• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.07.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Tour de France  |  17.07.2017  |  16:28 Uhr

Froome mit Dream-Team - Ärger um Sky-Chef Brailsford

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 62 / 388
  • Pfeil
  • Pfeil




Das Gelbe Trikot blieb im Koffer, die Kleidung war mit Bedacht gewählt. Chris Froome stellte sich am zweiten Ruhetag im Team-Hotel L'Ermitage im weißen Trikot seiner Sky-Mannschaft der Weltpresse.

Mehr denn je hat er seinen noch sieben Begleitern den Spitzenplatz der Tour de France zu verdanken. Sie retten ihn, wenn er mit Materialschaden - wie am Sonntag - zurückfällt, sie schütteln mit einem Höllentempo im Zentralmassiv die Konkurrenz ab oder halten sie in Schach. Und wenn nötig, ziehen sie ihm den Sprint - wie am Samstag - an und holen das Trikot zurück. "Wenn Froome die Tour gewinnt, dann weiß er, wem er danken muss", sagte Iwan Spekenbrink, Chef der Konkurrenz-Formation Sunweb.



So präsentierte sich Froome am Ruhetag relaxt und freundlich - ganz im Gegensatz zu seinem Teamchef Dave Brailsford. Der im Zuge der Doping-Untersuchung in England unter Druck geratene Manager soll dem Internetportal Cyclingnews den Zugang zur Interviewrunde verwehrt haben. Hintergrund war demnach die kritische Berichterstattung von Cyclingnews über das Team Sky, wie das Magazin auf seiner Seite mitteilte. Dabei sollen am Montag auch derbe Worte von Brailsford gefallen sein.

Dabei hätte Brailsford eigentlich allen Grund zur Freude - angesichts der Dominanz seiner Mannschaft. "Wir haben eine Teamstärke bewiesen, die zu unseren Gunsten ist", formulierte Christian Knees sehr zurückhaltend die eigene Dominanz. Andere sprechen vom "Sky-Imperium". Die "L'Équipe" nannte die sieben Froome-Helfer um Mikel Landa, Michal Kwiatkowski und Knees anerkennend "Task Force". Im Vierkampf gegen den Franzosen Romain Bardet (23 Sekunden zurück), den Italiener Fabio Aru (+18) und den Kolumbianer Rigoberto Uran (+29) kann Froome im Sekunden-Poker auf die mit Abstand stärkste Mannschaft bauen. "The Team" scheint unbezwingbar.

"Ich bin dankbar, dass ich das Gelbe Trikot noch habe, ich hätte die Tour am Sonntag verlieren können", sagte der dreimalige Toursieger. Auf dem Weg nach Le Puy-en-Velay hatte er die vielleicht kritischsten Minuten auf dem Weg zum vierten Sieg durchlebt. Gerade als AG2R um den drittplatzierten Bardet attackierte, hatte Froome einen Hinterradschaden. Ex-Weltmeister Kwiatkowski stoppte sofort, gab sein Rad und montierte es blitzschnell in die Froome-Maschine. Die Favoritengruppe war weg - ohne den Briten. Der kämpfte sich mit vereinten Kräften beim Anstieg auf den Peyrat Taillade wieder ganz nach vorne. "Ich war absolut am Limit", gab er danach zu.

"Wäre ich an dem vorletzten Berg nicht zurück in die Favoritengruppe gekommen, wäre das vielleicht das Ende meiner Tour-Hoffnungen gewesen", sagte Froome. Es gebe "drei Rivalen, jeder ist eine Bedrohung. Aru und Bardet sind immer in der dritten Woche sehr stark. Uran ist im Zeitfahren vielleicht der größte Konkurrent", meinte der Seriensieger, der sich bestätigt sieht: "Ich habe vor der Tour gesagt, sie wird die forderndste von allen werden."

Knees, der seinen Kapitän ("Er ist sehr umgänglich und hat sich trotz seines Erfolges nicht verändert") vor allem auf flachem Terrain aus dem Wind hält, steht zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder im Tour-Kader des Super-Teams. Die mörderische Schufterei stört ihn nicht. "Ich habe nichts anderes erwartet. Deshalb bin ich hier, deshalb sind wir alle hier", sagte der lange Bonner, der zuletzt bei Bradley Wiggins Toursieg 2012 bei Sky mithalf, dass der Kapitän triumphiert.

"Sky ist nicht umsonst das beste Team der Welt", schwärmte der 36 Jahre alte deutsche Ex-Meister, der seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag wohl verlängern wird. "Ich weiß nicht, ob ich das schon sagen darf - aber es wird alles gut", erklärte Knees, der von den Turbulenzen um Brailsford rund um die Ermittlungen eines Parlaments-Ausschusses um rätselhafte Medikamenten-Lieferungen an Wiggins vor fünf Jahren "nur aus der britischen Presse" erfuhr.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Jubel in Schalding: Neuzugang Fabian Schnabel hatte den Ball zum 1:0 im Buchbacher Netz versenkt. − Foto: lakota

Perfekter Auftakt für den SV Schalding. Die neu formierte Mannschaft gewinnt gleich ihr erstes Spiel...



Mit einem Radlader waren der Vater, sein Sohn und dessen Freund unterwegs. −Symbolfoto:dpa

Gut fünf Wochen nach dem Unfalltod einer Radfahrerin in Poppenhausen (Kreis Schweinfurt) steht fest:...



Den Aufsitzmäher eines Fußballvereins im Kreis Regensburg wollten Diebe stehlen - wurden aber von einem GPS-Gerät überführt. − Foto: dpa Archiv

Mit einem Trick hat ein Sportverein in Mintraching (Kreis Regensburg) Rasenmäherdiebe dingfest...



Weiß-blauer Festtag im Grünwalder Stadion: Die Fans feiern die Rückkehr des TSV 1860 München in die Traditionsspielstätte – und einen Sieg gegen den SV Wacker Burghausen. − Fotos: Christian Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen hat die Münchner Löwen am Freitagabend im ausverkauften Grünwalder ins...



Prost auf ein zünftiges Grenzlandfest! Das über seine Stadtgrenzen hinaus bekannte Volksfest in Zwiesel geht in seine letzten Tage, von 21. bis 23. Juli. Foto: Schlenz

Auch am kommenden Sommerwochenende finden sich in der Region wieder eine Vielzahl an Konzerten...





Der Tacho am Anschlag: Der oberösterreichische Bürgermeister Manfred Baumberger hat sein Raser-Foto auf Facebook gepostet mit dem Satz "Zügige Fahrt nach Zürich". −Screenshot: Hirthe

Für Aufregung und hitzige Diskussionen sorgt derzeit ein oberösterreichischer Bürgermeister: Manfred...



Gloria von Thurn und Taxis hat zum Missbrauchsskandal bei den Regensburger Domspatzen Stellung bezogen. − Foto: Archiv dpa

Gloria von Thurn und Taxis hat sich zum Missbrauchsskandal bei den Domspatzen geäußert - und die...



Sogar Lastwagen wendeten nach einem Unfall auf der A10 im Stau und versuchten, als Geisterfahrer über die Rettungsgasse zur nächsten Ausfahrt zu kommen. − Foto: nonstopnews

Unglaubliche Szenen haben sich nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang in...



Kardinal Gerhard Ludwig Müller. − Foto: dpa

Der frühere Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, verlangt...



Rechtsanwalt Ulrich Weber (Mitte) stellt am Dienstag den Abschlussbericht zum Missbrauchsskandal bei den Domspatzen vor. − Foto: Limmer

Mehr als 500 Chorknaben der Regensburger Domspatzen sind Opfer massiver Gewalt geworden...





Sogar Lastwagen wendeten nach einem Unfall auf der A10 im Stau und versuchten, als Geisterfahrer über die Rettungsgasse zur nächsten Ausfahrt zu kommen. − Foto: nonstopnews

Unglaubliche Szenen haben sich nach einem Unfall auf der A10 zwischen Falkensee und Brieselang in...



Selbstanzeigen von Flüchtlingen wegen möglicher Verstrickung in islamistischen Terror beschäftigen immer häufiger die Justiz. −Foto: dpa

Selbstanzeigen von Flüchtlingen wegen ihrer möglichen Verstrickung in islamistischen Terror oder...



Brutale Schlägereien spielten sich in Passau und in Landshut in der Nacht auf Sonntag ab. −Symbolfoto: dpa

Brutale Schlägereien haben sich in der Nacht auf Sonntag in Niederbayern ereignet...



Geprobt wird fast täglich in einer Halle in Haring. Die Darsteller, das sieht man sofort, sind mit viel Herzblut dabei. − Foto: Schönstetter

"Boandl! Wo bist denn?", schallt es aus der Halle. Der Boandlkramer – Boandl – Pascal...



− Foto: Symbolbild dpa

Zu einer schweren Schlägerei ist es am Sonntagabend in Gendorf (Gemeinde Burgkirchen/Alz) gekommen...







Anzeige
Professionelles Heimtraining für Zuhause: Mit einem Kettler Heimtrainer Fahrrad zielgerichtet die Ausdauer verbessern.










Ein Münchner im Himmel und in der Hölle

12.07.2017 /// 20:00 Uhr /// Baumburg /// Altenmarkt an der Alz

Die Theaterversion der berühmten Satire von Ludwig Thoma.
Dorffest Pirka am 21./22. Juli 2017

21.07.2017 /// Festzelt beim Gerätehaus der FFW Pirka /// Viechtach

Freitag, 21. Juli
ab 19 Uhr: Musikzug Ruhmannsfelden
Samstag, 22 Juli
ab 15 Uhr: gemütliches...
Country Rock Weekend

21.07.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Country Rock Weekend.
mehr
Europäische Wochen - Von der Schönheit - Barocke Triosonaten

23.07.2017 /// 11:00 Uhr /// Schloss /// Neuburg an der Donau

Europäische Wochen - Landpartie in Aldersbach

23.07.2017 /// 12:00 Uhr /// Seebühne im Klostergarten /// Aldersbach

Konzert mit "Tom & Basti"

23.07.2017 /// 18:00 Uhr /// Mittermeier-Hof /// Auerbach

"Böhmwind".
mehr
mehr