• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.02.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Tragisches Flugzeug-Unglück  |  06.02.2018  |  07:05 Uhr

Vor 60 Jahren verunglückte Manchester United in München

von Sabine Dobel,Philip Dethlefs

Lesenswert (3) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ein Flugzeug mit 44 Passagierem, darunter die Mannschaft von Manchester United, verunglückte am 6. Februar 1958 bei dichtem Schneetreiben kurz nach dem Start in München. − Foto: Klaus Heirler/dpa

Ein Flugzeug mit 44 Passagierem, darunter die Mannschaft von Manchester United, verunglückte am 6. Februar 1958 bei dichtem Schneetreiben kurz nach dem Start in München. − Foto: Klaus Heirler/dpa

Ein Flugzeug mit 44 Passagierem, darunter die Mannschaft von Manchester United, verunglückte am 6. Februar 1958 bei dichtem Schneetreiben kurz nach dem Start in München. − Foto: Klaus Heirler/dpa


Englands Fußball-Legende Sir Bobby Charlton lassen die Ereignisse des 6. Februars 1958 bis heute nicht los. "Das hat mein Leben verändert", erklärt der Weltmeister von 1966 in einer Dokumentation, die der britische Sender BBC vor kurzem zu Charltons 80. Geburtstag ausstrahlte. "Es war einfach ein Alptraum." Der frühere Profi von Manchester United ist immer noch sichtlich bewegt, als er sich an den wohl schlimmsten Tag seines Lebens erinnert. Charlton überlebte das Flugzeug-Unglück von München, bei dem vor 60 Jahren 23 Menschen starben.

Startprobleme bei heftigem Schneetreiben

Es war eine der größten Tragödien in der Geschichte des europäischen Fußballs. Die Maschine mit dem aufstrebenden United-Team von Trainer Matt Busby - wegen des jugendlichen Alters der Spieler "Busby Babes" genannt - war nach einem Europapokal-Spiel in Belgrad auf dem Weg nach Hause. Auch Club-Mitarbeiter und Sportjournalisten waren an Bord der zweimotorigen Maschine, die in München zwischengelandet war, um aufzutanken. Dann gab es bei heftigem Schneetreiben Startprobleme.

Pilot James Thain versuchte gegen 15 Uhr nach zwei missglückten Startversuchen erneut abzuheben. Doch die Maschine beschleunigte nur langsam. "Wir sind gar nicht erst abgehoben", erinnert sich Charlton, der damals 20 Jahre alt war. "Wir sind in ein Haus gekracht, und ich glaube, in ein paar andere Hindernisse." Der Kapitän bekam den Flieger nicht von der Startbahn, konnte ihn aber auch nicht mehr stoppen.

Das Flugzeug raste über die Grasnarbe in die Umzäunung des damaligen Flughafens in Riem und zerschellte. Grund des Unglücks war laut späteren Ermittlungen Schneematsch auf der Startbahn. Eine Tragfläche traf ein Haus, das in Flammen aufging, das Cockpit wurde gegen einen Baum geschleudert. Das Heck wiederum zerfetzte eine Garage. Charlton war einer von insgesamt 21 Überlebenden. Heute sagt er: "Ich hatte einfach Glück, dass ich auf dem richtigen Platz saß."

Uhr am Stadion Old Trafford erinnert an die Opfer

In Manchester warteten schon die Fans, um das Team zu bejubeln. Nach einem 2:1-Sieg im Hinspiel und dem 3:3 bei Roter Stern Belgrad hatte Man United gerade das Halbfinale des Europapokals erreicht. Die Nachricht der Tragödie traf die Arbeiterstadt im Nordwesten Englands schwer. Die Sympathie für den Club wuchs dadurch aber noch. 60 Jahre nach der Katastrophe werden die Opfer in England als Helden verehrt. Am Stadion Old Trafford erinnert eine Uhr an sie.

21 Menschen starben noch im Wrack

In München versuchten Helfer und Überlebende damals sofort, eingeschlossene Passagiere zu retten. Trotzdem kamen 21 Menschen noch im Wrack ums Leben, zwei Opfer des Unglücks starben später im Krankenhaus. Neben den Spielern gehörten drei Vereinsfunktionäre, acht Sportjournalisten, zwei weitere Passagiere und zwei Besatzungsmitglieder zu den Opfern. Trainer Matt Busby wurde schwer verletzt, erholte sich aber und zog später eine neue Generation von "Busby Babes" um Charlton und andere Überlebende heran.

60 Jahre nach dem Unglück findet auf dem Manchesterplatz im Stadtteil Trudering eine Gedenkveranstaltung statt, an der Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter und die FC-Bayern-Verantwortlichen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge teilnehmen. Dort steht auch ein Denkmal für die Opfer des Unglücks. Zuvor wollen Man-United-Fans bei einer Feierstunde den ehemaligen Krankenschwestern und Ärzten des Klinikums rechts der Isar danken, die die zum Teil schwer verletzten Überlebenden behandelten. Dem damaligen Chefarzt Professor Georg Maurer wurde sogar ein Orden von Königin Elizabeth II. verliehen.

Sieben Jahre später feierte Manchester die englische Meisterschaft

Auch Charlton, der viele Freunde verloren hatte, profitierte von der guten Versorgung in München. Mit 20 Jahren stand er noch am Anfang seiner Karriere. Und irgendwie musste es mit United auch nach dem Unglück weitergehen. "Ich habe mich gefragt, wie wir uns davon erholen sollen und was wir machen", erzählt der frühere Mittelfeldspieler. "Wir mussten uns besonders anstrengen."

Es sollte sich lohnen. Sieben Jahre nach der Tragödie feierte er mit Manchester United die englische Meisterschaft. Und nach dem Gewinn des WM-Titels mit England konnte Charlton 1968 auch den Europapokal in die Höhe stemmen. Das 4:1 gegen Benfica Lissabon war vielleicht der emotionalste Moment in seiner Karriere. Im Endspiel erzielte er zwei Tore. "Es wäre einfach nicht richtig gewesen, wenn Man United nie den Europacup gewonnen hätte", sagt Charlton und schmunzelt dann auch mal. "Aber dann wurde das ja Standard." − dpa






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am










Anzeige





Die Behandlung von Kindern erfordert besondere Voraussetzungen, die Allgemeinkrankenhäuser in der Regel nicht erfüllen. Hier helfen Kinderkliniken weiter. − Foto: Symbolbild dpa/Patrick Pleul

Der 8. Februar 2018 wird den Eltern des 15 Monate alten Maximilian wohl ewig in Erinnerung bleiben...



Sieben Stunden verbrachte die damalige Gefängnispsychologin der JVA Straubing im April 2009 in der Gewalt eines Häftlings. Am Dienstag starb sie. −Symbolfoto: dpa

Fast neun Jahre ist das Gefängnis-Martyrium von Susanne Preusker her. Sieben Stunden lang befand...



Die Polizei in Landshut sucht nach zwei Männern, die im Stadtpark eine Frau überfallen haben −Symbolfoto: PNP

Eine Frau ist im Landshuter Stadtpark von zwei Männern überfallen worden. Das Duo forderte bei dem...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



Wenn das Geld nicht reicht für Lebensmitteleinkäufe, können Bedürftige zur Tafel gehen. Auf sie sind immer mehr Menschen angewiesen. An Helfern mangelt es dagegen. − Foto: dpa

Die Historie der Tafeln in Deutschland ist eigentlich eine Erfolgsgeschichte, sozial wie ökologisch...





So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...



DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke stellt Zweitliga-CEO René Rudorisch (r.) ein Bein: Das Banner, eine Hommage an den Film Dinner for one, zeigten Fans der Bietigheim Steelers. Es thematisiert die Verhandlungen um sportlichen Auf- und Abstieg. − Foto: Peter Hartenfelsner/imago

Wer das Geld hat, schafft an: So läuft es in der DEL, der höchsten deutschen Eishockeyliga...



Musste erneut operiert werden: Bastian Grahovac − Foto: SV Wacker

Der SV Wacker Burghausen bestreitet am Freitag um 19.30 Uhr sein viertes Vorbereitungsspiel auf die...



Shakehands zur Begrüßung: Ralf Peiß, Sportlicher Leiter beim SV Erlbach, mit Nico Reitberger. Der 18-Jährige ist erst nächste Saison spielberechtigt. − Foto: Verein

Fußball-Landesligist SV Erlbach vermeldet zwei Neuzugänge. Einer davon ist allerdings erst für die...



Augen zu und durch: Erlbachs Tim Schwedes (vorne) im Kopfballduell mit Deniz Enes bei der 1:2-Niederlage von Erlbach im Test gegen Simbach. − Foto: Geiring

Die erste Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel kassierte der Fußball-Landesligist SV Erlbach am...





Ein tödlicher Unfall hat sich am Wochenende bei einem Faschingsumzug in Waidhofen ereignet. −Symbolfoto: dpa

Nach dem tödlichen Unfall einer jungen Frau bei einem Faschingsumzug in Oberbayern dauern die...



Martin Hurm aus Deggendorf an seinem Arbeitsplatz bei schönem Wetter in 2962 Metern Höhe. Er ist Projektleiter der neuen Seilbahn, die auf die Zugspitze führt. −Foto: Manuel Birgmann

Die höchste Baustelle Deutschlands, die größte Höhendifferenz der Welt, die weltweit höchste...



Risse, Schlaglöcher und Eintiefungen prägen die B20 rund um Nonnreit. Für 1,9 Millionen Euro wird deswegen heuer saniert. − F.: Kleiner

Im nördlichen Bereich, zwischen Burghausen und Marktl, ist die B20 seit vergangenem Jahr in...



MdL Martin Huber hielt das programmatische Referat bei der CSU. Unterneukirchens Ortsvorsitzende Marianne Bichler (r.) und Frauenunions-Kreisvorsitzende Gisela Kriegl führten durch den Abend. − Fotos: Schwarz

Ans Eingemachte gehen – das gilt am Aschermittwoch als Tradition bei der CSU: Am Vormittag...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...