• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.02.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


  • Artikel 11 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




57621441

57621441 | Foto: Tilman Büttner

Heute haben Hausierer nur noch in Filmen ihren großen Auftritt, wie hier in der SWR-Fernsehserie "Pfalzgeschichten", die 2015 ausgestrahlt wurde. Ramberg war im 19. Jahrhundert  für seine Bürsten und Besen bekannt. Bürstenhändler brachten sie in die ganze Welt. - Foto: Tilman Büttner


Die Versorgung der Bevölkerung erlebt gerade einen dramatischen Wandel. Der Einzelhandel bricht in Stadt und Land in einem Ausmaß ein, dass ganze Kaufhausketten marode geworden sind, und die Versorgung übernehmen Discounter oder Internet und − der Postbote.

Die Huckler belieferten das Land

Doch dies ist im Grunde nichts Neues. Es gab immer wieder Zeiten, in denen die Versorgung − vor allem in entlegenen Gebieten − durch fahrende Händler, wie noch in den 60er Jahren, oder durch Katalogbestellungen organisiert wurde. Und in den kleineren Provinzstädten und Märkten hatten noch sogenannte Gemischtwarenläden und bescheidenere Provinzkaufhäuser geöffnet, die alles auf Vorrat hatten, was die Hausfrau so brauchte. Davor versorgten in den ländlichen Gegenden auch fahrende Krämer die Landfrauen, die nicht so häufig in die Stadt kamen. Sogenannte Huckler belieferten das flache Land mit Waren und boten Dienstleistungen an. Der Begriff "Huckler" kommt von der Last, die sie auf dem Rücken in einer Art Kraxen trugen.

Reger Handel über die Alpen

In früheren Jahrhunderten hatten diese umherziehenden, verarmten Leute nicht den besten Ruf. Doch es gab auch fahrende Krämer, die ihre Waren nur auf Jahrmärkte und Dulten brachten, außerhalb der Marktzeiten jedoch eingesessene und vor allem geachtete und zugelassene Kaufleute waren, teils gar von einer Firma geschickt als erste "Außendienstler". Später nahmen die mobilen Hausierer den Platz eines Zwischenhändlers ein, der auch in die entlegensten Gebiete kam. Auf diesem Weg wurden Kleidung, Tücher, Eisen-, Blech- und Holzwaren, Tabak und Gewürze verkauft. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde das Hausieren verboten. Ausnahmen stellten Händler dar, die mit Gold, Silber, Samt und Seide, Kosmetika und Galanteriewaren, Nachtlichtern und Rosenkränzen unterwegs waren.

Oft kamen sie aus Oberitalien und Frankreich. Dies passte natürlich den jeweiligen Landesherren so ganz und gar nicht. "Welsche Waren" konnten konfisziert werden, doch brachten vor allem diese zunehmend Luxus ins Land, besonders da, wo einheimische Händler vor Ort fehlten. Große Handelshäuser sorgten bald dafür, dass sich dies änderte. So zum Beispiel die Kaufmannsfamilie Meuting aus Augsburg. Sie hatte in großem Stil Majoliken aus Italien, die sich bei uns besonderer Beliebtheit erfreuten, eingeführt. Und die Familie Tieffenbrucker aus der Gemeinde Roßhaupten fing zu Beginn des 16. Jahrhunderts an, ihre Lauten nicht nur in Bayern, sondern auch in ganz Oberitalien zu vertreiben. 100 Jahre später machten große Handelshäuser, wie Ruffini in München, von sich reden und arbeiteten mit dem bayerischen Adel und den Landesherrn zusammen. Wildes Hausieren war ab 1765 verboten, es bedurfte einer landesherrlichen Zustimmung. Zugelassen waren aber immer die Herrgottsschnitzer aus Oberammergau, die mit ihren Wagen unterwegs waren, und ihre eigenen Kruzifixe und Krippen verkauften. Im Grunde waren auch die "Viehtandler" fahrende Händler, die Vieh im Zwischenhandel aufkauften. Immer mehr wurden aus den Krämern Spezialisten, die zum Beispiel Hufschmiede waren, und Sensen und Wetzsteine vertrieben.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Altbayerische Heimatpost

Sie haben Fragen rund um's Abo?


Kontakt zum AboserviceBei Fragen zu Ihrem Abo steht Ihnen unser Aboservice gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 7.30 bis 16.30 Uhr, freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnr. 08621/5089120 oder per E-Mail an gst.trostberg@vgp.de.


Altbayerische Heimatpost ePaper



Leseprobe als Blätterkatalog


Leseprobe öffnen









Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!




Eine Gruppe Kinder ist an einer Bushaltestelle in Reischach im Landkreis Altötting von einem Auto erfasst worden. −Foto: TimeBreak21

Sie waren schon fast zuhause, als es passierte: Beim Überqueren der Straße sind am Freitagnachmittag...



Dieser Tanklaster - hier ein Archivbild - transportierte rund 34.000 Liter Kraftstoff. Geistesgegenwärtig fuhr der Lkw-Fahrer den brennenden Laster aus einem Wohngebiet. Nun wird er angeklagt. −Foto: dpa/Archiv

Einst wurde er als Held gefeiert, nun muss ein 50 Jahre alter Tanklastzugfahrer mit einem...



Über ihren Twitter-Account hat die Polizei Oberfranken am Freitag einen Busen-Tweet veröffentlicht und damit Kritik geerntet. Mittlerweile wurde der Tweet gelöscht. − Foto: Screenshot PNP

Ausgerechnet in Zeiten der #MeToo-Debatte hat die Polizei in Oberfranken über ihre eigene Arbeit mit...



Die Grippe Welle breitet sich in Bayern weite raus − Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Zahl der Grippe-Fälle ist in Bayern erneut deutlich angestiegen. Dem Landesamt für Gesundheit...



Dreifacher Torschütze: Markus Gallmaier (links), im Duell mit Christoph Schulz, erwies sich beim Schaldinger 4:0 gegen Burghausen als sehr treffsicher. − Foto: Zucker

Fußball-Regionalligist SV Schalding-Heining hat sich in einem Testspiel beim SV Wacker Burghausen...





In den kommenden Tagen ist Dauerfrost vorhergesagt − keine guten Aussichten für die Fußballer. − Foto: Lakota

Die Regionalliga hat es schon eiskalt erwischt − und auch für die kommende Woche sieht es...



Obenauf war Burghausen um Daniel Hofstetter im Test gegen Innsbruck. − Foto: Zucker

Am Samstag geht die Winterpause in der Regionalliga zu Ende, in Bayern höchster Amateurklasse rollt...



Wacker Burghausen und Schalding treffen am Freitagabend in einem Testspiel aufeinander. − Foto: Lakota

Nichts geht in Burghausen, nichts geht in Schalding: Die Regionalligisten haben wie erwartet ihr...



So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...



Yunus Karayün (32) wurde in Kirchanschöring freigestellt, Ex-Profi Michael Kostner (49) übernimmt. − Foto: Butzhammer

Knapp zwei Wochen vor dem Frühjahrsrunden-Auftakt der Fußball-Bayernliga Süd hat der...





Sorgfältig prüft Adolf Georg, ob sich die Balken auf der richtigen Arbeitshöhe befinden. − Fotos: Pfingstl/Regnauer

55 Jahre im Dienst. Dieses Betriebsjubiläum muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



Wirtschaftsexperte Hans-Werner Sinn. − Foto: Michael Kappeler/dpa

Der frühere Chef des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, sieht die EU auf dem Weg in eine Transferunion...



Am Stammsitz in Jandelsbrunn (Lkr. Freyung-Grafenau) investiert Knaus Tabbert gerade kräftig – links im Bild die neue Produktionshalle. − Foto: _Seidl

Die Knaus Tabbert GmbH wird als Börsenkandidat gehandelt, wie die PNP aus gut informierten Kreisen...



Die Polizei in Landshut sucht nach zwei Männern, die im Stadtpark eine Frau überfallen haben −Symbolfoto: PNP

Eine Frau ist im Landshuter Stadtpark von zwei Männern überfallen worden. Das Duo forderte bei dem...







Anzeige





Anzeige










Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku