• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.02.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Südostbayern  |  08.08.2014  |  13:08 Uhr

Kampf gegen Giftköder: Bündnis lobt 3000 Euro Belohnung aus

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Merlin, ein Hund aus dem Landkreis Traunstein, hatte Riesenglück. Er schluckte einen mit Rattengift versetzten Giftköder. Nur durch sofortige tiermedizinische Versorgung konnte das Leben des Mischlings gerettet werden. − Fotos: privat

Merlin, ein Hund aus dem Landkreis Traunstein, hatte Riesenglück. Er schluckte einen mit Rattengift versetzten Giftköder. Nur durch sofortige tiermedizinische Versorgung konnte das Leben des Mischlings gerettet werden. − Fotos: privat

Merlin, ein Hund aus dem Landkreis Traunstein, hatte Riesenglück. Er schluckte einen mit Rattengift versetzten Giftköder. Nur durch sofortige tiermedizinische Versorgung konnte das Leben des Mischlings gerettet werden. − Fotos: privat


Eine Belohnung von 3 000 Euro haben sieben Tierschutzorganisationen ausgesetzt, um einem unbekannten Tierquäler auf die Spur zu kommen.

Seit geraumer Zeit werden in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land immer wieder Hunde Opfer von Giftködern, die mit Rattengift versehen sind (wir berichteten). Quer durch die Landkreise wurden die Giftköder bereits aufgefunden – in Traunstein, Traunreut, Bergen, Chieming, Laufen, Inzell, Bad Reichenhall und Freilassing, entlang von Wanderwegen und Straßen, hinter Büschen und in Gärten. Mehrere Hunde starben qualvoll, konnten nicht mehr gerettet werden. Andere überlebten nur durch sofortige tiermedizinische Behandlung. In Fridolfing wurden mehrmals mit Rasierklingen präparierte Wurstköder ausgelegt, vor wenigen Tagen auch in Siegsdorf. Hier hatten die Hunde Glück: Die Köder wurden entdeckt, bevor die Tiere sie fressen konnten.

Die regionalen Tierschutzorganisationen "Aktiv für Tiere e.V." aus Siegsdorf und das ""ktionsbündnis gegen Tiertransporte" Berchtesgadener Land erhielten in letzter Zeit zu diesen Vorfällen zahlreiche Anrufe besorgter Tierfreunde. Schnell war man sich mit anderen Tierschutzvereinen einig, mit einer gemeinsamen Kampagne "ein klares Zeichen gegen diesen grausamen Hundehass zu setzen".

Die sieben Organisationen bitten die Bevölkerung um Mithilfe und setzen für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung und Überführung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro aus. Zeugen, die Hinweise und Informationen beisteuern können, sollten sich unter den für diese Aktion bereit gestellten Telefonanschlüssen 0170/3200377, 08662/ 12255 und 08656/1248 oder per Mail beim verein.aktiv.fuer.tiere.ev@t-online.de melden beziehungsweise sich an die örtliche Polizeiinspektion wenden. Zu mehreren Fällen laufen bereits Ermittlungen. Die sachbearbeitende Polizeidienststelle in Traunstein, die Abteilung Operative Ergänzungsdienste, ist über die Kampagne informiert. Die Zusammenarbeit ist gewährleistet. − kdMehr dazu lesen Sie am 9. August in der Heimatzeitung.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige









Anzeige






Tauwetter bringt den Schnee in der Region zum Schmelzen. Hierdurch könnten in der Region Hochwasser auftreten, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. − Foto: Jäger

Warnungen vor starken Sturmböen sowie möglichen Hochwassern an Bächen und Flüssen aufgrund der...



Offenbar vom Felsen aus war jemand aufs Eis gestiegen – und dort eingebrochen, wie die Spuren zeigen. − Foto: Schönstetter

Ein Passant ist am Montagnachmittag im Wöhrsee (Landkreis Altötting) eingebrochen...



Bayerns Rettungskräfte brauchen immer länger zum Einsatzort. − Foto: Archiv

Rettungskräfte kommen in Bayern immer später an ihrem Einsatzort an. Das geht aus einer Antwort des...



Weil er mehr als neun Kilo Kokain im Lkw geschmuggelt hat, wurde der Fahrer zu zwölf Jahren Haft verurteilt. −Symbolfoto: dpa

Einen 53-jährigen albanischen Kraftfahrer schickte die Sechste Strafkammer am Landgericht Traunstein...



Den mexikanischen Tag der Toten feierte diese aufwändig verkleidete und geschminkte Faschingsfreundin. − Foto: Birgmann

Buntes Treiben in der Region: Tausende Menschen haben am Wochenende im Verbreitungsgebiet an...





Christian Schmidt. − Foto: Michael Kappeler/dpa

Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) hat den umstrittenen Veggie-Erlass des...



Die Pkw-Maut verstößt laut einem Bundestagsgutachten gegen EU-Recht. Foto: Jens Büttner/dpa

Die Pkw-Maut bekommt mit Korrekturen den juristischen Segen der EU. So hat es Minister Dobrindt klar...



Robert Lewandowski jubelt. − Foto: Christian Charisius/dpa

Nach der Gala in der Champions League hat Robert Lewandowski den Bayern in der Bundesliga in...



Symbolfoto: dpa

Der Bayerische Lehrerverband BLLV fordert, die Vergabe von Schulnoten zu überdenken...



Viel zu investieren, viel Arbeit, zu wenig Gäste – nicht nur der Neuöttinger Gasthof Krone zieht angesichts dessen die Notbremse. − F.: Kleiner

Der "Dörfl" in Neuötting, der "Brandhof" in Alzgern – es sind traditionsreiche Namen...





In Handschellen wird Edgar Groth 1957 ins Traunsteiner Schwurgericht geführt. Dort verurteilten ihn die Richter im Dezember zu fünf Jahren Zuchthaus. − Fotos: dpa

Ein elektrischer Stuhl, eine ausgeklügelte Geheimtür, ein perfider Plan: Vor 60 Jahren landete einer...



Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagmorgen bei Burgkirchen ereignet. Eine Frau kam dabei ums Leben. − Foto: Timebreak21

Bei einem schweren Unfall ist am Freitag eine 59-jährige Emmertingerin unweit des Chemieparks...



Die Boeing 737 namens "Landshut" wurde 1977 von Terroristen entführt. Zurzeit steht das Flugzeug auf einem Abstellplatz in Brasilien. Doch es gibt Überlegungen, sie nach Deutschland zu bringen. − Fotos: dpa

Die "Landshut" steht schon auf dem Friedhof. Eingezwängt zwischen zwei anderen Flugzeugen...



− Foto: Symbolbild pnp

Gleich zwei minderjährige Autofahrer ohne Führerschein hat eine Polizeistreife in Traunreut...



Einen polizeibekannten Mann aus der Türkei haben die Bundespolizisten am Flughafen München festgenommen. Der Mann leistete erheblichen Widerstand. −Symbolfoto: Bundespolizei

Er ist polizeibekannt und bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten verurteilt - zuletzt wegen...







Anzeige
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!



Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku