• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.01.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Tittmoning/Burghausen  |  25.01.2014  |  12:00 Uhr

In 500 Stunden ein Kunstwerk aus "lauter Glump" gebaut

von Christoph Kleiner

Lesenswert (7) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Pappe und Styropor sind Haxpointners Grundlagen für die meisten Modellbauten. Aus Abfall werden so regelrechte Kunstwerke.  − F.: Kleiner

Pappe und Styropor sind Haxpointners Grundlagen für die meisten Modellbauten. Aus Abfall werden so regelrechte Kunstwerke.  − F.: Kleiner

Pappe und Styropor sind Haxpointners Grundlagen für die meisten Modellbauten. Aus Abfall werden so regelrechte Kunstwerke.  − F.: Kleiner


Nein, mit Spielzeug hat das Hobby von Gerhard Haxpointner wirklich nicht mehr viel zu tun. Mit Ingenieurswissen, ja. Mit Technik, Elektronik, Planung. Und mit Tüftelei. Schließlich wollen sich der Vorsitzende und seine Kollegen vom Modelleisenbahnclub Salzachtal-Tittmoning nah am Vorbild halten. Nur halt im Maßstab 1:87. Auf ihrer eigenen Welt aus Gleisen, Loks und Styropor-Landschaften. Und auf der darf für den Burghauser Haxpointner auch ein Stück seiner Heimatstadt nicht fehlen.

Knapp 59 Jahre ist es her, dass Gerhard Haxpointner das Alzwerke-Wasserkraftwerk der Wacker Chemie zum ersten und einzigen Mal selbst in Augenschein nehmen konnte. "Bei einem Ausflug mit der Volksschule", wie der bald 69-Jährige sagt. Das Herzstück des Wacker-Werks hinterließ Eindruck. So sehr, dass sich Haxpointner vor einigen Jahren entschloss, das Ganze für die 36-Quadratmeter-Anlage des Clubs nachzubauen.

Drei Jahre lang hat der Pensionist geplant und gebaut, seine Kindheitserinnerungen mit Fotos und Satellitenbildern abgeglichen. Zeit hat er jede Menge investiert – "500 Arbeitsstunden dürften es schon gewesen sein", schätzt der Junggeselle. Geld dagegen steckt nur wenig in dem Modellkraftwerk. Schließlich besteht es aus "lauter Glump", so Haxpointner.

Liebevolle Details kennzeichnen die Tittmoninger Anlage, etwa der funktionsfähige Schrägaufzug am Wasserkraftwerk.

Liebevolle Details kennzeichnen die Tittmoninger Anlage, etwa der funktionsfähige Schrägaufzug am Wasserkraftwerk.

Liebevolle Details kennzeichnen die Tittmoninger Anlage, etwa der funktionsfähige Schrägaufzug am Wasserkraftwerk.


Hinter weiß-gelb bemalten Wänden und mit feinen Verstrebungen versehenen Fenstern verbergen sich Papperdeckel-Reste, Styropor-Überbleibsel und Kunststofffolien. Die fünf Fallrohre zum Turbinenhaus hat Haxpointner aus alten Kabelrohren gebastelt, die Steckverbindungen aus Pappstreifen. Die 181 winzigen Treppenstufen, die seitlich der Rohre die Anhöhe hinauf führen, bestehen aus Bierdeckel-Fetzen. Auf "höchstens 20 Euro" schätzt Haxpointner den materiellen Wert seines Modells – ein kleines Kunstwerk, bei dem sich der 68-Jährige zwar weitgehend am Original orientiert hat, bei dem er sich aber dennoch nicht die Freiheit nehmen ließ, ein wenig abzuweichen. Das sogenannte Wasserschloss etwa, das an der Spitze des Hügels gelegene Gebäude, hat Haxpointner in Eigenkreation entworfen – "weil mir das echte zu greislig war", wie er sagt.



Mehr dazu lesen Sie am Samstag, 25. Januar, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger.

Eine ganz eigene Welt haben sich die Modellbahner im Maßstab 1:87 erschaffen. 165 Loks und 350 Waggons umfasst die Anlage, wobei ein Gutteil in den "Schattenbahnhöfen" unterhalb der Platten geparkt ist.

Eine ganz eigene Welt haben sich die Modellbahner im Maßstab 1:87 erschaffen. 165 Loks und 350 Waggons umfasst die Anlage, wobei ein Gutteil in den "Schattenbahnhöfen" unterhalb der Platten geparkt ist.

Eine ganz eigene Welt haben sich die Modellbahner im Maßstab 1:87 erschaffen. 165 Loks und 350 Waggons umfasst die Anlage, wobei ein Gutteil in den "Schattenbahnhöfen" unterhalb der Platten geparkt ist.


Eine ganz eigene Welt haben sich die Modellbahner im Maßstab 1:87 erschaffen. 165 Loks und 350 Waggons umfasst die Anlage, wobei ein Gutteil in den "Schattenbahnhöfen" unterhalb der Platten geparkt ist.

Eine ganz eigene Welt haben sich die Modellbahner im Maßstab 1:87 erschaffen. 165 Loks und 350 Waggons umfasst die Anlage, wobei ein Gutteil in den "Schattenbahnhöfen" unterhalb der Platten geparkt ist.

Eine ganz eigene Welt haben sich die Modellbahner im Maßstab 1:87 erschaffen. 165 Loks und 350 Waggons umfasst die Anlage, wobei ein Gutteil in den "Schattenbahnhöfen" unterhalb der Platten geparkt ist.









Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige









Anzeige





Anzeige





Im Laufe des Montags entspannte sich die Lage in Bayern. Lediglich im Bayerwald und im Alpenvorland warnte der DWD noch vor Glatteis. −Screenshot: PNP/Quelle: DWD

In weiten Teilen Südostbayerns hat der Deutsche Wetterdienst am Montag vor Glatteis und Schneefall...



Nachdem der gut zweistündige Einsatz am Zwiesel beendet war, mussten die Bergwachtretter auch noch die Hilfskräfte am Geigelstein unterstützen. − Foto: BRK/Leitner

Bei drei Lawinenabgängen in den Landkreisen Berchtesgadener Land, Rosenheim und Traunstein sind am...



60.000 Euro Schaden entstanden nach ersten Schätzungen bei einem Unfall mit einem Polizeiauto in Straubing. − Foto: Hans Filipcic

Ein Fahrzeug der Polizei ist am Montag während einer Einsatzfahrt verunglückt...



Ein vermisstes Ehepaar wurde tot in einem Anbau auf ihrem Grundstück gefunden. − Foto: dpa

Der eigene Sohn und die Schwiegertochter könnten nach Einschätzung der Ermittler ein wochenlang...



Wegen Totschlags an ihrem Neugeborenen muss sich eine Frau vor dem Landgericht Regensburg verantworten. −Foto: dpa

Sie soll ihre neugeborene Tochter zum Sterben in einen Koffer gepackt und auf den Speicher gestellt...





Künftig für Burghausen am Ball: Maurizio Scioscia, der in Heidenheim schon 2. Liga spielte. − Foto: dpa

Neuer Mann für Wacker Burghausen: Maurizio Scioscia (26) wird den Regionalligisten in den restlichen...



Null Sicht am Schießstand: Johannes Kühn musste beim Rennen der Männerstaffel in Oberhof zweimal unter besonders irregulären Bedingungen in den Anschlag gehen. − Foto: dpa/Martin Schutt

Dass beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgerechnet Johannes Kühn in der Männerstaffel fast alles...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Daumen hoch: Anschieber Florian Bauer (links) und Pilot Pablo Nolte haben sich beim Europacup erneut sehr gut in Form gezeigt – was ihnen kurz vor dem Saison-Highlight noch mehr Selbstvertrauen geben sollte. − Foto: W. Bauer

Weitere Podestplätze im Zweier- und Viererbob hat Florian Bauer beim letzten Europacup-Wochenende...



Mit überdimensionalen Spruchbändern solidarisierten sich die "Unity Ultras Dortmund" am Freitag mit dem verurteilten Wacker-Fan. − Foto: Unity Ultras Dortmund

Das Urteil gegen einen Fan des SV Wacker Burghausen (Landkreis Altötting) hat nicht nur in der...





Am Amtsgericht in Miesbach hat ein Richter für ein Verfahren gegen einen Asylbewerber aus Afghanistan ein Kreuz abhängen lassen. −Symbolfoto: dpa

Für ein Verfahren gegen einen jungen Asylbewerber aus Afghanistan hat ein Richter am Amtsgericht...



Die CSU hat beschlossen, Straßenausbaugebühren abzuschaffen. −Symbolfoto: dpa

Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen...



Die "Piracher Tanzlmusi" wird beim "Hoagarten" für gemütliche Stimmung sorgen und gelegentlich auch zum Mitsingen einladen. − Foto: Gerlitz

Dass die Lichtmesszeit in Burgkirchen/Alz Ausstellungszeit ist, hat sich mittlerweile eingebürgert...



16 Fahrzeuge sind nach ersten Erkenntnissen in einen Unfall auf der A93 im Landkreis Kelheim verwickelt. Drei Menschen wurden verletzt. − Foto: Alexander Auer

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochmittag auf der A93 im Landkreis Kelheim ereignet...



Schwer begeistert waren die Fans von den Kastelruther Spatzen, mit denen nach einer Pause wegen einer Herz-OP auch Bandleader Norbert Rier wieder auf der Bühne stand. − Foto: Graf

Die Kastelruther Spatzen haben auf ihrer Tournee 2018 mit dem Titel "Die Tränen der Dolomiten" am...



















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!