• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.11.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Krise um Präsident Maduro  |  13.09.2017  |  18:30 Uhr

Venezuelas Opposition stellt Bedingungen für Dialog

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Nach dem Gesprächsangebot des venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro hat die Opposition Bedingungen für einen Dialog gestellt. "Es wird keine Gespräche geben, bis unsere Bedingungen erfüllt sind", sagte der Präsident des entmachteten Parlaments, Julio Borges.

Das Oppositionsbündnis MUD fordert die Freilassung der politischen Gefangenen, einen Zeitplan für Wahlen und die Rückgabe der Kompetenzen an das Parlament.



Nach Monaten der Konfrontation hatte sich Maduro zu einem Dialog mit der Opposition bereit erklärt. Die Gespräche sollten auf neutralem Boden in der Dominikanischen Republik stattfinden. Der Dialog diene "dem Frieden und der Demokratie in Venezuela", sagte Maduro. Ende 2016 war der letzte Dialogversuch gescheitert. Seit April gab es Massenproteste gegen den Sozialisten Maduro, mehr als 120 Menschen kamen dabei ums Leben. 

Nach Einsetzung einer Verfassungsgebenden Versammlung, die als übergeordnetes Staatsorgan das von der Opposition dominierte Parlament entmachtet hat, warfen zahlreiche Staaten Maduro vor, eine Diktatur zu errichten. Die von den Sozialisten dominierte Versammlung hat seit August eine Reihe von Beschlüssen gefasst. Die kritische Generalstaatsanwältin Luisa Ortega wurde abgesetzt, Oppositionspolitikern drohen lange Haftstrafen. 

Immer wieder warf das aus rund 20 Parteien bestehende Bündnis MUD Maduro vor, zu taktieren und keinen echten Dialog zu wollen. "Ich glaube, dass nur der Dialog der Weg ist, um die Differenzen zu überwinden, (...), um zu helfen, dass Venezuela sich schnellstmöglich wirtschaftlich erholt", sagte Maduro nun. Das Land mit den größten Ölreserven der Welt wird von einer tiefen Krise erschüttert, es fehlt überall an Lebensmitteln und Medizin. 

"Die Einladung des (dominikanischen) Präsidenten Danilo Medina bedeutet nicht den Beginn formeller Gespräche mit der Regierung. Die Zeit symbolischer Gesten ist vorbei", hieß es in einer Stellungnahme des Parteienbündnisses MUD. "Um in ernsthafte Verhandlungen einzusteigen, fordern wir sofortige Maßnahmen, die wirkliche Bereitschaft zeigen, die Probleme des Landes zu lösen und nicht nur Zeit zu gewinnen."








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Fund- und Tatort Altenöd? In dem Waldstück (rechts) nur wenige hundert Meter von dem Weiler entfernt, fanden Kinder am Mittwochnachmittag die aus dem Boden ragende Hand einer Frauenleiche. − Foto: Herbert Reichgruber

Spielende Kinder haben am Mittwochnachmittag eine großteils vergrabene Leiche entdeckt: "Ich hab das...



Mit Polizeiautos und Absperrbändern waren der Fundort und die Umgebung im Gemeindegebiet Schnaitsee am Donnerstagvormittag abgesperrt. − Foto: Reichgruber

Am Mittwoch haben Kinder beim Spielen bei Schnaitsee im Landkreis Traunstein eine Frauenleiche...



Auf dem Parkplatz unterhalb von Kloster Baumburg in Altenmarkt werden täglich Auto und Fahrer gewechselt. − Fotos: Karlheinz Kas

Sie kommen über die B304 aus Richtung Wasserburg, steuern dann gezielt den Parkplatz unterhalb von...



Mit Polizeiautos und Absperrbändern waren der Fundort und die Umgebung im Gemeindegebiet Schnaitsee am Donnerstagvormittag abgesperrt. − Foto: Reichgruber

Eine großteils vergrabene Leiche haben spielende Kinder am Mittwochnachmittag in einem Wald bei...



Die Bundespolizei ermittelt nach der Schlägerei in einer Münchner S-Bahn. Gesucht wird auch nach einer Frau, die Fotos von den jugendlichen Tätern machte. − Foto: Bundespolizei

Die Ermittler sind zwei Tage, nachdem ein Mann von einer Gruppe Jugendlicher aus einer Münchner...





Islamfeindlichkeit ist in Bayern auch 2017 ein Problem. − Foto: Arno Burgi/dpa

Vor einigen Jahren waren islamfeindliche Aktionen noch eine seltene Ausnahme...



Neben dem Wohnhaus des umstrittenen Thueringer AfD-Politikers Bjoern Hoecke ist am Mittwoch ein Ableger des Berliner Holocaust-Mahnmals errichtet worden

Das Kollektiv "Zentrum für politische Schönheit" (ZPS) hat auf einem Nachbargrundstück des Thüringer...



Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Weil es dadurch zu gefährlichen Verkehrssituationen gekommen ist, schieben Salzburger Schulen den "Elterntaxis" einen Riegel vor. −Symbolbild: dpa

Am liebsten würden die Eltern ihre Kinder wahrscheinlich direkt vor dem Klassenzimmer aus dem Auto...



Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer möchte eine "befriedende Lösung" für die künftige personelle Aufstellung der CSU finden. −Foto: dpa

Nach wochenlangem internem Machtkampf hat CSU-Chef und Ministerpräsident Horst Seehofer eine...



Auch am Golfplatz in Piesing hat das Tier schon vorbei geschaut. − Foto: Tichatscheck

Seit Mittwoch ist ein drei Jahre altes Hochlandrind, das ursprünglich aus Niederbayern kommt...





Superschnell und supereinfach: Für Rahmdunkerl muss man nicht lange in der Küche stehen. Schmecken tun sie trotzdem. F.: Pledl

Bei wem schmeckt‘s am besten? Bei Oma natürlich! Früher standen Gerichte auf dem Tisch...



Neben dem Klettersteig "Zahme Gams" stürzte der Traunreuter an einem Aussichtspunkt (roter Pfeil) 70 Meter in die Tiefe. − Foto: www.bergsteigen.com

Es war bei weitem nicht die gefährlichste Bergtour seines Lebens, aber es sollte seine letzte sein...



Bei dem Unfall in München wurden drei Personen schwer verletzt. −Fotos: dpa

Beim Zusammenstoß eines Johanniter-Einsatzfahrzeugs und eines Autos sind am Mittwoch in München drei...



An dem Rettungseinsatz war auch der Hubschrauber "Christoph 14" beteiligt. −Foto: Ziegler, BRK BGL

In der noch jungen Wintersportsaison ist schon das zweite Lawinenopfer im Berchtesgadener Land zu...



Siemens Chef Joe Kaeser (l.) wehrt sich gegen die Attacken von SPD-Chef Martin Schulz. − Foto: dpa

Siemens-Chef Joe Kaeser hat nach heftigen Attacken von SPD-Chef Martin Schulz wegen des massiven...