• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.01.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Konferenz mit Branchengrößen  |  03.12.2017  |  13:31 Uhr

Chinas Präsident Xi verteidigt staatliche Internet-Kontrolle

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping hat die scharfe staatliche Internetkontrolle seines Landes mit dem Argument der Souveränität verteidigt.

Zum Auftakt der Welt-Internet-Konferenz der chinesischen Regierung in der ostchinesischen Stadt Wuzhen sagte der Präsident in einer Grußbotschaft an die 1500 Teilnehmer aus 80 Ländern, dass China zwar seine Tür zur Welt öffne. Die internationale Gemeinschaft solle aber die Souveränität jedes Landes über sein Internet respektieren.



Hinter seinem Konzept der "Cyber-Souveränität" steckt der Anspruch, dass China und alle Länder das Recht haben, ihr Internet selbst zu verwalten und zu zensieren. So sperrt China soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, YouTube und Instagram, alle Googledienste wie Suche, Mail oder Maps oder auch die Online-Angebote der "New York Times" oder des "Wall Street Journal" und eine Vielzahl chinakritischer Webseiten und stört selbst den Messengerdienst WhatsApp.

Trotz der Blockade ihrer Dienste in China sind der Chef von Google, Sundar Pichai, und der Vizepräsident von Facebook, Vaughan Smith, nach Wuzhen angereist und verhelfen der Konferenz zu der Prominenz, die sich die chinesischen Internetwächter wünschen. Auch Apple-Chef Tim Cook ist dabei und berichtete in einer Rede, dass 1,8 Millionen chinesische Entwickler schon rund 112 Milliarden Yuan, umgerechnet rund 14 Milliarden Euro, über seinen App-Store verdient hätten.

Der Apple-Konzern war jüngst in die Kritik geraten, weil er auf Anweisung der chinesischen Behörden Tunnelsoftware zur Umgehung der chinesischen Sperren und zuletzt auch Skype aus dem chinesischen App-Store genommen hatte. China ist weltweit der zweitgrößte Markt für Apple, generiert für den iPhone- und Computerkonzern ein Viertel seiner Gewinne und soll in Zukunft an Bedeutung noch zunehmen.

Die dreitägige Konferenz, die zum vierten Mal stattfindet, wird von der staatlichen Cyber-Verwaltung organisiert, in deren Händen die Kontrolle und die als "Große Firewall" bekannten Sperren des Internets in China gebündelt sind.

In der Eröffnungsrede sagte der chinesische Chefideologe Wang Huning, der im engsten Führungszirkel sitzt, China wolle das Internet als Triebkraft für die Wirtschaft nutzen, doch müsse es geregelt werden: "Wir sollten die Sicherheit fördern, eine gute Ordnung schaffen und eine sichere, stabile und blühende Cyberwelt schaffen."

Deutsche und andere ausländische Unternehmen beklagen aber zunehmend die Blockaden und die langsame Internetgeschwindigkeit als Hindernis für ihre Geschäfte in China. Wie die jährliche Umfrage der Deutschen Auslandshandelskammer ergab, haben zwei Drittel der deutschen Firmen heute damit Probleme - im Vorjahr war es erst die Hälfte gewesen.

Für starke Verunsicherung sorgt auch das seit Sommer geltende neue Gesetz über Cybersicherheit. Unklar ist, welche Daten demnach auf Servern in China gespeichert werden müssen, ob vielleicht sogar auch Verschlüsselungscodes herausgegeben werden müssen und wie der Datentransfer über die Grenze beschränkt wird.

Der Entwurf der Ausführungsbestimmungen allein für den grenzüberschreitenden Transfer von in China gewonnenen Daten steckt voll mit vagen, willkürlich zu interpretierenden Definitionen, die ausländischen Unternehmen große Sorgen machen, wie Experten hervorhoben. Als "wichtige Daten" gelten darin solche, die die "nationale Sicherheit", die "gesellschaftlichen öffentlichen Interessen", die "wirtschaftliche Ordnung" oder auch die "internationalen Beziehungen" schädigen könnten.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Ein Schüler zündet am Dienstagabend in Lünen eine Kerze für seinen getöteten Mitschüler an. − Foto: dpa

Der 15-Jährige, der am Dienstag in der Lünener Käthe-Kollwitz-Schule einen 14 Jahre alten Mitschüler...



Am 8. Februar geht Germany’s Next Topmodel in die dreizehnte Runde. Gleich drei Niederbayerinnen treten dieses Mal an. − Foto: Rankin/ProSieben/obsm

Gleich dreifach ist Niederbayern bei der dreizehnten Staffel "Germany's Next Topmodel" (GNTM)...



In einer Gesamtschule in Nordrhein-Westfalen soll ein 15-Jähriger einen Mitschüler erstochen haben. − Foto: dpa

Dienstagmorgen kurz nach 8 Uhr. In den meisten Räumen der Lüner Käthe-Kollwitz-Gesamtschule wird...



Autofahrer nutzen auf der A8 bei Bernau am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) die Rettungsagasse aus, um schneller vorwärts zu kommen. − Foto: Screenshot / Facebook Polizei Oberbayern Süd

Durch die winterlichen Wetterverhältnisse in den vergangenen Tagen ist es in Südostbayern zu...



Der Freistaat übernimmt die Kosten für die PFOA-Bluttests im Landkreis Altötting. −Symbolfoto: dpa

Altöttings Landrat Erwin Schneider war von Anfang von einer Kostenübernahme ausgegangen...





Künftig für Burghausen am Ball: Maurizio Scioscia, der in Heidenheim schon 2. Liga spielte. − Foto: dpa

Neuer Mann für Wacker Burghausen: Maurizio Scioscia (26) wird den Regionalligisten in den restlichen...



Zwei Tore in 17 Einsätzen bejubelte Markus Mayer (rechts) beim FC Töging. Nach nur einem halben Jahr ist der Stürmer nun wieder weg. − Foto: Zucker

Zwei Abgänge meldet Fußball-Landesligist FC Töging: Markus Mayer und Marcel Erlinger haben den...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Daumen hoch: Anschieber Florian Bauer (links) und Pilot Pablo Nolte haben sich beim Europacup erneut sehr gut in Form gezeigt – was ihnen kurz vor dem Saison-Highlight noch mehr Selbstvertrauen geben sollte. − Foto: W. Bauer

Weitere Podestplätze im Zweier- und Viererbob hat Florian Bauer beim letzten Europacup-Wochenende...



Mit überdimensionalen Spruchbändern solidarisierten sich die "Unity Ultras Dortmund" am Freitag mit dem verurteilten Wacker-Fan. − Foto: Unity Ultras Dortmund

Das Urteil gegen einen Fan des SV Wacker Burghausen (Landkreis Altötting) hat nicht nur in der...





Am Amtsgericht in Miesbach hat ein Richter für ein Verfahren gegen einen Asylbewerber aus Afghanistan ein Kreuz abhängen lassen. −Symbolfoto: dpa

Für ein Verfahren gegen einen jungen Asylbewerber aus Afghanistan hat ein Richter am Amtsgericht...



Der Freistaat übernimmt die Kosten für die PFOA-Bluttests im Landkreis Altötting. −Symbolfoto: dpa

Altöttings Landrat Erwin Schneider war von Anfang von einer Kostenübernahme ausgegangen...



Schwer verletzt wurde ein 22-Jähriger bei einem Arbeitsunfall in Burgkirchen −Symbolfoto: Wolf

Mit schweren Verletzungen ist am Mittwoch ein Arbeiter nach einem Betriebsunfall im Burgkirchner...



In mehreren niederbayerischen Betrieben hat die IG Metall am Freitag zu Warnstreiks aufgerufen. − Foto: dpa

In mehreren niederbayerischen Betrieben finden am Freitag Warnstreiks statt...



Dieses von Michael Rapp in einem alten Schulheft gefundene Foto ist eine Luftaufnahme der Ortsmitte von Burgkirchen, die in den Jahren 1957 oder 1958 angefertigt worden sein muss.

Altbürgermeister und Ehrenbürger Josef Rapp ist zum heimatgeschichtlichen Autor geworden...