das Sturmtief am Donnerstagabend über den Alzkanal in Trostberg geworfen. Die Bergung war kompliziert. − Foto: luh

Das Sturmtief "Friederike" hat einen sehr komplizierten Einsatz in Trostberg verursacht...



Die Inzeller Ballonwoche wird am Sonntag, 21. Januar, ab Einbruch der Dunkelheit eröffnet. Beim "Meet and Greet" mit den Ballonteams haben Besucher die Möglichkeit zur Buchung einer Mitfahrgelegenheit. − Foto: Helmut Wegscheider

Was ist am Wochenende in der Region geboten? Ob Kabarett, Konzert, Sportevent...



Die IG Metall erhöht den Druck: Auch am Freitag wurde in vielen Betrieben gestreikt. −Symbolfoto: dpa

Mit Warnstreiks vor allem in Süddeutschland hat die IG Metall am Freitag den Druck vor der vierten...





Künftig für Burghausen am Ball: Maurizio Scioscia, der in Heidenheim schon 2. Liga spielte. − Foto: dpa

Neuer Mann für Wacker Burghausen: Maurizio Scioscia (26) wird den Regionalligisten in den restlichen...



Null Sicht am Schießstand: Johannes Kühn musste beim Rennen der Männerstaffel in Oberhof zweimal unter besonders irregulären Bedingungen in den Anschlag gehen. − Foto: dpa/Martin Schutt

Dass beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgerechnet Johannes Kühn in der Männerstaffel fast alles...



Zwei Tore in 17 Einsätzen bejubelte Markus Mayer (rechts) beim FC Töging. Nach nur einem halben Jahr ist der Stürmer nun wieder weg. − Foto: Zucker

Zwei Abgänge meldet Fußball-Landesligist FC Töging: Markus Mayer und Marcel Erlinger haben den...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Daumen hoch: Anschieber Florian Bauer (links) und Pilot Pablo Nolte haben sich beim Europacup erneut sehr gut in Form gezeigt – was ihnen kurz vor dem Saison-Highlight noch mehr Selbstvertrauen geben sollte. − Foto: W. Bauer

Weitere Podestplätze im Zweier- und Viererbob hat Florian Bauer beim letzten Europacup-Wochenende...





Am Amtsgericht in Miesbach hat ein Richter für ein Verfahren gegen einen Asylbewerber aus Afghanistan ein Kreuz abhängen lassen. −Symbolfoto: dpa

Für ein Verfahren gegen einen jungen Asylbewerber aus Afghanistan hat ein Richter am Amtsgericht...



Die "neue" Feuerwehr, von links: Walter Haider, Andreas Spermann, Georg Remmelberger, Matthias Heuwieser, Benedikt Dittmann, Veronika Edhofer, Christian Weiser, Peter Pfaffenhuber, Immanuel Eberle und Michael Heuwieser.

Eine stark verjüngte Vorstandschaft ist das Ergebnis der Neuwahl auf der Jahreshaupt-versammlung der...



Die Nachfrage zur Teilnahme am freiwilligen PFOA-Blutmonitoring im Landkreis Altötting ist wie erwartet hoch. − Foto: dpa

Die Nachfrage zur Teilnahme am freiwilligen PFOA-Blutmonitoring im Landkreis Altötting ist wie...



Die CSU hat beschlossen, Straßenausbaugebühren abzuschaffen. −Symbolfoto: dpa

Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen...



Die "Piracher Tanzlmusi" wird beim "Hoagarten" für gemütliche Stimmung sorgen und gelegentlich auch zum Mitsingen einladen. − Foto: Gerlitz

Dass die Lichtmesszeit in Burgkirchen/Alz Ausstellungszeit ist, hat sich mittlerweile eingebürgert...







Anzeige





Anzeige










Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku