• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.02.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Wörth an der Donau  |  09.02.2018  |  07:49 Uhr

A3 nach Unfallserie bei Wörth Stunden gesperrt - 14 Verletzte

Lesenswert (11) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Der Verkehr auf der A3 staut sich in Fahrtrichtung Passau und in Fahrtrichtung Regensburg nach mehreren Verkehrsunfällen bei Wörth an der Donau. − Foto: Alexander Auer

Der Verkehr auf der A3 staut sich in Fahrtrichtung Passau und in Fahrtrichtung Regensburg nach mehreren Verkehrsunfällen bei Wörth an der Donau. − Foto: Alexander Auer

Der Verkehr auf der A3 staut sich in Fahrtrichtung Passau und in Fahrtrichtung Regensburg nach mehreren Verkehrsunfällen bei Wörth an der Donau. − Foto: Alexander Auer


Zu drei schweren Verkehrsunfällen mit insgesamt 14 Verletzten ist es am Freitagmorgen zwischen 5.30 Uhr und 6 Uhr auf der A3 zwischen der Ausfahrt Wiesent und Wörth an der Donau (Landkreis Regensburg) gekommen. Eine Person schwebt in Lebensgefahr. Die Autobahn war über Stunden in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Der Verkehr staute sich teilweise bis Neutraubling bzw. Kirchroth zurück.

Während die Fahrbahn in Richtung Regensburg gegen 08:30 Uhr wieder komplett frei gegeben werden konnte, war die Fahrbahn in Fahrtrichtung Passau bis in den späten Vormittag komplett gesperrt. Erst gegen 11.30 Uhr rollte dort der Verkehr wieder langsam auf einer Spur an. (Mehr Fotos finden Sie hier).

Zwei Unfälle in Fahrtrichtung Passau

Ein erster Unfall ereignete sich gegen 5.30 in Fahrtrichtung Passau etwa 200 Meter vor der Anschlussstelle Wörth-Ost. Ein Autofahrer verlor auf Grund eines Fahrfehlers die Beherrschung über sein Auto und schleuderte in das Heck eines vorausfahrenden Kies-Lkws. Es wurde niemand verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro. Nur wenige Minuten später ereignete sich ein weiterer Unfall in dieser Fahrtrichtung. Ein Lastwagen wollte dem Auffahrunfall von der rechten auf die linke Spur ausweichen und übersah dabei einen nachfolgenden Sprinter, in dem drei Personen saßen. Der Sprinter-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß frontal in den Sattelauflieger. Der Fahrer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen von einem Rettungshubschrauber abtransportiert und die beiden Mitfahrer wurden leichter verletzt in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Fahrer aus dem Wagen befreien.

Ein Unfall in Fahrtrichtung Regensburg

Etwa 15 Minuten später kam es zu einem Folgeunfall auf der Gegenfahrbahn. Um Rettungsmaßnahmen von der Gegenfahrbahn aus zu ermöglichen, fuhr ein Feuerwehrauto mit angehängtem Sicherungsanhänger an der Anschlussstelle Wörth-Ost in Richtung Regensburg auf die Autobahn. Beim Fahrstreifenwechsel von rechts nach links kollidierte das Feuerwehrfahrzeug mit seinem Anhänger mit einem Sprinter auf der linken Fahrspur. In dem Fahrzeug befanden sich acht Personen, von denen zwei schwer, einer mittelschwer und fünf leichtverletzt wurden. In dem Feuerwehrfahrzeug wurden drei Einsatzkräfte leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

"Rettungsgasse funktioniert nicht"

Weil die "Rettungsgasse nicht funktioniert" hätten sowohl die Polizei als auch die Rettungskräfte und die Bergungsfahrzeuge Probleme zur Unfallstelle zu gelangen, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberpfalz am Morgen auf Nachfrage mit.Teilweise standen drei 40-Tonner auf der zweispurigen Fahrbahn neben- einander und versperrten die Rettungsgasse. Eine Verfolgung dieser Verkehrsverstöße konnte "wegen vordringlicher Aufgaben an den drei Unfallstellen nicht stattfinden", so die Polizei. Zeitweise befanden sich alle Kräfte der Verkehrspolizei Regensburg im Einsatz. Sie wurden von Beamten aus umliegenden Dienststellen unterstützt. Die Rettungskräfte waren mit zahlreichen Fahrzeugen vor Ort, auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Gutachter vor Ort

Die Bergungsarbeiten auf den Fahrstreifen in Richtung Regensburg waren um 10 Uhr bereits abgeschlossen. Um 11.30 Uhr rollte der Verkehr auch wieder in Richtung Passau. Auch ein Gutachter war vor Ort. Die Bergungsarbeiten konnten erst beginnen, nachdem der Gutachter seine Arbeit abgeschlossen hatte, so ein Polizeisprecher. − pnp







 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Heimlich hat ein Mann in Ansbach seiner Freundin eine Abtreibungspille ins Essen gemischt. Dafür muss er sich nun vor Gericht verantworten. −Symbolfoto: dpa

Wegen versuchter Abtreibung muss sich am Dienstag ein 32 Jahre alter Mann vor dem Amtsgericht...



Vor der ersten Bodenbearbeitung im Frühjahr werden Zwischenfrüchte, die nicht vollständig erfroren sind, oft mit Glyphosat beseitigt. − Foto: dpa

Während der kalten Jahreszeit tut sich auf den Feldern nicht viel. Eine Familie aus dem Stadtgebiet...



Eisplatten, die während der Fahrt von Fahrzeug-Dächern auf die Straße fallen, können schwere Verkehrsunfälle zur Folge haben. −Symbolfoto: dpa

Eis und Schnee sorgen derzeit für glatte Straßen in der Region. Doch auch Eisplatten...



Weil er eine Kalbsleber geklaut hat, wurde ein Mann in München zu einer Geldstrafe in Höhe von 208.000 Euro verurteilt. − Foto: David Ebener/dpa

Ein Mann ist vom Münchner Amtsgericht wegen einer geklauten Kalbsleber zu einer Rekordgeldstrafe von...



So nicht! Auf landwirtschaftlichen Flächen, die schneebedeckt sind, darf keine Gülle ausgebracht werden. Die Düngeverordnung ist hierfür das verbindliche Regelwerk. − Foto: dpa

Viele Bauern warten jedes Jahr fast sehnsüchtig auf den Februar. Nachdem über die Wintermonate sich...





So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...



Obenauf war Burghausen um Daniel Hofstetter im Test gegen Innsbruck. − Foto: Zucker

Am Samstag geht die Winterpause in der Regionalliga zu Ende, in Bayern höchster Amateurklasse rollt...



Musste erneut operiert werden: Bastian Grahovac − Foto: SV Wacker

Der SV Wacker Burghausen bestreitet am Freitag um 19.30 Uhr sein viertes Vorbereitungsspiel auf die...



Shakehands zur Begrüßung: Ralf Peiß, Sportlicher Leiter beim SV Erlbach, mit Nico Reitberger. Der 18-Jährige ist erst nächste Saison spielberechtigt. − Foto: Verein

Fußball-Landesligist SV Erlbach vermeldet zwei Neuzugänge. Einer davon ist allerdings erst für die...



Augen zu und durch: Erlbachs Tim Schwedes (vorne) im Kopfballduell mit Deniz Enes bei der 1:2-Niederlage von Erlbach im Test gegen Simbach. − Foto: Geiring

Die erste Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel kassierte der Fußball-Landesligist SV Erlbach am...





Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



Wirtschaftsexperte Hans-Werner Sinn. − Foto: Michael Kappeler/dpa

Der frühere Chef des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, sieht die EU auf dem Weg in eine Transferunion...



Am Stammsitz in Jandelsbrunn (Lkr. Freyung-Grafenau) investiert Knaus Tabbert gerade kräftig – links im Bild die neue Produktionshalle. − Foto: _Seidl

Die Knaus Tabbert GmbH wird als Börsenkandidat gehandelt, wie die PNP aus gut informierten Kreisen...



Die Polizei in Landshut sucht nach zwei Männern, die im Stadtpark eine Frau überfallen haben −Symbolfoto: PNP

Eine Frau ist im Landshuter Stadtpark von zwei Männern überfallen worden. Das Duo forderte bei dem...



Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue Generalsekretärin der CDU werden. − Foto: dpa

CDU-Chefin Angela Merkel will die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer als...