• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.01.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Größerer Feuerwehreinsatz  |  11.01.2017  |  19:57 Uhr

Verdächtiges Pulver in mehreren Justizgebäuden aufgetaucht

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 113 / 433
  • Pfeil
  • Pfeil




Verdächtiges weißes Pulver in etlichen Justizgebäuden hat in mehreren Bundesländern einige Aufregung ausgelöst. Mitarbeitern rieselte die Substanz entgegen, als sie Briefe öffneten.

Auch das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe war betroffen: Wahrscheinlich handelte es sich hier um Puderzucker, wie ein Sprecher des Innenministeriums von Baden-Württemberg nach einer ersten Untersuchung sagte. Als Puderzucker hatte sich zuvor bereits Pulver erwiesen, das im Amtsgericht Eisleben in Sachsen-Anhalt entdeckt worden war. Auch Funde in München und dem oberbayerischen Wolfratshausen stellten sich den Angaben zufolge als harmlos heraus.

Nach Pulver-Funden rückten Rettungskräfte auch in Erfurt und Gera (Thüringen), in Chemnitz (Sachsen), Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) sowie in Coburg (Bayern). Ob es die Rettungskräfte an diesen Orten ebenfalls mit ungefährlichen Substanzen zu tun hatten, war zunächst offen. Unklar war zudem, ob die Fälle zusammenhängen.

Von der für Coburg zuständigen Polizei Oberfranken hieß es: "Ein möglicher Zusammenhang wird geprüft, wir stehen in engem Kontakt mit den anderen Dienststellen." Vom Bundeskriminalamt (BKA) hieß es am Abend lediglich: "Das BKA ist zunächst im Rahmen seiner Zentralstellenaufgaben eingebunden."

In Gera wurden zwei Mitarbeiter ins Krankenhaus gebracht. Sie waren mit einem Brief mit dem Pulver direkt in Kontakt gekommen. Der Polizei zufolge blieben sie augenscheinlich unverletzt. Ein Gebäude des Justizzentrums Gera, in dem mehrere Gerichtsverhandlungen anberaumt waren, wurde bis 14.00 Uhr gesperrt, wie Gerichtssprecherin Kerstin Böttcher-Grewe sagte. Nur die Poststelle bleibe vorerst versiegelt und müsse von einem Spezialunternehmen gereinigt werden.

In Thüringen tauchte auch beim Landesamt für Verfassungsschutz in Erfurt ein Brief mit weißem Pulver auf. Die Feuerwehr eilte wie auch andernorts mit Schutzanzügen herbei. 16 Mitarbeiter des Verfassungsschutzes wurden isoliert, wie es vom Thüringer Innenministerium hieß. Sie wiesen jedoch zunächst keinerlei Symptome auf.

In Eisleben rückte ein ABC-Zug der Feuerwehr mit 18 Fahrzeugen und 70 Leuten an, wie ein Polizeisprecher des Reviers Mansfeld-Südharz sagte. Die Berufsfeuerwehr Halle kam mit ihrem mobilen Labor und konnte schließlich Entwarnung geben.

Der in Chemnitz gefundene Brief mit unbekanntem Pulver wurde derweil zur Analyse in die Landesuntersuchungsanstalt für Gesundheits- und Veterinärwesen nach Leipzig gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhen von Straftaten.

In Ludwigslust wurde das Amtsgericht gesperrt. Stundenlang saßen die Mitarbeiter im Gebäude fest. Mitarbeiter der Poststelle hatten am Vormittag einen Brief ohne Absender geöffnet, aus dem ihnen Pulver entgegenkam.

Auch im Coburger Justizgebäude, wo Amts- und Landgericht sitzen, fanden Mitarbeiter am Morgen in der Poststelle in einem Brief das Pulver, das aus dem Kuvert rieselte. In München war nach Angaben der Polizei bereits am Dienstag ein Brief mit dem verdächtigen Pulver im Justizpalast entdeckt worden. Eine Gefährdung sei ausgeschlossen, sagte ein Polizeisprecher nach ersten Untersuchungen. Auch im Amtsgericht Wolfratshausen wurde am Mittwoch ein solcher Brief entdeckt. Es konnte aber Entwarnung gegeben werden. Es habe sich um eine ungefährliche Substanz gehandelt.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Das Foto zeigt den in den Fels gebauten Eremit in Saalfelden (Österreich). Die Salzburger Pfarre Saalfelden sucht einen Bewohner für ihre mehr als 350 Jahre alte Klause. − Foto: dpa

Eine Pfarrei in der Nähe von Salzburg sucht einen Eremiten. Der Einsiedler muss ohne Strom und...



Sechs Menschen kamen bei dem schrecklichen Brand ums Leben. Nun wurde in diesem Fall Anklage gegen den Ex-Bürgermeister von Schneizlreuth, Klaus Bauregger, Anklage erhoben - unter anderem wegen fahrlässiger Tötung. − Fotos: Leitner/Kretzmer

Sechs Gäste sind beim Brandinferno von Schneizlreuth (Berchtesgadener Land) erstickt...



Stein des Anstoßes – und Ziel von Kastners Farbattacken: Das Grab von Nazi-General Alfred Jodl auf der Fraueninsel. - F.: privat

Nun landet der Dauerstreit um das Alfred-Jodl-Grab auf der Fraueninsel (Lkr...



Am Mittwochmorgen durchsuchten Polizeibeamte die Wohnung eines Tatverdächtigen. Er soll Drogen an Minderjährige verkauft haben. Nachdem Betäubungsmittel gefunden wurden, stürzte sich der Mann aus dem Dachfenster. − Foto: Archiv/dpa

Noch während Polizisten seine Wohnung durchsuchten, ist am Mittwochvormittag ein Tatverdächtiger in...



Bis auf die Grundmauern brannte dieses Wohnhaus nieder. − Foto: TB21

In der Nacht zum Donnerstag brannte in der Gemeinde Polling im Landkreis Mühldorf ein Wohnhaus eines...





In seinem Shop "Dr. Green" in Schärding verkauft Thomas Jaud seit kurzem Hanfpflanzen. Nach österreichischem Recht ist das sogar erlaubt. Der Transport nach Bayern ist aber illegal. (F.: Steinhofer)

Seit eineinhalb Monaten grünt es in Passaus oberösterreichischer Nachbarstadt auf besondere Art und...



Katrin Ebner-Steiner − Foto: Binder

Ein Trachtenverein in Deggendorf hat einer AfD-Politikerin die Aufnahme verweigert...



Im Passauer Stadtteil Heining in der Königschaldingerstraße soll die neue JVA errichtet werden, die als Einrichtung zur Überwachung terroristischer Gefährder in Ostbayern dienen soll. − Foto: Rammer

Die CSU-Landtagsfraktion schlägt eine Einrichtung zur besseren Überwachung terroristischer Gefährder...



Dass das Dreikönigstreffen nach zehn Jahren wieder im Saal des ehemaligen Gasthauses Gruber, jetzt Speisefactory, stattfinden konnte, freute Landrat Erwin Schneider und Halsbachs Bürgermeister Martin Poschner gleichermaßen. Jahrelang hatte man gemeinsam gekämpft, dass die Neonazis hier nicht Fuß fassen können. − Foto: Schwarz

Die Landkreispolitik nahm beim Dreikönigstreffen in Halsbach (Kreis Altötting) am Freitagvormittag...



Der designierte US-Präsident Donald Trump fordert deutsche Autobauer auf, ihre Fabriken in den USA zu bauen. − Foto: dpa

Deutschen Autobauern könnten unter einer Präsidentschaft Donald Trumps in den USA harte Zeiten...





−Symbolfoto: Archiv

Eine waghalsige Sessellift-Fahrt in luftiger Höhe über fast 1500 Meter hat ein Bub in den Salzburger...



Lebenswillen bewies die Maus, die am Schokostern im Christbaum naschte – Katzen hatten sie ins Haus gebracht. − Foto: Kirschenhofer

Ein ungewöhnlicher Weihnachtsgast stattete Sandra Kirschenhofer aus Ach im oberösterreichischen...



13 Kilometer vor dem Nordkap war wegen der Schneemassen Schluss für den Fiesta, nicht aber für seinen Fahrer Stefan Poerschke, der zum nördlichsten Punkt Festlandeuropas schließlich zu Fuß marschierte. − Foto: Poerschke

Am Neujahrstag ist der junge Freilassinger Stefan Poerschke zu einer besonderen "Rundreise"...



Vier Bichon-Frisé-Welpen waren unter den beschlagnahmten Hunden.

Acht illegal eingeführte Welpen wurden am Samstag gegen 10 Uhr vormittags von der Bundespolizei am...



Routiniers wie Herbert Vorwallner vom FC Mühldorf sind in Trostberg ebenso zu bestaunen wie Youngster à la Keeper Lars Lewerenz vom SB Chiemgau Traunstein. − Fotos: Butzhammer

Wenn die Zuschauer am Samstag, 14. Januar, in die Trostberger Landkreishalle strömen...