• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 17.11.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Streamingdienst  |  19.05.2017  |  17:50 Uhr

Aufschrei in Cannes: Netflix erobert das Filmfest

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






In diesen Tagen scheint ein Aufschrei durch die Filmwelt zu gehen. Der Grund ist Netflix. Genauer gesagt die Tatsache, dass der Streamingdienst in diesem Jahr mit gleich zwei Filmen im Wettbewerb von Cannes vertreten ist.

Bei dem Festival, das nicht nur das wichtigste und glamouröseste der Welt ist, sondern auch als stärkste Kraft des Arthousekinos gilt. Dass eben dort zum ersten Mal in der Festivalgeschichte nun Filme in der Palmen-Konkurrenz sind, die fast kaum in Kinos laufen werden, erhitzt die Gemüter.





Am Freitag war es dann soweit. Mit "OKJA" stand der erste Netflixfilm an der Croisette im Programm - und wurde tatsächlich zur ernst zunehmenden Konkurrenz für die 18 anderen Beiträge im Wettbewerb. Denn der südkoreanische Regisseur Bong Joon Ho zeigte ein bildgewaltiges Märchen mit einem emotionalen Appell für den Schutz unserer Umwelt und der Tiere.

Im Zentrum stehen das Mädchen Mija und ihr geliebtes Riesenschwein namens Okja, mit dem sie in den südkoreanischen Bergen in einer grünen Idylle gemeinsam aufgewachsen ist. Dann aber kommt ein multinationaler Konzern und will das Schwein in seinen Schlachthöfen zu profitablem Fleisch verarbeiten. Mija riskiert alles, um das gutmütige Tier zu retten. Es kommt zum Kampf der Tierschützer (darunter Paul Dano) mit dem Unternehmen, vor allem dessen Chefin (Tilda Swinton) und dem Arzt (Jake Gyllenhaal).

Es ist berührend zu sehen, wie eng die Beziehung zwischen dem Mädchen und Okja, ihrer besten Freundin, ist. Die Naturaufnahmen stehen im drastischen Kontrast zur künstlichen Unternehmenswelt und den Massentierhaltungen. Damit erinnert "OKJA" in vielerlei Hinsicht an die Werke des gefeierten japanischen Regisseurs Hayao Miyazaki. 

Möglicherweise spielt aber gar keine Rolle, wie gut oder preiswürdig dieser Film ist. Immerhin hatte der Juryvorsitzende Pedro Almodóvar gleich zum Auftakt für Furore gesorgt, als er sagte: "Ich persönlich sehe nicht ein, warum die Goldene Palme an einen Film vergeben werden sollte, der dann nicht auf der großen Leinwand gesehen werden kann". Ist der Jurypräsident also voreingenommen? Das dürfte es eigentlich nicht geben.

Fest steht jedenfalls, dass die Gemüter teilweise so erhitzt scheinen, dass keine wirkliche Diskussion mehr möglich ist. Das Festival sah sich schon so stark unter Druck gesetzt, dass es die Statuten änderte: Ab dem kommenden Jahr müssen alle Filme im Wettbewerb verpflichtend auch einen späteren französischen Kinostart haben.

Doch die Sicht der vehementen Netflixkritiker greift zu kurz, wie andere Stimmen finden. Immerhin ist es schlichtweg nicht wahr, dass Netflixfilme nur bei dem Streamingdienst laufen. "OKJA" etwa soll in den USA und Südkorea auch in Kinos zu sehen sein. Das mag nicht viel sein, aber auch andere Filme eines Festivals werden danach oft nur in sehr wenigen Ländern gezeigt.

Die Angst vor Streamingdiensten als Produzenten wirkt aber sowieso ein bisschen wie die generelle Angst der Filmwelt vor Veränderung. Netflixproduktionen einfach nur zu verteufeln, verkennt auch die Chancen. Immerhin werden so Serien und Filme produziert, die sonst möglicherweise nie finanziert worden wären. Auch "OKJA" kostete rund 50 Millionen Dollar - "ein Riesenbudget" wie Regisseur Bong Joon Ho in Cannes betonte.

Die Zusammenarbeit mit Netflix sei wundervoll gewesen, sagte er. Er habe absolute Freiheit gehabt und sei nie in irgendeiner Weise unter Druck gesetzt worden. "Wir sind eh nicht für die Preise gekommen", ergänzte Tilda Swinton. "Wir wollen einfach den Film zeigen." Dennoch sei es sehr interessant diese Diskussion zu verfolgen. Sie finde aber auch: "Wie bei vielen Sachen gilt: Es gibt Platz für alle!"









Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Im Fokus anderer Clubs: Sascha Marinkovic. − Foto: Lakota

Mit Rückenwind reist der SV Wacker Burghausen am heutigen Samstag in der Fußball-Regionalliga Bayern...



Am Wochenende wird es grau und neblig. Foto: dpa

Es bleibt grau und neblig: Die Menschen im Freistaat erwartet am Wochenende typisches...



In der Kita St. Konrad sind derzeit 14 Kinder. Ihre Eltern müssen bald keine Gebühren mehr bezahlen. − Foto: Mayerhofer

Dass Familien in Burghausen keine Kindergartengebühren bezahlen müssen, ist schon jahrelang ein...



Im vergangenen Jahr war es "Fly sein", diesmal ist das Jugendwort des Jahres "I bims" (für ältere Herrschaften: "Ich bin"). Foto: Peter Kneffel/dpa

"I bims" ist das "Jugendwort des Jahres". Es bedeutet "Ich bin", wie der Langenscheidt-Verlag am...



Feuerwehrmann Rudi Heimann hatte vergangene Woche Gaffer auf der A3 mit Wasser bespritzt. Jetzt hat er ein Lied aufgenommen. − F.: Antenne Bayern/News5

Feuerwehrmann Rudi Heimann (56) hat mit seiner Wasserspritz-Aktion gegen Gaffer an einer...





"Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ist auch weiterhin notwendig", sagt Agrarminister Helmut Brunner. − F.: dpa

Bayerns Agrarminister Helmut Brunner hat eine Forderung der Grünen nach einem schrittweisen Verzicht...



Matchwinner beim Schaldinger Sieg über Burghausen: Alex Kurz, der den Ball mit links zum 2:1 ins Netz knallte. − Foto: Andreas Lakota

Derbysieg für den SV Schalding-Heining: Im Heimspiel gegen Wacker Burghausen lag der Regionalligist...



Archivfoto: Sven Hoppe/dpa

Die CSU sinkt weiter in der Gunst der Wähler. Nach einer aktuellen Umfrage des...



Horst Seehofer (CSU) spricht neben Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (r) und Generalsekretär Andreas Scheuer am Freitag in Berlin nach dem Abbruch der Sondierungsgespräche aus der parlamentarischen Gesellschaft. Spitzenvertreter aus CDU, CSU, FDP und Grüne beraten bei den Jamaika Sondierungsgesprächen über die Aufnahme von Koalitionsverhandlung zur Bildung einer Regierung Foto: Michael Kappeler/dpa

Das Pokern war nervenzehrend. Die "Jamaikaner" rangen fast bis zum Morgengrauen...



Um Gaffer am Filmen zu hindern, haben Feuerwehrmänner am Donnerstagmorgen bei einem Unfall mit drei Toten auf der A3 mit einem Wasserstrahl auf vorbeifahrende Fahrzeuge gespritzt. − Foto: News5

Die Strafen steigen, Bayern lässt mitunter Sichtschutzwände in Stellung bringen - durchschlagenden...





Vier Jugendliche haben in einer Asylunterkunft in Falkenfels im Landkreis Straubing-Bogen randaliert. −Symbolfoto: PNP

Weil sie nach eigenen Angaben unzufrieden mit ihrer Unterbringung waren, haben vier jugendliche...



Die Stimmung während des Leichenschmauses kippt, als die Tänzerin Lola Sapristi (Katrin Baumgartner, vorne) als ungebetener Gast eine überraschende Botschaft kundgibt. − Foto: Englschallinger

Düstere Szenen spielen sich ab in dem "geistreichen" Theaterstück, welches die Heimatbühne...



Im Restaurantführer "Guide Michelin" sind auch dieses Jahr wieder einige Restaurants aus der Region ausgezeichnet worden. − Foto: dpa

Mit dem "Atelier" im Hotel "Bayerischer Hof" in München hat Bayern ein weiteres Restaurant mit drei...



Auf der Bahnlinie von Burghausen nach München werden in Zukunft noch mehr Güterzüge fahren, was noch mehr Standzeiten an der Schranke in Pirach bedingt. Entsprechend wichtiger wird eine Umfahrung von Pirach. − Foto: Gerlitz

Der Bauausschuss hat in dieser Woche dem Gemeinderat Burgkirchen/Alz empfohlen...



Neben dem Klettersteig "Zahme Gams" stürzte der Traunreuter an einem Aussichtspunkt (roter Pfeil) 70 Meter in die Tiefe. − Foto: www.bergsteigen.com

Es war bei weitem nicht die gefährlichste Bergtour seines Lebens, aber es sollte seine letzte sein...