• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.02.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Marktl  |  06.02.2018  |  14:35 Uhr

Wasserwachtstation: Millionenkosten sorgen für "ungutes Gefühl"

Lesenswert (4) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Aus den 1970er Jahren stammt die bisherige Wachstation. Besonders die sanitären Einrichtungen sind in desolatem Zustand. Um das Gebäude hochwassersicherer zu machen, soll die Anhöhe um etwa 80 Zentimeter erhöht werden. − Foto: Kleiner

Aus den 1970er Jahren stammt die bisherige Wachstation. Besonders die sanitären Einrichtungen sind in desolatem Zustand. Um das Gebäude hochwassersicherer zu machen, soll die Anhöhe um etwa 80 Zentimeter erhöht werden. − Foto: Kleiner

Aus den 1970er Jahren stammt die bisherige Wachstation. Besonders die sanitären Einrichtungen sind in desolatem Zustand. Um das Gebäude hochwassersicherer zu machen, soll die Anhöhe um etwa 80 Zentimeter erhöht werden. − Foto: Kleiner


1,1 Millionen Euro nur für eine Wasserwachtstation nebst Kiosk und Bootshaus? Nicht nur Freie Wähler und SPD hatten angesichts dieser Summe am Montag im Altöttinger Kreisausschuss Bauchschmerzen. Selbst aus den Reihen von Landrat Erwin Schneiders CSU kamen Bedenken. Doch auch wenn es es anfangs danach aussah, als würde das Projekt gekippt, so drehte sich die Stimmung im Verlauf der Diskussion – auch, weil Planer Johannes Wiesbauer den Betrag aufschlüsselte und damit für einen Aha-Effekt sorgte.

Ihm zufolge ist nur etwa ein Drittel der Summe dem eigentlichen Bau der drei Gebäude geschuldet. Der weitaus größere Teil entfällt auf Punkte wie Wasser- und Abwasserleitungen, Strom und nicht zuletzt technische Ausstattung, etwa die Küche des Kiosks, die allein mit 100000 Euro zu Buche schlägt. "Braucht es das? Für einen Badeseekiosk?", wollte Konrad Heuwieser (FW) dazu wissen. "Ja", lautete die klare Antwort von Landrat Schneider und Planer Wiesbauer. Man müsse sich einfach an gewissen Standards orientieren, beim Kiosk des Peracher Badesees sehe es nicht anders aus.

Anstelle der bisherigen Wasserwachtstation soll ein neues, außen betoniertes und innen gemauertes Gebäude entstehen. Im rechten Winkel dazu ist ein eigenständiges Kioskgebäude geplant, direkt am Seeufer ein hölzernes Bootshaus. Eingerahmt von Station und Kiosk ist ein Biergartenbereich samt Spielplatz vorgesehen, mit Blick auf den östlich davon gelegenen Hauptsee. −Skizze: LRA/Planer

Anstelle der bisherigen Wasserwachtstation soll ein neues, außen betoniertes und innen gemauertes Gebäude entstehen. Im rechten Winkel dazu ist ein eigenständiges Kioskgebäude geplant, direkt am Seeufer ein hölzernes Bootshaus. Eingerahmt von Station und Kiosk ist ein Biergartenbereich samt Spielplatz vorgesehen, mit Blick auf den östlich davon gelegenen Hauptsee. −Skizze: LRA/Planer

Anstelle der bisherigen Wasserwachtstation soll ein neues, außen betoniertes und innen gemauertes Gebäude entstehen. Im rechten Winkel dazu ist ein eigenständiges Kioskgebäude geplant, direkt am Seeufer ein hölzernes Bootshaus. Eingerahmt von Station und Kiosk ist ein Biergartenbereich samt Spielplatz vorgesehen, mit Blick auf den östlich davon gelegenen Hauptsee. −Skizze: LRA/Planer


Zuvor hatten bereits Dr. Tobias Windhorst (CSU), Hans Steindl (SPD), Herbert Hofauer (FW) und Konrad Kammergruber (FDP) Bedenken angemeldet. Windhorst und Steindl sprachen angesichts des Millionenbetrags von einem "unguten Gefühl". Angesichts eines jährlich auf etwa vier Monate begrenzten Betriebs und nachdem aufgrund der saisonalen Ausrichtung nicht einmal eine Heizung notwendig sei, sei der Betrag für ihn nicht ganz nachvollziehbar, sagte Steindl.

Am Ende einigten sich die Ausschussmitglieder darauf, den Beschluss auf die kommende Kreistagssitzung zu verschieben. Zwar ließen alle Fraktionen durchblicken, dass sie angesichts der Kostenerklärung dem Projekt doch zustimmen wollen, Herbert Hofauer (FW) aber bat um Aufschub – um die neuen Informationen erst intern besprechen zu können. Er wie auch Hans Steindl monierten in diesem Zusammenhang eine ihrer Ansicht nach unzureichende Sitzungsvorlage. Man sei schlecht informiert worden, habe nur die Gesamtsumme ohne nähere Erklärung erhalten, so die beiden. − cklMehr dazu lesen Sie am Mittwoch, 7. Februar, im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger.






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige









Anzeige





Anzeige





Die Behandlung von Kindern erfordert besondere Voraussetzungen, die Allgemeinkrankenhäuser in der Regel nicht erfüllen. Hier helfen Kinderkliniken weiter. − Foto: Symbolbild dpa/Patrick Pleul

Der 8. Februar 2018 wird den Eltern des 15 Monate alten Maximilian wohl ewig in Erinnerung bleiben...



Sieben Stunden verbrachte die damalige Gefängnispsychologin der JVA Straubing im April 2009 in der Gewalt eines Häftlings. Am Dienstag starb sie. −Symbolfoto: dpa

Fast neun Jahre ist das Gefängnis-Martyrium von Susanne Preusker her. Sieben Stunden lang befand...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



"Zum ersten Mal im Winter 2017/18 auf Ski": Mit diesem Titel veröffentlichte Severin Freund dieses Foto im Internet – bei Olympia ist der Skisprung-Star allerdings nach seiner schweren Verletzung nur Zuschauer. − Foto: Privat

Die deutschen Skispringer versuchen am Montag (13.30 Uhr) in Südkorea ihren olympischen...



Smalltalk funktioniert mit gängigen Sprachassistenten im Handy ganz gut, doch was passiert, wenn der Sprechende im starken Dialekt spricht? − Foto: Lino Mirgeler/dpa

Smalltalk mit dem Smartphone? Siris Spracherkennung funktioniert ganz gut. Auch "Alexa" versteht...





So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...



DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke stellt Zweitliga-CEO René Rudorisch (r.) ein Bein: Das Banner, eine Hommage an den Film Dinner for one, zeigten Fans der Bietigheim Steelers. Es thematisiert die Verhandlungen um sportlichen Auf- und Abstieg. − Foto: Peter Hartenfelsner/imago

Wer das Geld hat, schafft an: So läuft es in der DEL, der höchsten deutschen Eishockeyliga...



Musste erneut operiert werden: Bastian Grahovac − Foto: SV Wacker

Der SV Wacker Burghausen bestreitet am Freitag um 19.30 Uhr sein viertes Vorbereitungsspiel auf die...



Shakehands zur Begrüßung: Ralf Peiß, Sportlicher Leiter beim SV Erlbach, mit Nico Reitberger. Der 18-Jährige ist erst nächste Saison spielberechtigt. − Foto: Verein

Fußball-Landesligist SV Erlbach vermeldet zwei Neuzugänge. Einer davon ist allerdings erst für die...



Augen zu und durch: Erlbachs Tim Schwedes (vorne) im Kopfballduell mit Deniz Enes bei der 1:2-Niederlage von Erlbach im Test gegen Simbach. − Foto: Geiring

Die erste Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel kassierte der Fußball-Landesligist SV Erlbach am...





Ein tödlicher Unfall hat sich am Wochenende bei einem Faschingsumzug in Waidhofen ereignet. −Symbolfoto: dpa

Nach dem tödlichen Unfall einer jungen Frau bei einem Faschingsumzug in Oberbayern dauern die...



Martin Hurm aus Deggendorf an seinem Arbeitsplatz bei schönem Wetter in 2962 Metern Höhe. Er ist Projektleiter der neuen Seilbahn, die auf die Zugspitze führt. −Foto: Manuel Birgmann

Die höchste Baustelle Deutschlands, die größte Höhendifferenz der Welt, die weltweit höchste...



Risse, Schlaglöcher und Eintiefungen prägen die B20 rund um Nonnreit. Für 1,9 Millionen Euro wird deswegen heuer saniert. − F.: Kleiner

Im nördlichen Bereich, zwischen Burghausen und Marktl, ist die B20 seit vergangenem Jahr in...



MdL Martin Huber hielt das programmatische Referat bei der CSU. Unterneukirchens Ortsvorsitzende Marianne Bichler (r.) und Frauenunions-Kreisvorsitzende Gisela Kriegl führten durch den Abend. − Fotos: Schwarz

Ans Eingemachte gehen – das gilt am Aschermittwoch als Tradition bei der CSU: Am Vormittag...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!