• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 28.07.2016



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  09.03.2016  |  19:32 Uhr

Bürgermeister: Kommunen können Integration, aber nicht zum Nulltarif

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das Thema Flüchtlinge beschäftigt sie alle drei: (v.l.) Neuöttings Bürgermeister Peter Haugeneder, zugleich Bezirksvorsitzender der kreisfreien Verbandsmitglieder, Dr. Ulrich Maly, OB von Nürnberg und Vorsitzender des Städtetags, und der Altöttinger Hausherr Herbert Hofauer. − F.: ckl

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt sie alle drei: (v.l.) Neuöttings Bürgermeister Peter Haugeneder, zugleich Bezirksvorsitzender der kreisfreien Verbandsmitglieder, Dr. Ulrich Maly, OB von Nürnberg und Vorsitzender des Städtetags, und der Altöttinger Hausherr Herbert Hofauer. − F.: ckl

Das Thema Flüchtlinge beschäftigt sie alle drei: (v.l.) Neuöttings Bürgermeister Peter Haugeneder, zugleich Bezirksvorsitzender der kreisfreien Verbandsmitglieder, Dr. Ulrich Maly, OB von Nürnberg und Vorsitzender des Städtetags, und der Altöttinger Hausherr Herbert Hofauer. − F.: ckl


Keine Frage, wenn sich derzeit irgendwo die Mitglieder des Städtetags treffen, dann kann es nur ein Thema geben: die Flüchtlingsproblematik. So auch am Mittwoch im Altöttinger Forum, wo am Vormittag die Bürgermeister des Bezirksverbandes tagten und über die Frage einer gelingenden Integration berieten.

Wie viele es heuer werden, dazu wagt Bayerns Städtetagspräsident Dr. Ulrich Maly gar keine Prognose mehr. "Das wäre alles Kaffeesatzleserei", sagte der Nürnberger Oberbürgermeister am Mittwoch bei der Pressekonferenz. Klar sei: "Wir fahren auf Sicht."

Das alles bringt den Städtetagspräsidenten zurück zum Geld, genauer, zur "Kommunalisierung der Integrationskosten", wie er es nennt. Gemeint ist damit, dass die mitunter hohen Kostenanteile der Kommunen dazu führen, dass sie bei Stillstand des Gesetzgebers immer schneller und immer höher belastet werden. "Bayerns Kommunen können Integration", sagte Maly überzeugt, "aber das funktioniert nicht zum Nulltarif". − cklMehr dazu lesen Sie am Donnerstag, 10. März, im Alt-Neuöttinger Anzeiger.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2016
Dokument erstellt am




Anzeige









Anzeige





Anzeige





Im Pfarrheim von St. Emmeram campieren seit gut drei Wochen Flüchtlinge. − Foto: dpa-Archiv

Die seit mehr als drei Wochen unter kirchlicher Obhut stehenden Flüchtlinge in Regensburg sollen das...



− Foto: dpa

Mit dem Ferienbeginn startet ab Freitag die große Reisewelle. Für Autofahrer bedeutet das: große...



−Symbolfoto: Schlenz

Zufrieden hat sich die Polizei in Niederbayern mit den Ergebnissen des einwöchigen Blitzermarathons...



− Foto: dpa

Pokémon-Jagd auf dem Friedhof Pokémons findet man an alles Orten – auch auf dem Friedhof...



− Foto: dpa

Ein Jugendlicher aus dem Kreis Ludwigsburg in Baden-Württemberg hat möglicherweise einen Amoklauf an...





− Foto: Archivdpa

Österreich hat für den Fall einer erneuten Zuspitzung der Flüchtlingskrise die Vorbereitungen für...



Ministerpräsident Horst Seehofer. − Foto: dpa

Nach den Bluttaten in Bayern wird über deren Konsequenzen diskutiert. Ministerpräsident Seehofer...



− Foto: dpa

Die Wirte auf dem Oktoberfest in München begrüßen Überlegungen zu einem Rucksackverbot auf dem...



Wacker-Mitarbeiter durften anfangs nicht wieder aufs Werkgelände. − Foto: Christina Schönstetter

Bei der Burghauser Firma Wacker Chemie ist es am Donnerstagmorgen um kurz nach 7 Uhr zu einem...



− Foto: dpa

Hillary Clinton hat in der für Amerikaner geschichtsträchtigen Stadt Philadelphia Geschichte...





 - Foto: Kornexl

Eine Gewitterfront, die am Samstag gegen 22 Uhr quer über die Stadt Passau gezogen ist...



− Foto: Kleiner

Land unter herrschte am Samstagabend beim Auftakt des Raiffeisen-Kultursommers auf Schloss Tüßling...



Im Pfarrheim von St. Emmeram campieren seit gut drei Wochen Flüchtlinge. − Foto: dpa-Archiv

Die seit mehr als drei Wochen unter kirchlicher Obhut stehenden Flüchtlinge in Regensburg sollen das...



Das Muster hat einen Durchmesser von 180 Metern. - Foto: Sven Hoppe

Wieder zieht ein Kornkreis westlich von München Schaulustige in Scharen an. Nahe einem Baggersee in...



Kaum zu glauben, aber wahr: Hüttenwirt Sepp König (rechts) aus Laufen in der NDR-Quizshow mit Moderator Kai Pflaume. Rechts der kuriose alpine Grenzfall im Bild: Das Purtschellerhaus am Hohen Göll steht genau auf der – auch im Haus markierten – Staatsgrenze zwischen Deutschland und Österreich. −F.: König (2), NDR

"Kaum zu glauben" heißt die Sendung des Norddeutschen Rundfunks, zu der Sepp König aus Laufen (Lkr...



















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!