• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 27.03.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Diebstahlsvorwurf  |  17.03.2017  |  17:43 Uhr

Streit mit Google-Schwester: Uber will zum Schiedsgericht

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 31 / 86
  • Pfeil
  • Pfeil




Uber will im Streit um den Vorwurf des Diebstahls von Google-Technologie ein öffentliches Gerichtsverfahren vermeiden.

Ein Uber-Anwalt kündigte in einer Anhörung am Donnerstag an, dass der Fahrdienst-Vermittler stattdessen eine Verhandlung vor einem Schiedsgericht beantragen werde, wie unter anderem die "Financial Times" aus dem Gerichtssaal berichtete. Der Fall würde dann nicht von Geschworenen, sondern hinter verschlossenen Türen von drei Richtern entschieden.



Die Google-Schwesterfirma Waymo, in die die Entwicklung von Roboterwagen-Technik bei dem Internet-Konzern ausgelagert wurde, wirft Uber vor, bei seinen selbstfahrenden Autos gestohlene Technologie einzusetzen. In der Klage geht es speziell um Laser-Radare, mit denen die Fahrzeuge ihre Umgebung abtasten.

Der Klage von Waymo zufolge lud einer der bis dahin wichtigsten Roboterwagen-Entwickler der Firma, Anthony Levandowski, vor seinem Abgang Anfang 2016 rund 14 000 vertrauliche Dateien herunter. Levandowski gründete danach das auf selbstfahrende Lastwagen spezialisierte Start-up Otto, das wenige Monate später für 680 Millionen Dollar von Uber gekauft wurde. Die Laser-Radare von Uber wiesen technische Ähnlichkeit mit Waymo-Eigenentwicklungen auf, heißt es. Levandowski war zugleich über Jahre hinweg ein maßgeblicher Entwickler der Laser-Radare der Google-Autos.

Uber wies die Vorwürfe in einer ersten Reaktion zurück als Versuch, einen Konkurrenten auszubremsen. Eine förmliche Antwort vor Gericht muss Uber bis Ende März abgeben. Waymo will auch die Roboterwagen-Entwicklung bei dem Fahrdienst-Vermittler per einstweiliger Verfügung stoppen lassen.

Uber beziehe sich bei der Forderung nach einer Schiedsgericht-Verhandlung auf die Regelungen von Levandowskis Arbeitsvertrag bei dem Internet-Konzern, schrieb die "Financial Times". Allerdings verklagte Waymo nicht Levandowski persönlich, sondern nur die Firmen Otto und Uber. Für Anfang Mai ist eine erste Anhörung in dem Fall angesetzt.

Der zuständige Richter William Alsup machte in der Anhörung deutlich, dass er einen Prozessbeginn Anfang Oktober anstrebt, wie der auf juristische Berichte spezialisierte Fachdienst "The Recorder" berichtete. Zugleich habe der Richter Waymo aufgefordert, bei den Vorwürfen eine klare Linie zwischen Geschäftsgeheimnissen und Patenten zu ziehen. Die Google-Schwester führt zum einen den Diebstahl vertraulicher Technologie-Informationen ins Feld - die auch im Verfahren unter Verschluss bleiben müssten. Zugleich geht es aber auch um die Verletzung von vier Patenten. Alsup sieht derzeit eine problematische Überschneidung zwischen vertraulichen Informationen und Patenten in der Klage, die das Verfahren erschweren könne.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Zwei Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall in Oberbayern ums Leben gekommen. − Foto: dpa

Ein Verkehrsunfall mit zweifacher Todesfolge und drei Schwerverletzten hat sich am Sonntagabend auf...



Die Polizei durchsucht das Gebiet mit einer Hundertschaft. − Foto: News5

Nachdem am Keilsteiner Hang bei Tegernheim (Landkreis Regensburg) bereits im Februar ein...



Trotz aufwendiger Suchaktionen gibt es von der in Regensburg verschwundenen Malina weiterhin kein Lebenszeichen. Die Polizei verzichtet nun vorerst auf öffentlichkeitswirksame Suchaktionen. Im Hintergrund sollen die Ermittlungen aber "auf Hochtouren" laufen. − Foto: dpa

Von der in Regensburg verschwundenen Studentin Malina gibt es weiterhin kein Lebenszeichen...



− Foto: Symbolbild dpa

Das Versteckspiel eines 24-jährigen Youtube-Stars hat am Wochenende mehr als 1000 Kinder und...



− Foto: Symbolbild pnp

Ein Unbekannter hat in Cham die Hasen von drei Kindern getötet. Wie die Polizei am Montag mitteilte...





Beim oberösterreichischen Flugzeugteilehersteller FACC arbeiten Menschen aus 42 Nationen. − Foto: FACC

Ein von der Wiener Regierung geplantes Programm, um die Wirtschaft anzukurbeln und die...



Hat gut Lachen: Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihr Mann Helmut. − Foto: dpa

Überraschend klarer Sieg für die CDU zum Auftakt des wichtigen Wahljahrs 2017: Die Partei von...



Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen...



Moschee und Minarett in Fischerdorf in Deggendorf. − Foto: Binder

Islamistischer Terror, Razzien bei Imamen des Moscheeverbands Ditib – viele Muslime fühlen...



− Foto: Polizei/Symbolfoto

Polizei und Justiz ist am Dienstag ein Schlag gegen die Reichsbürger-Bewegung in der Region gelungen...





− Foto: dpa/Symbolfoto

Die Geschwister Stefan Quandt und Susanne Klatten erhalten von BMW in Kürze mehr als eine Milliarde...



− Foto: Polizei/Symbolfoto

Polizei und Justiz ist am Dienstag ein Schlag gegen die Reichsbürger-Bewegung in der Region gelungen...



Mobbing und sexuelle Nötigung auch in der Reichenhaller Kaserne? Die Bundeswehr bestätigt die Eingabe eines Soldaten an den Wehrbeauftragten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Bei den Vorwürfen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in der Hochstaufen-Kaserne in Bad...



Hat gut Lachen: Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und ihr Mann Helmut. − Foto: dpa

Überraschend klarer Sieg für die CDU zum Auftakt des wichtigen Wahljahrs 2017: Die Partei von...



− Foto: Symbolbild Wolf

Zu einem Einsatz in die Münchner Allee in Bad Reichenhall ist am Donnerstagnachmittag ein...