• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.02.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Hollywood-Star  |  06.02.2018  |  09:40 Uhr

"Schräge Typen": Schriftsteller-Debüt von Tom Hanks

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Tom Hanks mag Schreibmaschinen. "Ich benutze fast jeden Tag eine von Hand angetriebene Schreibmaschine", schrieb der Hollywood-Star einmal in einem "New York Times"-Gastbeitrag mit dem Titel "Ich bin Tom. Ich tippe gerne. Verstanden?".

"Meine Schneckenpost-Briefe, Dankeskärtchen, Notizen, Aufgabenlisten und groben Skriptentwürfe sind chaotische Angelegenheiten - aber sie zu erstellen, befriedigt mich wie kaum eine andere tägliche Aufgabe." Er besitze sogar mehrere Schreibmaschinen. "Alles, was man auf der Schreibmaschine tippt, klingt bedeutend. Die Wörter formieren sich in Mini-Explosionen."



Auch sein Schriftsteller-Debüt sollte auf der Schreibmaschine entstehen. "Das habe ich aber nur fünf Seiten lang durchgehalten." Trotzdem wimmelt es in der Kurzgeschichten-Sammlung "Schräge Typen" (Originaltitel: "Uncommon Type: Some Stories") nur so von Schreibmaschinen: Auf dem Titel der US-Originalfassung ebenso wie auf der jetzt erschienen deutschen Ausgabe sind runde Tasten zu sehen und in fast jeder der rund ein Dutzend Geschichten kommt irgendwo eine Schreibmaschine vor.

Zwei Jahre lang habe er an dem Buch gearbeitet, hatte der aus Filmen wie "Forrest Gump", "Philadelphia" oder "Apollo 13" bekannte zweifache Oscarpreisträger im Vorfeld erzählt. Währenddessen habe er Filme in New York, Berlin, Budapest und Atlanta gedreht und überall geschrieben. "Ich habe in Hotels bei Presse-Tourneen geschrieben, ich habe im Urlaub geschrieben. Ich habe im Flugzeug, zu Hause und im Büro geschrieben". Außerdem lese er viel. "Ich stapele Bücher auf, drei Reihen je sechs oder acht Bücher und dann arbeite ich mich durch die Stapel."

Der 61-Jährige, der ab Mitte Februar in Deutschland an der Seite von Meryl Streep in dem Steven-Spielberg-Thriller "Die Verlegerin" rund um die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere 1971 zu sehen ist, hatte schon länger mit der Schriftstellerei geliebäugelt. 2006 schickte er eine Kurzgeschichte an seine Freundin und Kollegin Nora Ephron, die ihm half, die Erzählung in der "New York Times" unterzubringen - aber sie vorher auch gründlich redigierte. "Erstarrend" und "erschreckend" sei ihre in der Branche gefürchtete Kritik gewesen, erinnert sich Hanks. Ephron, die Autorin von Drehbüchern wie "Schlaflos in Seattle" und "e-m@il für Dich", starb 2012 - aber für Hanks bleibt sie die große Inspiration. "Für Rita und alle Kinder" - also seiner Ehefrau Rita Wilson und seinen vier Kindern - hat Hanks sein Buch gewidmet. Hinter der Widmung steht: "Wegen Nora".

Die Geschichten in "Schräge Typeen" sind sehr unterschiedlich. Einige Figuren ziehen sich durch mehrere Erzählungen und werden immer wieder aufgegriffen. Andere Geschichten spielen in völlig anderen Zeitzonen und Umgebungen, manche in der heutigen Zeit, andere in der Vergangenheit. Hanks schreibt von Freunden, von Kinostars, von einem kleinen Jungen und seiner frisch geschiedenen Mutter und vom Krieg. Das liest sich genauso unterschiedlich, mal unterhaltsam, mal etwas dröge - und so sind dann auch die US-Kritiken gemischt. Hanks sei zwar ein "ganz ordentlicher Schreiber", kommentiert beispielsweise der "Guardian", aber die Geschichten seien "zum Vergessen, irgendwo im Nichts, berührt von der besonderen Banalität bloßer Kompetenz".

Hanks, der sich als Schauspieler längst Ruhm und Geld erworben hat, gibt vor, sich davon nicht beirren zu lassen. "Schau, ich bin 61", sagte er jüngst der "New York Times". "Ich habe keine Zeit darüber zu lesen, wie gut oder schlecht ich etwas gemacht habe. Lasst es einfach da sein und die Menschen müssen dann eben mit der Tatsache umgehen, dass ich der berühmte Typ bin, der seinen Namen in die Zeitung bekommen hat."

Tom Hanks: Schräge Typen, Stories, Piper, München, 345 Seiten, 22,70 Euro, ISBN 978-3-492-05717-2






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Eine Gruppe Kinder ist an einer Bushaltestelle in Reischach im Landkreis Altötting von einem Auto erfasst worden. −Foto: TimeBreak21

Sie waren schon fast zuhause, als es passierte: Beim Überqueren der Straße sind am Freitagnachmittag...



Dieser Tanklaster - hier ein Archivbild - transportierte rund 34.000 Liter Kraftstoff. Geistesgegenwärtig fuhr der Lkw-Fahrer den brennenden Laster aus einem Wohngebiet. Nun wird er angeklagt. −Foto: dpa/Archiv

Einst wurde er als Held gefeiert, nun muss ein 50 Jahre alter Tanklastzugfahrer mit einem...



Über ihren Twitter-Account hat die Polizei Oberfranken am Freitag einen Busen-Tweet veröffentlicht und damit Kritik geerntet. Mittlerweile wurde der Tweet gelöscht. − Foto: Screenshot PNP

Ausgerechnet in Zeiten der #MeToo-Debatte hat die Polizei in Oberfranken über ihre eigene Arbeit mit...



Die Grippe Welle breitet sich in Bayern weite raus − Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die Zahl der Grippe-Fälle ist in Bayern erneut deutlich angestiegen. Dem Landesamt für Gesundheit...



Dreifacher Torschütze: Markus Gallmaier (links), im Duell mit Christoph Schulz, erwies sich beim Schaldinger 4:0 gegen Burghausen als sehr treffsicher. − Foto: Zucker

Fußball-Regionalligist SV Schalding-Heining hat sich in einem Testspiel beim SV Wacker Burghausen...





In den kommenden Tagen ist Dauerfrost vorhergesagt − keine guten Aussichten für die Fußballer. − Foto: Lakota

Die Regionalliga hat es schon eiskalt erwischt − und auch für die kommende Woche sieht es...



Obenauf war Burghausen um Daniel Hofstetter im Test gegen Innsbruck. − Foto: Zucker

Am Samstag geht die Winterpause in der Regionalliga zu Ende, in Bayern höchster Amateurklasse rollt...



Wacker Burghausen und Schalding treffen am Freitagabend in einem Testspiel aufeinander. − Foto: Lakota

Nichts geht in Burghausen, nichts geht in Schalding: Die Regionalligisten haben wie erwartet ihr...



So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...



Yunus Karayün (32) wurde in Kirchanschöring freigestellt, Ex-Profi Michael Kostner (49) übernimmt. − Foto: Butzhammer

Knapp zwei Wochen vor dem Frühjahrsrunden-Auftakt der Fußball-Bayernliga Süd hat der...





Sorgfältig prüft Adolf Georg, ob sich die Balken auf der richtigen Arbeitshöhe befinden. − Fotos: Pfingstl/Regnauer

55 Jahre im Dienst. Dieses Betriebsjubiläum muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



Wirtschaftsexperte Hans-Werner Sinn. − Foto: Michael Kappeler/dpa

Der frühere Chef des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, sieht die EU auf dem Weg in eine Transferunion...



Am Stammsitz in Jandelsbrunn (Lkr. Freyung-Grafenau) investiert Knaus Tabbert gerade kräftig – links im Bild die neue Produktionshalle. − Foto: _Seidl

Die Knaus Tabbert GmbH wird als Börsenkandidat gehandelt, wie die PNP aus gut informierten Kreisen...



Die Polizei in Landshut sucht nach zwei Männern, die im Stadtpark eine Frau überfallen haben −Symbolfoto: PNP

Eine Frau ist im Landshuter Stadtpark von zwei Männern überfallen worden. Das Duo forderte bei dem...