• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 17.01.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Dehydriert  |  02.01.2018  |  18:50 Uhr

Trauer im Berliner Tierpark - Eisbärenjunges ist tot

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Eine traurige Nachricht für Berlins Tierfreunde: Das Eisbärenjunge im Tierpark ist knapp einen Monat nach seiner Geburt gestorben. "Es hat 12 bis 15 Stunden lang zu wenig Milch bekommen und ist dann hinweggeschlafen", sagte Tierpark-Direktor Andreas Knieriem am Dienstagnachmittag. Er hatte das Jungtier mit obduziert.

Das Eisbären-Weibchen sei ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr dehydriert.

Warum das 26 Tage alte Tier nicht mehr trank, sei noch unklar. Bei weiteren Untersuchungen soll es um mögliche Infektionen gehen. "Es gab weder Blutungen oder Quetschungen noch Organveränderungen", erklärte Knieriem. Es sei auch kein Fehler der Eisbärenmutter zu erkennen. "Man kann mit allen Jungtieren Glück und Pech haben", fügte der Tierpark-Direktor hinzu. Der plötzliche Tod der kleinen Eisbärin habe ihn sehr traurig gemacht. "Nach fast einem Monat hatten wir Hoffnung."

Der Berliner Tierschutzverein kritisierte am Dienstag die Eisbärenzucht in Zoos als "Sackgasse". Dass mehr als 60 Prozent der Jungtiere in deutschen Zoos in den vergangenen Jahren nur wenige Wochen alt geworden seien, spreche nicht für eine artgerechte Haltung.

Knieriem widersprach: Der Tod sei bitter, aber wie bei der Aufzucht von anderen Tierarten könne in Zoos - wie in der Natur auch - viel passieren. Berlin habe Glück mit Panzernashörnern gehabt - aber Pech mit Eisbären. Fehler bei der Haltung sehe er nicht.

Es gebe auch keine Anzeichen dafür, dass die achtjährige Eisbärenmutter Tonja und ihr sechsjähriger Partner Wolodja - beide im besten Eltern-Alter - genetisch nicht miteinander harmonierten. Deshalb sollen sie sich auch erneut paaren.

Tonja hat bereits zum zweiten Mal hintereinander ihren Nachwuchs verloren. Im vergangenen Jahr war der kleine Eisbär Fritz als erster Wurf im Alter von vier Monaten plötzlich gestorben.

Über die Überwachungskameras sei nicht zu sehen gewesen, dass das Junge zu wenig trinke, so Knieriem. Der Tierpark wollte das Junge bewusst nicht mit der Hand aufziehen, sondern der Natur ihren Lauf lassen.

Wie im vergangenen Jahr hatte der Tierpark den Eisbären-Geburtstag am 7. Dezember öffentlich gemacht. Die Begeisterung nach der Geburt war groß gewesen - fast zehn Jahre nach der Euphorie um Eisbär Knut aus dem Zoo in West-Berlin. "Wir wussten, dass die Jungtiersterblichkeit in den ersten Wochen sehr hoch ist, dennoch sind wir deprimiert und es macht uns traurig", sagte Eisbären-Kurator Florian Sicks. Eisbären kommen sehr unreif auf die Welt, auch das macht das Sterblichkeitsrisiko so hoch.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Ungemütlich, mit eisigem Wind, Regen und Graupelschauern oder Schnee, soll es am Mittwoch in Bayern werden. −Symbolfoto: dpa

Die Bayern erwartet am Mittwoch ein ungemütlicher Tag mit eisigem Wind sowie Regen...



Nachdem ein Mercedes am Dienstagnachmittag auf der A9-Talbrücke Trockau (Lkr. Bayreuth)mit einem Sattelzug kollidierte, konnten zwei Autos konnten nicht mehr bremsen. Einer der Wagen erfasste den Mercedes-Fahrer der darauf hin von der Brücke stürzte. − Foto: NEWS5/Fricke

Mit einem harmlos scheinenden Autounfall begann am Dienstagnachmittag eine Unfallserie auf der A9...



Mit sogenannten Bodycams, also Kameras, die am Körper getragen werden, wollen sich Polizisten gegen Gewalttaten schützen. Unser Bild zeigt eine Beamtin in München. − Foto: dpa

Es passiert täglich, und es passiert fast überall: Polizisten werden Opfer von Gewalt...



− F.: Jäger/Birgmann

Kurz ist er dieses Jahr, aber nicht minder bunt und vielfältig, der Fasching in der Region...



Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten sichern die Unfallstelle in Eberbach (Baden-Württemberg). − Foto: Rene Priebe/dpa

Ein voll besetzter Schulbus ist in Eberbach bei Mannheim frontal gegen eine Hauswand geprallt...





Künftig für Burghausen am Ball: Maurizio Scioscia, der in Heidenheim schon 2. Liga spielte. − Foto: dpa

Neuer Mann für Wacker Burghausen: Maurizio Scioscia (26) wird den Regionalligisten in den restlichen...



Null Sicht am Schießstand: Johannes Kühn musste beim Rennen der Männerstaffel in Oberhof zweimal unter besonders irregulären Bedingungen in den Anschlag gehen. − Foto: dpa/Martin Schutt

Dass beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgerechnet Johannes Kühn in der Männerstaffel fast alles...



Zwei Tore in 17 Einsätzen bejubelte Markus Mayer (rechts) beim FC Töging. Nach nur einem halben Jahr ist der Stürmer nun wieder weg. − Foto: Zucker

Zwei Abgänge meldet Fußball-Landesligist FC Töging: Markus Mayer und Marcel Erlinger haben den...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Nur drei Kurzeinsätze in der Landesliga hatte Tobias Winklharrer (links, hier bei einem Testspiel im letzten Sommer) beim SV Erlbach. Bei Kreisklassen-Aufsteiger TuS Garching erhofft sich der Stürmer mehr Spielpraxis. − Foto: Zucker

Nach der Verpflichtung von Wolfgang Hahn vom SV Wacker Burghausen hat der SV Erlbach am Donnerstag...





Zwischen Batterie und Getriebe war der knapp zweijährige Kater so unglücklich eingezwickt, dass nur Teile des Fells zu sehen waren. − Foto: Vorwallner

Das neue Jahr hat für den Kater "Tony" aus Töging (Landkreis Altötting) mit einem gehörigen Schreck...



2015 war eines der wirtschaftlich erfolgreichsten Jahre der Industriegemeinde überhaupt. Herausragend ist dabei der "Ausreißer" der Gewerbesteuer mit 15,62 Millionen Euro. −Grafik: Kämmerei

Der Gemeinderat hat sich mit der Abschlussrechnung für das Jahr 2015 befasst...



Artikel auf www.pnp.de können nun von den Lesern mit ihrem Facebook-Account kommentiert werden. −Screenshot: PNP

Mit einem neuen Kommentarsystem sind wir online in das Jahr 2018 gestartet. Seit Montag, 8...



Spaziergänge mit Hündin Lucy, die der Familie seiner Betreuerin in Schnaitsee gehört, genoss Omar bis zu seiner Verhaftung. − Foto: privat

Der 21-jährige afghanische Asylbewerber Abdol Moghadas S. ("Omar") wurde vor fast einem Jahr in...



− Foto: dpa/Archiv

Die Firma Glockenbrot Bäckerei hat vorsorglich mehrere Toastbrotsorten zurückgerufen...