• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 28.07.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Traunreut  |  06.05.2017  |  06:00 Uhr

Investitionen trotz Stellenabbau bei Siteco in Traunreut

von Herbert Reichgruber

Lesenswert (1) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Wir bekennen uns zum Standort und wollen hier weiter Leuchten produzieren", erklärt der Traunreuter Siteco-Werkleiter Hans-Joachim Herbst. − Foto: Herbert Reichgruber

"Wir bekennen uns zum Standort und wollen hier weiter Leuchten produzieren", erklärt der Traunreuter Siteco-Werkleiter Hans-Joachim Herbst. − Foto: Herbert Reichgruber

"Wir bekennen uns zum Standort und wollen hier weiter Leuchten produzieren", erklärt der Traunreuter Siteco-Werkleiter Hans-Joachim Herbst. − Foto: Herbert Reichgruber


Noch laufen bei Siteco in Traunreut (Lkr. Traunstein) die Verhandlungen über den geplanten Abbau von 250 bis 290 Arbeitsplätzen, was die Mitarbeiterzahl am Standort auf maximal 500 reduzieren würde. In diesen schweren Zeiten sorgt Werkleiter Hans-Joachim Herbst mit Ankündigungen von Investitionen für kleine Lichtblicke. Beim Infoabend der Werksfeuerwehr versicherte er zudem: "Wir bekennen uns zum Standort und wollen hier weiter Leuchten produzieren."

Wie berichtet, sind heuer Investitionen von zehn Millionen Euro in die Fertigung in Traunreut geplant. Wo dieses Geld investiert werden soll, erklärte Herbst: Die Stromanbindung des Werks werde nach 40 Jahren erneuert: "Das würden wir nicht tun, wenn der Standort keine Zukunft hätte." Die Leuchtenstraße, auf der Kunden die verschiedenen Produkte und Einsatzmöglichkeiten präsentiert werden, wurde für 200000 Euro bereits saniert.

Zudem soll eine Fertigungslinie für Außenleuchten (für Straßen und Vorplätze) für eine Million Euro gebaut werden. Die größte Investition wird eine neue Tragschienenmontage-Linie sein, die acht Meter breit und 40 Meter lang werden soll. Darauf produziert Siteco ein neues Trägersystem für Innenleuchten, mit dem die neu entwickelten Innenraumleuchten besser eingesetzt werden können. Die Genehmigung für dieses neue Schienensystem mit einem Investitionsvolumen im unteren zweistelligen Millionenbereich sei vor wenigen Tagen erteilt worden.

Im stark boomenden LED-Markt verfüge Siteco zudem über eine einzigartige Silberbeschichtungstechnik, in die 2016 knapp vier Millionen Euro investiert worden sind: "Wir sind die einzigen auf der Welt, die das selber durchführen können. Dadurch kann man aus den LEDs mehr rausholen."

Mehr darüber lesen Sie in der Wochenendausgabe (6./. Mai) von Traunreuter Anzeiger und Trostberger Tagblatt (Online-Kiosk) oder als registrierter Abonnent hier.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige









Anzeige






Elisabeth Noll öffnet ihr Haus für Menschen, die als Medium arbeiten, und solche, die Kontakt ins Jenseits suchen. − Foto: Schlegel

Seit es Menschen gibt, fragen sie sich, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. "Ja, das gibt es"...



In einem Maisfeld war ein gestohlener Audi abgestellt worden. − Foto: Polizei Niederbayern

Nach dem Diebstahl eines Audi A6 am Mittwoch ist das gestohlene Fahrzeug nur wenig später wieder...



Bier bezahlen bargeldlos: Die Wiesn-Organisatoren stellten die geplanten Neuerungen für das Oktoberfest 2017 vor. − Fotos: dpa

Neue Fahrgeschäfte, mehr Sicherheit – und neue mobile Angebote: Das Münchner Oktoberfest soll...



In einer Kirche im Landkreis Straubing-Bogen haben Unbekannte Opferkerzen in den Weihwasserkessel gestellt und ihr "Geschäft" vor dem Altar erledigt. −Symbolfoto: dpa

Eine unglaubliche Entdeckung hat die Mesnerin der Kirche in Wiesenfelden (Landkreis Straubing-Bogen)...



Daniel Bierofka, Trainer des TSV 1860 München. − Foto: dpa

Sichtlich angefressen war Löwen-Trainer Daniel Bierofka kurz nach dem Schlusspfiff in Buchbach:...





Ein Junge steht neben einem Durchgang-Verboten-Schild vor einer Reihe von Check-In-Schaltern der Lufthansa am Flughafen in München (Oberbayern). − Foto: dpa

Manche Eltern wollen früher in den Urlaub fliegen, als die Ferien beginnen. Flüge sind dann viel...



Ausgehoben wurden die Wacker-Spieler um Kevin Hingerl beim Heimauftakt. − Foto: Butzhammer

Das hat man sich beim SV Wacker Burghausen ganz anders vorgestellt: Die Mannschaft von Patrick Mölzl...



Zu schnelles Fahren ist Hauptgrund für Unfälle. Bayerns Straßen sollen durch intensivere Tempokontrollen sicherer werden. −Symbolbild: Lukaschik

Die Landstraßen Niederbayerns sollen sicherer werden. Deshalb werden in dieser Woche täglich...



Der Lehrlingssschwund in Bayern soll laut Staatsregierung bekämpft werden. Ein Mittel dazu: Der Meisterbonus soll erhöht werden. −Symbolfoto: dpa

Staatsregierung und bayerische Wirtschaft wollen den Lehrlingsschwund in Bayern mit neuen Ausgaben...



Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wurde zunächst wegen seiner Soutane nicht auf die Landshuter Hochzeit gelassen. − Foto: mel

Beinahe wäre der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer nicht dazu gekommen...





Ein Junge steht neben einem Durchgang-Verboten-Schild vor einer Reihe von Check-In-Schaltern der Lufthansa am Flughafen in München (Oberbayern). − Foto: dpa

Manche Eltern wollen früher in den Urlaub fliegen, als die Ferien beginnen. Flüge sind dann viel...



Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer wurde zunächst wegen seiner Soutane nicht auf die Landshuter Hochzeit gelassen. − Foto: mel

Beinahe wäre der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer nicht dazu gekommen...



Die Traunreuter Feuerwehr versuchte auch über die Drehleiter in die Wohnung im zweiten Stock zu gelangen. − Foto: hr

Rauch in einer Wohnung im zweiten Stock einer Wohnanlage am Traunring gegenüber der TuS-Sportanlage...



Der Unfall ereignete sich auf der B299. −Foto: Timebreak21

Auf der B299 bei Garching an der Alz (Landkreis Altötting) hat sich am Montagabend ein...



Auf reges Medieninteresse traf der Fall um Martin Wieser, der als Chauffeur von Landrat Georg Huber freigestellt worden war – angeblich wegen seiner AfD-Parteizugehörigkeit. − Foto: Stummer

Mit einem Vergleich endete am Mittwochvormittag der Streit um die Versetzung von Martin Wieser...







Anzeige
















Hier können Sie die tagesaktuelle Zeitung sowie 6 Monate rückwirkend alle regionalen Ausgaben der Passauer Neuen Presse als PDF-Dokument direkt online kaufen und sofort lesen. Bitte wählen Sie nun die gewünschte Ausgabe und den entsprechenden Erscheinungstermin:




Jetzt kaufen!



Kostenlos online Sudoku spielen

Kostenlos
Sudoku spielen

Spielen Sie hier kostenlos Sudoku. Testen Sie einfach im Online-Sudoku Ihre logischen Fähigkeiten...
Hier geht's zum Sudoku