• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 20.10.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Passgenaue Angebote  |  19.06.2017  |  17:01 Uhr

Rennen um die digitale Zukunft: Der Handel rüstet auf

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Kampf um den gläsernen Kunden gegen dem boomenden Onlinehandel geht in die nächste Runde: Nur wer den Verbraucher genau kennt, kann mit dem passgenauen Angebot punkten und so mehr Umsatz erzielen, beschwören Firmen.

Ganz gleich, ob es um ein Angebot für Spaghetti im preisgünstigen Doppelpack, Duschgel mit 30 Prozent Rabatt oder Einladungen zum exklusiven Shopping-Event geht.



Bei ihrem Angebot sollen die Läden dagegen künftig auf mehr Transparenz für Kunden setzen. So soll ein Aufkleber mit einem Strichcode für die Nachverfolgbarkeit von Produkten nach den Plänen des Kölner Unternehmens GS1 noch dieses Jahr auch auf Obst und Gemüse in den Auslagen vieler Läden zu finden sein. Das Unternehmen vermarktet bereits Strichcodes für das Kassieren und die Kennzeichnung von Fleisch und Fisch.

Vor allem die Sammlung und Nutzung von Kundendaten sei für viele stationäre Händler zum Thema geworden, sagt Regina Haas-Hamannt, Leiterin Innovation bei GS1. Der deutsche Ableger des US-Unternehmens will mit einem am Montag in Köln vorgestellten Trainings-Supermarkt stationären Händlern einen Blick in die Zukunft ermöglichen. Träger des Unternehmens sind unter anderem Handel und Industrie.

Während die Analyse des Einkaufsverhaltens für viele Online-Anbieter schon längst selbstverständlich ist, hat der stationäre Handel dort nach Einschätzung von Experten noch Nachholbedarf. Kunden des Unternehmens seien große Discounter ebenso wie Supermärkte und kleinere Händler, sagt Haas-Hamannt.

Mit Kameras zur Gesichtserkennung in einigen Läden der Supermarktkette Real hatte der Düsseldorfer Handelskonzern Metro zuletzt für Aufsehen gesorgt. Um zielgerichtete Werbung anbieten zu können, wird dabei der Blickkontakt der Kunden mit der Kamera aufgezeichnet. Datenschutzrechtliche Probleme sehe man nicht, betonte Metro-Chef Olaf Koch jüngst. Auch nach Einschätzung des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht ist der Vorstoß unbedenklich, wie das "Handelsblatt" berichtete. Eine Identifizierung des Kunden dürfe es bei dem Kameraeinsatz aus rechtlichen Gründen ohnehin nicht geben, erklärt Haas-Hamannt.

In dem Trainings-Supermarkt von GS1 gibt der Kunde hingegen beim Betreten mithilfe seines Handys seine Daten preis und erhält im Gegenzug per App prompt ein individuelles Rabatt-Angebot. Wer bereits von zu Hause aus sein Abendessen geplant hat, erhält Vorschläge für Zutaten. Wenn etwas im Regal fehlt, bekommt es der Kunde automatisch nach Hause geliefert. Und beim Verlassen des Ladens wird die Rechnung für die Einkäufe schon vom Konto abgebucht. Für all das muss der Kunde zuvor allerdings sein Einverständnis erklärt haben.

Experten wie Kai Hudetz vom Kölner Institut für Handelsforschung sehen in dem Trend nicht nur eine Rückbesinnung auf das alte "Tante Emma-Prinzip" im digitalen Zeitalter, sondern auch eine Waffe im Überlebenskampf vieler Läden. "Wir glauben, dass die genaue Kenntnis des Kunden ein Schlüssel ist. Dafür brauchen wir mehr Daten", sagt der Forscher. Für viele kleine Boutiquen oder auch Tante-Emma-Läden sei es schon früher ein Erfolgsrezept gewesen, die Bedürfnisse der Kunden genau zu kennen. Sparrunden mit immer weniger Personal in den Läden hätten dies jedoch zunichte gemacht.

Der US-Angreifer Amazon, der in den stationären Handel drängt, zwinge die Branche zurück zu den Wurzeln, meint Hudetz. Auch große Handelsunternehmen hätten mittlerweile unter dem Druck des Online-Handels begonnen, das Thema mit Hochdruck zu verfolgen.

Mit der Kundenkarte ist seit langem ein Klassiker unter den Systemen zur Datensammlung im Einsatz. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Nielsen sammeln fast drei Viertel der Deutschen Punkte. Treibende Kraft hinter dem Interesse der Verbraucher an Kundenbindungsprogrammen und Treueaktion seien oft finanzielle Vorteil wie etwa Rabatte, erläutert Nielsen-Chef Ingo Schier. Künftig könnten ganz neue Modelle dazukommen.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Wer mit dem Handy am Steuer erwischt wird, muss ab dem 19. Oktober tiefer in die Tasche greifen. Teurer wird es auch für Verkehrsteilnehmer, die Rettungsgassen blockieren. −Symbolfoto: dpa

Höhere Geldstrafen für blockierte Rettungsgassen, Fahrverbote bei Handynutzung am Steuer: Ab dem 19...



Die Polizei sucht nach dieser Frau. − Foto: Polizei/dpa

In Schwaben ist eine 35-Jährige möglicherweise Opfer eines Kapitalverbrechens geworden...



Im Medienzentrum diskutieren Michael Stoschek (v.l.), Matthias Wissmann, Moderatorin Ursula Helller, Matthias Müller und Dr. Philipp Rösler über die Zukunft der Automobilindustrie. − Foto: Jäger

Volkswagen wehrt sich gegen Forderungen nach einem politisch vorgegebenen Ende des...



Der zugemüllte Münchner Marienplatz. − Foto: dpa

Kurz vor dem Champions-League-Spiel zwischen dem FC Bayern München und Celtic Glasgow haben Fans der...



In Straubing werden alte Polizeiuniformen zu Taschen und Rucksäcken verarbeitet. Am Donnerstag beginnt der Verkauf der Produkte in einem Online-Shop. − Foto: dpa

Alte Uniformen der bayerischen Polizisten in den Farben Grün und Beige werden nicht alle entsorgt -...





CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach spricht sich gegen muslimische Feiertage in Deutschland aus. −Foto: dpa

Muslimische Feiertage in Deutschland? Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wäre dies...



Noch immer ist bei drei der aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe nicht sicher, wo sie sich aufhalten. −Symbolbild: Karl-Heinz Paulus

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen scheint für die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Thomas de Maizière (M) besucht eine Moschee im niedersächsischen Ronnenberg. Der Bundesinnenminister hat sich in der Diskussion um einen muslimischen Feiertag zu Wort gemeldet. Foto: dpa

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur...



In eine Rettungsgasse preschte ein Münchner Verkehrsrowdy und erfasste mit seinem SUV einen Lastwagenlenker aus Tittmoning, der schwer verletzt wurde. − Foto: Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck

Ein rücksichtsloser SUV-Fahrer hat auf der Autobahn 96 München-Lindau in einer Rettungsgasse einen...





Am Neufahrner Bahnhof ist im Sommer 2018 für Bahnreisende Schluss. Die Strecke wird voll gesperrt, um die Neufahrner Kurve fertigstellen zu können. − Foto: dpa

Sie ist eine der beiden wichtigsten Bahnanbindungen für Niederbayern, die Strecke zwischen Landshut...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Läuft für Horst Seehofer als CSU-Chef die Zeit ab? Die Diskussionen über ihn nach der Schlappe bei der Bundestagswahl reißen nicht ab. − Foto: dpa

Horst Seehofer, CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident, hatte einst ein legendäres Gespür für...



Bei diesen Wahlergebnissen können FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (48) und seine Frau Philippa (29) strahlen. Im Innviertel strichen die Freiheitlichen große Erfolge ein. − Foto: dpa

Die rechtspopulistische Partei FPÖ rund um Heinz-Christian Strache fuhr bei der österreichischen...



− Fotos: Spielhofer

Die Historische Feuerwehr Racherting ist demnächst im Bayerischen Fernsehen zu sehen. Am Freitag, 20...













Kurkonzert

20.10.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Pullman Music Festival

20.10.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Country-, Country Rock- und Rockabilly-Musik.
Konzert

20.10.2017 /// 15:30 Uhr /// Konzertrotunde im Königlichen Kurgarten /// Bad Reichenhall

mit dem Gastensemble Trio Violanjo.
mehr
DISNEY ON ICE

21.10.2017 /// 14:00 Uhr /// Olympiahalle /// München

Beethoven 7. Sinfonie

21.10.2017 /// 15:00 Uhr /// Konzerthaus Blaibach /// Blaibach

Santa Maria - PS2

21.10.2017 /// 15:00 Uhr /// Deutsches Theater /// München

mehr
mehr