• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 15.12.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Fraunhofer-Institut beteiligt  |  06.10.2017  |  15:51 Uhr

Mercedes-Benz setzt bei "Sprinter"-Produktion auf Vernetzung

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mercedes-Benz setzt in seinem Werk in Ludwigsfelde bei der Produktion seiner "Sprinter" künftig vernetzte Fertigungstechnologien in Serie ein. Weltweit will das Unternehmen über 200 Millionen Euro in den Ausbau der intelligenten Produktion investieren.

Bis 2025 soll die Produktion dann voll digitalisiert sein, sagte Frank Klein, Leiter Operations bei Mercedes-Benz Vans, am Freitag in Ludwigsfelde. "Die Digitalisierung ist unser größter Innovationstreiber." Die Fabriken seien ausgelastet, nun gehe es darum, effizienter zu arbeiten. Den Mitarbeitern soll dabei mehr Spielraum durch die Entlastung von Routinearbeiten verschafft werden.

Mercedes-Benz Vans sei der einzige Hersteller, der heute noch große Transporter in Deutschland fertige, sagte Michael Trunschke, Leiter des Projekts. Nach Angaben des Unternehmens werden in dem Werk in Ludwigsfelde rund 50.000 Varianten des Sprinter produziert. Der Nachfolger werde noch deutlich komplexer. "In der Produktion müssen wir mit der Varianz dann auch umgehen können."

In einer Pilotphase werden in Ludwigsfelde aktuell Seitenspiegel und Sitze mit RFID-Chips ausgestattet und können damit von der Anlieferung an bis zur endgültigen Montage kontaktlos per Funk lokalisiert und identifiziert werden. Bei dem Projekt arbeitet Mercedes-Benz eng mit dem Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (IFF) zusammen. Ziel sei es, in den kommenden Jahren bis zu 40 Teile per RFID mit dem Produktionssystem digital zu vernetzen. Die Partner kooperieren bereits seit 2014.

Mit Mercedes Benz Vans habe das IFF einen Partner gefunden, mit dem sich die Konzepte produktions- und praxisreif realisieren ließen, sagte Holger Seidel, Geschäftsfeldleiter Logistik- und Fabriksysteme des IFF. Für dieses Jahr seien die Serienintegration, die Anbindung an die IT-Plattform und der Dauertest geplant, 2018 solle das Konzept auch für alle anderen Werkshallen weltweit zur Verfügung stehen.

Bislang hätten die Mitarbeiter in Ludwigsfelde an verschiedenen Stationen Strichcodes auf den Spiegeln und Sitzen mehrfach händisch scannen müssen. Mit dem neuen Projekt sollen sie ihr großes Know-how in der Fertigung künftig wieder voll einsetzen können und von Routineaufgaben wie der Dokumentation von Arbeitsschritten entlastet werden, sagte Klein.

Die etwa briefmarkengroßen RFID-Chips (RFID steht für radio frequency identification) sind als Etiketten an den Bauteilen befestigt und können Informationen speichern und kontaktlos senden. Für die Ortung der Bauteile hat Mercedes-Benz an zentralen Punkten Lesegeräte stationiert, die über Funkwellen den drahtlosen Kontakt aufbauen. Schon im Eingangsbereich werden die Bauteile erfasst, die jeweils angeliefert werden.

Seit 2012 sind RFID-Chips bereits im Werk in Ludwigsfelde im Einsatz. So sind aktuell rund 20 fahrerlose Transportsysteme in der Montage dort unterwegs, die auch über RFID und Transponder im Boden der Werkshallen gesteuert werden. Die Fahrzeuge kommunizieren zudem per Bluetooth untereinander, um sich zu koordinieren.

Insgesamt arbeiten bei der Daimler-Tochter rund 100 Experten weltweit an über 20 Digital-Projekten mit dem Ziel, bis 2025 die Produktion vollständig digitalisiert zu haben. Dazu gehören auch die Prozess-Simulation, der Ausbau der fahrerlosen Transportsysteme sowie die reibungslose Kooperation von Mensch und Maschine. Für die intelligente und vernetzte Verarbeitung der Daten hat das Unternehmen mit Partnern eigens eine IT-Architektur entwickelt, die sich modular erweitern lassen soll, um künftig weltweit allen Werken des Konzerns den Austausch von Daten zu ermöglichen.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





In allen Wohnungen und Wohnhäusern in Bayern sind Rauchmelder vom 1. Januar 2018 an Pflicht. Foto: dpa

Rauchmelder retten Leben. Deshalb werden sie auch im Freistaat zur Pflicht. Mieter und Eigentümer...



Dem Schlag gegen den internationalen Drogenhandel gingen jahrelange Ermittlungen voraus. −Fotos: dpa

Mehr als fünf Tonnen Haschisch und Marihuana - dem Bayerischen Landeskriminalamt (LKA) ist nach...



An den bayerischen Außengrenzen kontrollieren Beamte der Bundespolizei bereits seit dem Herbst 2015. Joachim Herrmann fordert nun Kontrollen an den Außengrenzen im gesamten Bundesgebiet. −Symbolfoto: Polizei

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) fordert die Einführung von Grenzkontrollen an allen...



Auf einer Weihnachtsfeier in Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) ist ein Mann ums Leben gekommen. Ein betrunkener Arbeitskollege war gestürzt und risse den 41-Jährigen in einen sechs Meter tiefen Treppenschacht mit. −Symbolfoto: Wolf

Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen...



Ein Chirurg hat in England bei Operationen seine Initialen in die Leber zweier Patienten gebrannt. −Symbolfoto: Maurizio Gambarini

Ein Chirurg hat in Großbritannien bei Operationen seine Initialen "SB" in die Lebern von zwei...





Sebastian Frankenberger erhält auch heute noch Morddrohungen. Foto: Jäger

Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian...



An den bayerischen Außengrenzen kontrollieren Beamte der Bundespolizei bereits seit dem Herbst 2015. Joachim Herrmann fordert nun Kontrollen an den Außengrenzen im gesamten Bundesgebiet. −Symbolfoto: Polizei

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) fordert die Einführung von Grenzkontrollen an allen...



Die Trafik– Österreichs Tabakladen – mit dem typischen Schild: Die Alpenrepublik belässt es bei ihren relativ laxen Rauchverbots-Regeln. – F.: dpa

Das für 2018 geplante absolute Rauchverbot in Österreichs Gaststätten soll nach dem Willen von ÖVP...



Eine runde Sache oder sexistisch? Die Bierfilzl-Posse geht in die zweite Runde. Nun musste das Hofbräuhaus Traunstein einen Beschwerdebrief des Deutschen Werberates beantworten. − Foto: red

Ring frei für Runde zwei im Bierdeckel-Streit! Nach dem Dilemma mit der "Emma" hat das Hofbräuhaus...



Die digitale Währung Bitcoin hat in den vergangenen Wochen eine enorme Wertsteigerung hingelegt. In Osterhofen hat im Oktober eines der ersten Bitcoin-Büros Bayerns eröffnet. Inhaber Alexander Bär berät dort Kunden, die in das Geschäft einsteigen möchten. − Foto: Roland Binder

Alexander Bär aus Osterhofen (Landkreis Deggendorf) ist einer der wenigen Bitcoin-Berater Bayerns...





Ein Wildschwein wurde am Montagabend bei Altötting von einem Auto erfasst. −Symbolfoto: dpa

Ein Wildschwein wurde am Montagabend bei Neuötting (Landkreis Altötting) von einem Auto erfasst und...



Das komplette Baugebiet mit den zwei Abschnitten auf beiden Seiten des Lazarus-Hofs (Mitte): Im Bereich rechts soll die Bebauung im Frühjahr beginnen, zur Straße hin ist eine Reihenhaus-Zeile vorgesehen. Was den Bereich links betrifft, so will der Stadtrat im Januar den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan fassen. Zur Straße hin liegt das Angebot eines Burghauser Unternehmers für Geschosswohnungen vor, über das der Stadtrat heute befinden wird. −Pläne Dirtheuer/Repros Wetzl

Sehnsüchtig warten Bauinteressenten auf die Vergabe von Grundstücken im neuen Baugebiet...



Die digitale Währung Bitcoin hat in den vergangenen Wochen eine enorme Wertsteigerung hingelegt. In Osterhofen hat im Oktober eines der ersten Bitcoin-Büros Bayerns eröffnet. Inhaber Alexander Bär berät dort Kunden, die in das Geschäft einsteigen möchten. − Foto: Roland Binder

Alexander Bär aus Osterhofen (Landkreis Deggendorf) ist einer der wenigen Bitcoin-Berater Bayerns...



Rettungskräfte versuchen auf dem Pezid in Tirol einen Skifahrer aus einer Lawine zu befreien - ohne Erfolg: Der Mann aus Deutschland konnte nurmehr tot geborgen werden. − Foto: Dominik Bartl/www.newsmediaservice.de

Ein deutscher Skifahrer ist bei einem Lawinenabgang am Mittwoch in Tirol ums Leben gekommen...



Eine neue Laterne aus Birkenholz bezaubert die Besucher am Eingang zu Kloster. − Fotos: Maria Horn

Vielfältig sind die Veranstaltungen in der Adventszeit, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen...