• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.06.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Bischofswiesen/Laufen  |  06.01.2016  |  06:00 Uhr

Renter klaut zum wiederholten Male

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Angeklagte ist einschlägig vorbestraft und steckte Landser-Hefte und Volksmusik-CDs ein. Amtsrichter Dr. Karl Bösenecker stellte beim nächsten Vergehen eine Freiheitsstrafe in Aussicht. −Symbolfoto: dpa

Der Angeklagte ist einschlägig vorbestraft und steckte Landser-Hefte und Volksmusik-CDs ein. Amtsrichter Dr. Karl Bösenecker stellte beim nächsten Vergehen eine Freiheitsstrafe in Aussicht. −Symbolfoto: dpa

Der Angeklagte ist einschlägig vorbestraft und steckte Landser-Hefte und Volksmusik-CDs ein. Amtsrichter Dr. Karl Bösenecker stellte beim nächsten Vergehen eine Freiheitsstrafe in Aussicht. −Symbolfoto: dpa


Die drei Landser-Hefte kosteten regulär 7,89 Euro. Die CD mit Volksmusik war mit 4,99 Euro ausgezeichnet. Im April und im Juni 2015 hatte ein 71-jähriger Rentner aus Bischofswiesen die Waren aus einer Buchhandlung und aus einem Drogeriemarkt mitgenommen. Und beide Male nicht bezahlt. Weil der Mann ein Wiederholungstäter ist, muss er nun tiefer in die Tasche greifen. Das Laufener Amtsgericht verurteilte ihn nun zu einer Geldstrafe von 1200 Euro.

"Ich beobachte den Mann schon länger", berichtete die 43-jährige Buchhändlerin aus Berchtesgaden im Zeugenstand. "Er ist immer lange im Laden", erzählte die Filialleiterin. Im April habe er sich eine Bildzeitung gekauft und sei damit zu einem wenig einsehbaren Bereich gegangen, wo er die drei Landser-Hefte einsteckte. "Er hat das gleich zugegeben", schilderte die Zeugin, "einen Grund hat er nicht genannt." Einen solchen konnte er auch im Gerichtssaal nicht benennen. "Irgendwas rastet da bei mir aus", versuchte er eine Erklärung, "ich hab's liegen sehen, die Überschrift gelesen und die Hefte eingesteckt." Der Preis sei eigentlich eine "Bagatelle" gewesen, den er leicht hätte zahlen können. Keine zwei Monate später hatte der Rentner in einem Bischofswiesener Drogeriemarkt eine CD eingesteckt. "Die hat mir gefallen. Ich höre gerne Volksmusik", begründete er seine Wahl.

"Es tut mir leid, ich verstehe das selber nicht", sagte der Rentner in seinem Schlusswort und versprach, es würde nie wieder vorkommen. Auf die einschlägigen Vorstrafen verwies Richter Dr. Karl Bösenecker, und darauf, dass der Bischofswiesener nur wenige Wochen nach seinem Ertappen erneut zugegriffen habe. Bösenecker mochte den Einfluss einer Depression nicht ausschließen und entschied auf 80 Tagessätze zu je 15 Euro. Er mahnte den Rentner eindrücklich: "Irgendwann muss Schluss sein. Beim nächsten Mal droht eine Freiheitsstrafe."

Mehr dazu lesen Sie im Reichenhaller Tagblatt/Freilassinger Anzeiger in der Ausgabe vom 6./7. Januar.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am







Anzeige









Anzeige






Symbolfoto: Jäger

Nachdem sie ihre Schwiegermutter in Penzberg (Landkreis Weilheim-Schongau) mit einem Messer schwer...



Belehrung durch die Polizei: Walter Kohl und zwei Enkelkinder vor der geschlossenen Tür in Oggersheim. Gegen den Sohn des verstorbenen Altkanzlers besteht ein Hausverbot. − Foto: Roessler/dpa

Der Streit zwischen der Witwe des verstorbenen Altkanzlers Helmut Kohl, Maike Kohl-Richter...



− Foto: Jungbauernschaft

Auch die zwanzigjährige Felicia aus dem niederbayerischen Landkreis Deggendorf ist mit dabei...



Die Polizei sucht nach der 14-jährigen Chantal. − Foto: Polizei

Seit Montag, 19.06.2017, 17.20 Uhr, wird aus dem Therapeutischen Zentrum Mädchenheim Gauting...



Bayerns Beamte bekommen mehr Geld. −Symbolbild: dpa

Gute Nachrichten für Bayerns Beamte: Die Staatsbediensteten im Freistaat erhalten mehr Geld...





Rainhard Fendrich will sich auch in Zukunft einmischen. Wie sehr, das entscheidet nicht er, sondern richtet sich danach, wie sich die Gesellschaft entwickelt, sagt er. − Foto: Agentur

Die österreichische FPÖ hat Rainhard Fendrichs größten Hit "I Am From Austria" für ihren rechten...



Die Fronleichnamsprozession. Symbolfoto: Marc Müller/dpa

Als "kurios" betitelte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd einen Vorfall am Feiertag...



Er selbst schweigt zu seiner Zukunft: Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa

Es war das Gerücht des Wochenendes. Cristiano Ronaldo (32) könnte zum FC Bayern wechseln...



Gleitschirmfliegen – für viele gibt es nichts Schöneres. Doch beim Start und bei der Landung kann einiges schiefgehen. Ein Sturz bei Rohrdorf im April 2011 führte zu einem Rechtsstreit, der sich bis heute hinzieht. − Foto: dpa

Gemeinsam fliegen – diesen Traum wollte sich ein Bad Aiblinger Ehepaar im Frühjahr 2011...



Ivana Ljevsic-Brka bei einer Ultraschalluntersuchung. Die Assistenzärztin für Neurologie hat 2015 ihr Heimatland Bosnien verlassen, um am Klinikum Deggendorf zu arbeiten. Ohne Ärzte wie sie könnten die Krankenhäuser in der Region ihren Betrieb nicht aufrechterhalten. − Foto: Binder

Dieses verflixte Bairisch. Deutsch hatte Ivana Ljevsic-Brka gelernt, sieben Monate lang, zu Hause...





Mit einem Fahrrad war der 20-Jährige auf der Autobahn unterwegs. −Symbolbild: pnp

Aufregung herrschte am Freitagnachmittag im dichten Urlaubsverkehr auf der A8...



Bayerns Beamte bekommen mehr Geld. −Symbolbild: dpa

Gute Nachrichten für Bayerns Beamte: Die Staatsbediensteten im Freistaat erhalten mehr Geld...



Die Fronleichnamsprozession. Symbolfoto: Marc Müller/dpa

Als "kurios" betitelte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd einen Vorfall am Feiertag...



Hier in den Wohnblocks an der Berchtesgadener Straße gibt es mehrere ältere Menschen, die sich über unlautere Methoden von Telefonwerbern beklagen. Weil sich diese Bewohner das nicht gefallen ließen und sich wehrten, hat Vodafone eingelenkt. − Foto: Wetzl

Mit der Aufdeckung unlauterer Methoden bei Telefon-Vertragsabschlüssen hat der Burghauser Anzeiger...



Ivana Ljevsic-Brka bei einer Ultraschalluntersuchung. Die Assistenzärztin für Neurologie hat 2015 ihr Heimatland Bosnien verlassen, um am Klinikum Deggendorf zu arbeiten. Ohne Ärzte wie sie könnten die Krankenhäuser in der Region ihren Betrieb nicht aufrechterhalten. − Foto: Binder

Dieses verflixte Bairisch. Deutsch hatte Ivana Ljevsic-Brka gelernt, sieben Monate lang, zu Hause...







Anzeige














Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku






Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!