• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.10.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Altötting  |  20.05.2017  |  06:00 Uhr

"Ich hab mein Leben voll ausgeschöpft"

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nein, ans Aufhören denkt er nicht: Solange es gut geht, will Dr. Friedrich Stinglwagner als Rechtsanwalt weiterarbeiten. Die 50 Jahre Berufsleben hatte er diese Woche beieinander. − Foto: Stummer

Nein, ans Aufhören denkt er nicht: Solange es gut geht, will Dr. Friedrich Stinglwagner als Rechtsanwalt weiterarbeiten. Die 50 Jahre Berufsleben hatte er diese Woche beieinander. − Foto: Stummer

Nein, ans Aufhören denkt er nicht: Solange es gut geht, will Dr. Friedrich Stinglwagner als Rechtsanwalt weiterarbeiten. Die 50 Jahre Berufsleben hatte er diese Woche beieinander. − Foto: Stummer


"Werd’ Rechtsanwalt, du machst aus Schwarz Weiß." Friedrich Stinglwagner war noch ein kleiner Bub, als der amüsierte Nachbar diese Worte an den Jungen, der schon immer ausgesprochen gern argumentierte, richtete. Dass er damit den Grundstein für eine 50-jährige Berufslaufbahn legen sollte, hat der Nachbar nicht ahnen können. Doch der Kurfürst-Maximilian-Schüler studierte nach dem Abitur tatsächlich Jura und feierte diese Woche nun sein 50. Berufsjahr als Rechtsanwalt.

Irgendwie hatte sich das Thema Jura und Rechtsanwalt in seiner Vorstellung verfestigt, erinnert sich der 78-Jährige heute. Und als dann die Wahl des Studiums anstand, wurde es tatsächlich die Juristerei. Inhalt und Möglichkeiten reizten den jungen Mann und Stinglwagner wechselte nach München.

"Wir sind keine Hilfeempfänger", dieser Satz seiner Eltern war ihm Ansporn und Warnung zugleich. Stinglwagner wollte abliefern – und das tat er. Mit gerade einmal 26 Jahren hatte er seinen Doktortitel in der Tasche. Er sei damals der jüngste Doktor unter den Kommilitonen gewesen – und wahrscheinlich auch der Schnellste. Denn gerade einmal drei Monate brauchte er für die Doktorarbeit. Tag und Nacht habe er damals geschrieben, sein Studium zuvor finanzierte er sich über Jobs – unter anderem am Flughafen oder am Theater. Wenig später im Jahr 1967 machte er dann sein zweites Staatsexamen – und kehrte in die Wallfahrtsstadt zurück. "Damals gab es gerade einmal sechs Rechtsanwälte im Landkreis", erinnert er sich. Heute seien es weit über 100.

Was dann folgte war – wie Stinglwagner immer wieder betont – "großes Glück". In Grundstücksfragen vertrat der junge Mann Klienten gegen einen international agierenden Konzern, später sollten insbesondere die großen Firmen und Konzerne sein Hauptgeschäft werden.

Mehr dazu lesen Sie am 20. Mai im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am







Anzeige









Anzeige





Anzeige





Für ein Verkehrschaos um Regensburg sorgt dieser Laster, der tonnenweise Farbe geladen hat. Foto: Ratisbona Media

Ein folgenschwerer Unfall hat sich am Mittwochmorgen auf der A3 bei Regensburg ereignet...



Thomas de Maizière (M) besucht eine Moschee im niedersächsischen Ronnenberg. Der Bundesinnenminister hat sich in der Diskussion um einen muslimischen Feiertag zu Wort gemeldet. Foto: dpa

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur...



In weiten Teilen Bayerns heulen am Mittwochvormittag die Sirenen. Wie das Innenministerium mitteilt, handelt es sich um einen Probealarm. −Symbolfoto: dpa

Es war nur ein Probealarm: In weiten Teilen Bayerns haben am Mittwoch ab 11 Uhr die Sirenen für eine...



Von ihren Besitzern und "Fans" wird Hündin Fida als rundum brav, todkrank und völlig ungefährlich beschrieben. Die Tatsachen sprechen Bürgermeister Johann Krichenbauer zufolge allerdings eine andere Sprache. − Foto: BR/Screenshot PNP

Es gibt Neuigkeiten von Kampfhündin Fida: Burgkirchens Bürgermeister Johann Krichenbauer gab in der...



Angeblich nur eine Maß getrunken hat ein Mann in München, bei dem 6,52 Promille Alkohol im Blut gemessen wurden. −Symbolfoto: dpa

Mit unglaublichen und rekordverdächtigen 6,52 Promille Alkohol ist ein Sachse am Münchner...





CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach spricht sich gegen muslimische Feiertage in Deutschland aus. −Foto: dpa

Muslimische Feiertage in Deutschland? Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wäre dies...



Der Bundesinnenminister hat die Kontrollen für weitere sechs Monate verlängert. −Symbolbild: dpa

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Kontrollen an den deutschen Binnengrenzen für...



Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einbringen. −Symbolbild: dpa

Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof...



Noch immer ist bei drei der aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe nicht sicher, wo sie sich aufhalten. −Symbolbild: Karl-Heinz Paulus

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen scheint für die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...





53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



In eine Rettungsgasse preschte ein Münchner Verkehrsrowdy und erfasste mit seinem SUV einen Lastwagenlenker aus Tittmoning, der schwer verletzt wurde. − Foto: Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck

Ein rücksichtsloser SUV-Fahrer hat auf der Autobahn 96 München-Lindau in einer Rettungsgasse einen...



In Bayern gibt es den meisten wilden Wald: Über zehn Prozent beträgt der nicht genutzte Anteil der Bayerischen Staatsforsten im Freistaat. − Foto: Bäumel-Schachtner

Nirgendwo gibt es so viel wilden Wald wie in Bayern. 81800 Hektar des Staatsforsts werden sich...



Matthias Frank bei einer osteopathischen Behandlung in seiner neuen Praxis in der Munastraße. Der blinde Physiotherapeut ergründet Probleme seiner Patienten mit eigenen Methoden und Fähigkeiten. − Foto: Siemers

Der Osteopath und Physiotherapeut Matthias Frank aus Traunreut (Landkreis Traunstein) hat sich...



Dekan Peter Bertram (re.) spendete den Segen beim Gottesdienst in mittelalterlichem Flair. Katharina Hantschmann vom Kirchenvorstand (v.li.), Garchings Pfarrer Alexander Schmidt und Pfarrer Hans-Ulrich Thoma standen Pfarrerin Simone Rink dabei zur Seite. − Foto: Fischer

Göttlicher Beistand ist Simone Rink gewiss. Doch diesen wird die 52-Jährige vielleicht auch das ein...



















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!