• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 18.10.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Fortaleza  |  15.02.2017  |  09:15 Uhr

Die "Landshut": Entführtes Flugzeug bald in deutschem Museum?

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Boeing 737 namens "Landshut" wurde 1977 von Terroristen entführt. Zurzeit steht das Flugzeug auf einem Abstellplatz in Brasilien. Doch es gibt Überlegungen, sie nach Deutschland zu bringen. − Fotos: dpa

Die Boeing 737 namens "Landshut" wurde 1977 von Terroristen entführt. Zurzeit steht das Flugzeug auf einem Abstellplatz in Brasilien. Doch es gibt Überlegungen, sie nach Deutschland zu bringen. − Fotos: dpa

Die Boeing 737 namens "Landshut" wurde 1977 von Terroristen entführt. Zurzeit steht das Flugzeug auf einem Abstellplatz in Brasilien. Doch es gibt Überlegungen, sie nach Deutschland zu bringen. − Fotos: dpa


Die "Landshut" steht schon auf dem Friedhof. Eingezwängt zwischen zwei anderen Flugzeugen, die hier vor sich hingammeln. Wer am Flughafen Pinto Martins in Fortaleza, im äußersten Nordosten Brasiliens landet, kann ganz am Ende der Piste in der Ferne einen kleinen "Cemitério de Aviões" erblicken. Ein Abstellplatz für ausrangierte Maschinen, im Volksmund "Flugzeug-Friedhof" genannt.

Es ist Sperrgebiet und gar nicht so leicht, dort näher heranzukommen. Die einstige "Landshut", vor vierzig Jahren im "Deutschen Herbst" von Terroristen gekapert, sozusagen ein Dokument der Zeitgeschichte, hat nur noch wenig mit dem Lufthansa-Flugzeug von damals gemein. Nun gibt es Überlegungen, das Flugzeug nach Deutschland zu bringen. Nach Angaben des BR könnte die Boeing 737, oder Teile von ihr, ins Museum nach Landshut kommen. Derzeit erinnern Bilder im neuen Landshut-Museum an die Entführung der Maschine.

Auf einem Abstellplatz in Brasilien steht derzeit die "Landshut".

Auf einem Abstellplatz in Brasilien steht derzeit die "Landshut".

Auf einem Abstellplatz in Brasilien steht derzeit die "Landshut".


Der Lack ist ab, die Boeing verwittert

Der Lack ist nicht nur sprichwörtlich ab: die gräuliche Außenhaut ist verwittert, der Passagierraum ohne Sitze, Kabinenfenster zugeklebt, die Reifen platt. Die Boeing 737 war nach mehreren Eigentümerwechseln zuletzt in Brasilien als Transportflugzeug unterwegs. Seit 2008 ist sie flugunfähig, in trostlosem Zustand der Verschrottung geweiht.

"Es gibt Gerüchte, die deutsche Regierung versucht das Flugzeug zu kaufen", sagt Geraldo de França Júnior von der Flughafenfeuerwehr, als er auf dem Flughafen von Fortaleza auf den "Friedhof" zeigt. Seit neun Jahren steht die Maschine hier, lange in Deutschland vergessen.

Vor kurzem war aber eine Delegation des Bundeskriminalamtes vor Ort, die sich für einzelne Teile wie Türen oder Leitwerk interessierte. Um mit den Originalteilen in der Heimat die Erinnerung an den legendären Einsatz der Bundespolizei-Spezialeinheit GSG-9 bei der Befreiung der "Landshut"-Geiseln vor 40 Jahren aufrechtzuerhalten. Dabei soll es um einen Preis von rund 25.000 Euro gegangen sein. Nun aber wird in der Regierung sogar der Kauf und die Verschiffung des Flugzeugs geprüft.

"Gute Gründe" für den Kauf des Flugzeugs

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) betont, die "Landshut" sei "eine lebendige Zeugin eines wichtigen Moments der Geschichte der jungen Bundesrepublik". CDU-Vizechefin Julia Klöckner will etwas von einer anstehenden Versteigerung erfahren haben, von der man am Flughafen in Fortaleza aber noch nichts weiß. "Es gibt gute Gründe dafür, dass unser Land das Flugzeug bei der anstehenden Versteigerungsaktion erwirbt", sagte Klöckner der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Als er von der "Landshut"-Geschichte erfährt, liest Geraldo de França Júnior erstmal auf dem Handy einen portugiesischen Wikipedia-Eintrag zum "Voo Lufthansa 181". Rückblick, 13. Oktober 1977: Auf dem Weg von Mallorca nach Frankfurt kapern vier palästinensische Terroristen die Boeing 737. Zu dem Zeitpunkt ist Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer schon fünf Wochen in der Gewalt der Rote-Armee-Fraktion.

RAF-Terroristen sollten freigepresst werden

Mit der "Landshut"-Entführung wollen die Gesinnungsgenossen den Druck für eine Freilassung der in Stuttgart-Stammheim inhaftierten RAF-Terroristen entscheidend erhöhen. Ohne Freilassung sollen die 82 Passagiere und fünf Crewmitglieder getötet werden. Für Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD) sind es die schwersten Tage seiner Amtszeit.

Es folgt eine Odysee von Flug LH 181 über Italien, Zypern, Dubai, Jemen bis nach Somalia. Mahmud, wie sich der Anführer des Kommandos "Martyr Halimeh" nennt, erschießt im südjemenitischen Aden Kapitän Jürgen Schumann - nachdem dieser das wegen einer gesperrten Landebahn auf einer Sandpiste notgelandete Flugzeug draußen inspiziert hatte.

Co-Pilot Jürgen Vietor fliegt die "Landshut" weiter nach Mogadischu. Staatsminister Hans-Jürgen Wischnewski erreicht mit seinen guten Kontakten in der arabischen Welt die Einwilligung in den Einsatz der GSG-9 auf somalischen Boden. Der Spezialeinheit gelingt eine perfekte Operation - Codename: "Feuerzauber". Am Morgen des 18. Oktober 1977 erstürmt die GSG-9 die Maschine: keine Geisel wird verletzt, drei Geiselnehmer sterben, die Terroristin Souhaila Andrawes überlebt.

Nach nur sieben Minuten kann Wischnewski Schmidt das glückliche Ende vermelden. Wenig später werden die RAF-Mitglieder Jan-Carl Raspe, Gudrun Ensslin und Andreas Baader tot in ihren Zellen aufgefunden.

Wo könnte das Flugzeug ausgestellt werden?

Wäre das überhaupt realistisch, eine Boeing 737 von Fortaleza nach Deutschland zu verschiffen, um sie in einem Museum auszustellen. Am besten würde sie sicher zum Haus der Geschichte in Bonn passen - aber da dürfte es kaum Platz geben für so ein Original-Exponat in XXL.

"Wir haben hier eine andere alte Maschine, die gerade verkauft worden ist und bald demontiert wird, um sie in ein Privatmuseum in Paraná zu bringen", sagt Feuerwehrmann França Júnior. Der Preis: 100.000 Reais für den Kauf plus in noch einmal so viel für die Demontage, das wären insgesamt rund 60.300 Euro. Samt Transport könnte die "Landshut" so vielleicht für unter einer Million Euro nach Deutschland kommen. − dpa








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Für ein Verkehrschaos um Regensburg sorgt dieser Laster, der tonnenweise Farbe geladen hat. Foto: Ratisbona Media

Ein folgenschwerer Unfall hat sich am Mittwochmorgen auf der A3 bei Regensburg ereignet...



Thomas de Maizière (M) besucht eine Moschee im niedersächsischen Ronnenberg. Der Bundesinnenminister hat sich in der Diskussion um einen muslimischen Feiertag zu Wort gemeldet. Foto: dpa

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur...



In weiten Teilen Bayerns heulen am Mittwochvormittag die Sirenen. Wie das Innenministerium mitteilt, handelt es sich um einen Probealarm. −Symbolfoto: dpa

Es war nur ein Probealarm: In weiten Teilen Bayerns haben am Mittwoch ab 11 Uhr die Sirenen für eine...



Von ihren Besitzern und "Fans" wird Hündin Fida als rundum brav, todkrank und völlig ungefährlich beschrieben. Die Tatsachen sprechen Bürgermeister Johann Krichenbauer zufolge allerdings eine andere Sprache. − Foto: BR/Screenshot PNP

Es gibt Neuigkeiten von Kampfhündin Fida: Burgkirchens Bürgermeister Johann Krichenbauer gab in der...



Angeblich nur eine Maß getrunken hat ein Mann in München, bei dem 6,52 Promille Alkohol im Blut gemessen wurden. −Symbolfoto: dpa

Mit unglaublichen und rekordverdächtigen 6,52 Promille Alkohol ist ein Sachse am Münchner...





CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach spricht sich gegen muslimische Feiertage in Deutschland aus. −Foto: dpa

Muslimische Feiertage in Deutschland? Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wäre dies...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Der Bundesinnenminister hat die Kontrollen für weitere sechs Monate verlängert. −Symbolbild: dpa

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Kontrollen an den deutschen Binnengrenzen für...



Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einbringen. −Symbolbild: dpa

Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof...



Noch immer ist bei drei der aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe nicht sicher, wo sie sich aufhalten. −Symbolbild: Karl-Heinz Paulus

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen scheint für die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald...





53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Ein Hausbewohner hat in Salzgitter pausenlos Wasser in Badewanne, Waschbecken und Toilette laufen lassen und innerhalb eines Jahres rund sieben Millionen Liter verbraucht. −Symbolfoto: Brandl

Ein Hausbewohner hat in Salzgitter (Niedersachsen) pausenlos Wasser in Badewanne...



Von ihren Besitzern und "Fans" wird Hündin Fida als rundum brav, todkrank und völlig ungefährlich beschrieben. Die Tatsachen sprechen Bürgermeister Johann Krichenbauer zufolge allerdings eine andere Sprache. − Foto: BR/Screenshot PNP

Es gibt Neuigkeiten von Kampfhündin Fida: Burgkirchens Bürgermeister Johann Krichenbauer gab in der...



Weil ihm seine Mutter das Tablet weggenommen hatte, hat ein Zehnjähriger in Rosenheim die Polizei gerufen. Diese rückte an - allerdings wegen eines Missverständnisses. −Symbolfoto: dpa

Einen kuriosen Einsatz hat eine Rosenheimer Polizeistreife am Mittwochabend absolviert: Nach dem...



Herzerwärmende Clownerieren mit Clown Pompo sind nur eine Attraktion von vielen bei der Nacht der Straßenkünstler. − Foto: Clown Pompo

Wenn Akrobaten durch die Luft wirbeln, Balancekünstler ihre Körper biegen, Clowns Kinderaugen zum...













Wunschkonzert

18.10.2017 /// 19:30 Uhr /// Großes Kurhaus /// Bad Füssing

Das Kurorchester Bad Füssing erfüllt musikalische Wünsche.
GO for Wallstreet

18.10.2017 /// 22:00 Uhr /// Go Danceclub /// Passau

Du bist der Broker und bestimmst den Preis Deiner Getränke
Halbzeit!

18.10.2017 /// 22:00 Uhr /// Club Barcode /// Deggendorf

HALBZEIT - die Wochenhalbzeit ist geschafft und das muss gefeiert werden!
Hier treffen sich jeden...
mehr
Konzert mit Michi Dietmayr

19.10.2017 /// 20:00 Uhr /// Landgasthof Hager /// Reisbach

Best Of Tour.
Konzert mit "Oansno"

19.10.2017 /// 20:00 Uhr /// Bräustüberl (Refektorium) /// Aldersbach

"Reggae, Dreigsang, Balkan oder Techno? Wuascht - Hauptsache es ist fetzig und macht Spaß".
DUA LIPA

19.10.2017 /// 20:00 Uhr /// Backstage Werk /// München

mehr
mehr