• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 12.12.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




"Ein wunderbarer Tag"  |  19.06.2017  |  08:59 Uhr

"Peace x Peace"-Benefizkonzert in Berlin

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Ihr Pfandgeld wollen sich Jessica und Katja heute nicht wiederholen. Sie geben ihre schwarzen Pfandmarken lieber bei einem der zahlreichen Unicef-Stände ab.

Die ein Euro pro Becher gehen - so wie alle Einnahmen - an Familien und Kinder in Krisenländern und auf der Flucht. Das Benefizkonzert "Peace x Peace" lockt an diesem sonnigen Sonntag rund 20 000 Musikfans in die Berliner Waldbühne. Und das für einen vergleichsweise günstigen Preis. 





"Dieses Festival ist mit die egoistischste Art, wie man helfen kann", sagt Michi Beck von den Fantastischen Vier hinter der Bühne. "Die Leute zahlen 45 Euro, haben einen Hammertag mit Superacts. Wir spielen eine Stunde und machen das, was wir am liebsten machen: Musik." Und Musik verbindet: Vor traumhafter Kulisse und bei bestem Sommerwetter kommen Menschen aller Generationen zusammen. Tanzen, trinken, lachen. Und spenden für den guten Zweck.

"Religion, Geld und Politik haben immer wieder versagt. Musik hat ihr Versprechen, zu vereinen, immer gehalten", sagt Sänger Andreas Bourani. "Wir Künstler haben eine Öffentlichkeit und können den Blick auch auf Themen lenken, die die Politik vielleicht nicht so gerne bespricht oder die im Wahlkampf nicht für Stimmen sorgen."

Der 33-Jährige spricht im Backstage-Bereich angeregt mit Grünen-Politikerin Claudia Roth, die sich unter das Partyvolk gemischt hat. Beide stammen aus Augsburg. "Ich freue mich, wenn Künstler ihre Kraft einsetzen und dadurch Menschen mobilisieren, sich einzumischen", sagt Roth. "Die Musiker sollen ruhig mal Druck machen auf uns Politiker."

Der Hamburger Rapper Samy Deluxe nennt einige der Staats- und Regierungschefs, die in wenigen Wochen in seiner Heimatstadt zum G20-Gipfel zusammenkommen, "Diktatoren". Unicef-Deutschlandchef Christian Schneider macht auf der Bühne auf die katastrophale Lage in Syrien aufmerksam. "Kinder werden dort getötet, verletzt und für Gewalt missbraucht." Insbesondere vor dem G20-Gipfel wollen die Veranstalter ein Zeichen setzen "für Frieden, Mitmenschlichkeit und globale Verantwortung - und gegen einen Rückfall in Nationalismus und aggressive Rhetorik".

Die Künstler verzichten auf ihre Gage, die Vorverkaufsstellen auf die Gebühren. Im vergangenen Jahr bei der Premiere kamen mehr als 400 000 Euro zusammen, die in Projekte für sauberes Trinkwasser in Flüchtlingslagern oder für psychosoziale Hilfe für geflüchtete Kinder flossen.

Festival-Initiator Fetsum Sebhat, selbst Kind eritreischer Kriegsflüchtlinge, hat seit einem halben Jahr zahlreiche Musikerkollegen für "Peace x Peace" angefragt - keine leichte Aufgabe bei einem oft vollen Terminplan. Am Ende sind es rund 20 Acts, die für gute Laune und auch ruhige Momente in der Waldbühne sorgen: Freundeskreis und Joy Denalane, die österreichische Band Bilderbuch, Yvonne Catterfeld, der Berliner DJ Fritz Kalkbrenner, Johannes Oerding und die Beginner. 

Der musikalische Höhepunkt: das Duett der Fantastischen Vier mit Herbert Grönemeyer. Der hatte 2007 den Refrain für ihre Single "Einfach Sein" eingesungen, zusammen auf der Bühne standen sie aber noch nie. "Es ist ein wunderbarer Tag", fasst es Grönemeyer am Ende zusammen - nach fast sieben Stunden Live-Musik für den guten Zweck.









Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





In der Oberpfalzkaserne in Pfreimd ist ein Autofahrer in den militärischen Sicherheitsbereich gefahren. Als der Fahrer flüchten wollte, schoss ein Soldat mehrmals auf das Auto. −Symbolfoto: dpa

Zwischenfall in der Oberpfalzkaserne in Pfreimd (Landkreis Schwandorf): Ein Wachsoldat hat am...



Die Trafik– Österreichs Tabakladen – mit dem typischen Schild: Die Alpenrepublik belässt es bei ihren relativ laxen Rauchverbots-Regeln. – F.: dpa

Das für 2018 geplante absolute Rauchverbot in Österreichs Gaststätten soll nach dem Willen von ÖVP...



Sebastian Frankenberger erhält auch heute noch Morddrohungen. Foto: Jäger

Mehr als sieben Jahre nach dem Volksentscheid zum Rauchverbot erhält dessen Initiator Sebastian...



Bei Hengersberg wurde der Straßenbelag der A3 erneuert. Die Freien Wählern sehen noch viel Handlungsbedarf auf der A3. − Foto: Birgmann

Viele Staatsstraßen in Bayern sind in einem desolaten Zustand, wie Informationen des Bayerischen...



Reichen sie sich bald die Hand für eine KoKo? Martin Schulz (SPD) und Angela Merkel (CDU). Foto: dpa

Eine Koalition mit Luft für etwas Opposition? So in etwa stellt sich eine wachsende Zahl von...





Die Sargpflicht soll in Bayern erhalten bleiben. −Symbolfoto: dpa

Die CSU ist weiter kategorisch gegen eine Abschaffung der Sargpflicht bei Beerdigungen...



Aufnahmen vom Nationalpark-Wolf sind dem Jäger Karl Bauernfeind gelungen. Er hielt den Moment fest, in dem er einen Hahn riss. − Foto: Bauernfeind

Da steht er, der Wolf. Nur wenige Meter von Karl Bauernfeind entfernt. Seelenruhig...



Das Vaterunser ist ein zentrales Gebet im Christentum und wurde in viele Sprachen übersetzt – an manchen Wortlauten regen sich Zweifel. −F. dpa

Frankreich hat zum ersten Adventssonntag den Text des Vaterunser geändert – statt der Bitte...



Eine runde Sache oder sexistisch? Die Bierfilzl-Posse geht in die zweite Runde. Nun musste das Hofbräuhaus Traunstein einen Beschwerdebrief des Deutschen Werberates beantworten. − Foto: red

Ring frei für Runde zwei im Bierdeckel-Streit! Nach dem Dilemma mit der "Emma" hat das Hofbräuhaus...



Große Augen kriegen Kinder, wenn der Nikolaus kommt (hier in Wallersdorf, Landkreis Dingolfing-Landau). Pädagogen versuchen, die Illusionen der Kinder so lange wie möglich zu wahren. − F.: Lengfelder

Gibt es Nikolaus und Christkind wirklich? Eine Kinder-Frage, die Lehrer und Erzieher in der...





Das Vaterunser ist ein zentrales Gebet im Christentum und wurde in viele Sprachen übersetzt – an manchen Wortlauten regen sich Zweifel. −F. dpa

Frankreich hat zum ersten Adventssonntag den Text des Vaterunser geändert – statt der Bitte...



Löcher stopfen bleibt für Anwohner auch weiterhin kostenlos,

Tittmoning. "Rückschrittlich", "ungerecht", "Anschlag auf die kleinen Leute" – scharfe Kritik...



Tödlicher Unfall in Burghausen. − Foto: Timebreak21

Aus "verkehrsfremden Gründen" hat ein 64-jähriger Emmertinger am frühen Freitagmorgen gegen 6...



Bei der Erschließung des neuen Baugebiets "Wimpasing II" ist in den vergangenen Wochen viel erreicht worden. Durch die Trassierung der Erschließungsstraßen und der drei Wendehämmer sind die Konturen der zukünftigen Siedlung schon erkennbar. Entsprechend deutlich scheint das Baugebiet auch im Gemeindehaushaltsplan für das nächste Jahr auf. − Foto: Gerlitz

In der Industriegemeinde Burgkirchen/Alz ist es unter der Amtsführung von Bürgermeister Johann...



Eine neue Laterne aus Birkenholz bezaubert die Besucher am Eingang zu Kloster. − Fotos: Maria Horn

Vielfältig sind die Veranstaltungen in der Adventszeit, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen...