• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 22.01.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




0:1 gegen Roter Stern Belgrad  |  07.12.2017  |  23:26 Uhr

Köln verpasst Europa-League-Überraschung

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im Spiel eins nach der Ära Peter Stöger hat der 1. FC Köln die Europa-League-Überraschung verpasst. 

Vier Tage nach der Trennung vom bisherigen Cheftrainer verlor der Bundesliga-Letzte unter dem Interimscoach Stefan Ruthenbeck bei Roter Stern Belgrad nach einer couragierten, aber spielerisch erschreckend schwachen Vorstellung mit 0:1 (0:1) und schied damit in seiner ersten Europapokal-Saison nach 25 Jahren bereits in der Gruppenphase aus. Damit sind alle drei deutschen  Europa-League-Starter Hertha BSC, 1899 Hoffenheim und der FC früh gescheitert.



Slavoljub Srnic (22.) erzielte im entscheidenden Spiel um Platz zwei den Treffer für die Serben, die sich in der Gruppe H mit Tabellenführer FC Arsenal aus London für die K.o.-Runde qualifizierten. Die Kölner können sich hingegen ganz auf den Überlebenskampf in der Fußball-Bundesliga konzentrieren. Helfen soll dabei der am Tag zuvor verpflichtete neue Sport-Geschäftsführer Armin Veh.

"Wenn man so eine Saison hat wie wir, dann ist es schwer, noch ein Spiel zu drehen", sagte Kölns Torwart Timo Horn. "Spielerische Mittel fehlen uns derzeit. Es war zu wenig. Belgrad hat nicht viel gemacht, bis auf die eine Szene." Kapitän Matthias Lehmann stellte ernüchtert fest: "Uns hat die Überzeugung vor dem Tor gefehlt."

Der von der U 19-Mannschaft vorübergehend auf den Chefposten bei den Profis aufgerückte Ruthenbeck hatte vor der Partie in Belgrad mit den gleichen Verletzungsproblemen zu kämpfen wie sein Vorgänger Stöger. Gerade einmal 16 Spieler statt der erlaubten 18 konnte er für das Gruppen-Finale in den Kader beordern, darunter etliche Amateur-Akteure.

Dennoch traten die in der Bundesliga mit nur drei Zählern abgeschlagenen Rheinländer in der hitzigen Atmosphäre vor 51 100 Zuschauern - darunter 4400 FC-Fans - zunächst mutig auf. Die Deckung stand sicher. Offensiv setzten sie Akzente und hatten schnell ihre Chancen. Zunächst kam Frederik Sörensen (12.) zum Kopfball, dann war der Schuss des freistehenden Serben Milos Jojic (13.) zu schwach.

Die Belgrader waren indes effizient. Gleich mit der ersten  Möglichkeit kamen sie durch Srnic zur Führung. Die Gäste ließen sich aber nicht beirren und blieben überlegen. Doch zugleich wurde deutlich, wie spielerisch limitiert die Kölner derzeit sind. Immerhin hatte der quirlige Jojic (34.) noch vor der Pause die Chance auf den Ausgleich, traf aus rechter Position aber nur das Außennetz.

In Hälfte zwei änderte sich nichts am Geschehen. Köln war bemüht, aber begrenzt in seinen Möglichkeiten. Belgrad, das in allen sechs Gruppenspielen gerade einmal zwei Gegentore kassiert hatte, ließ den Bundesligisten kommen und machte die Räume eng. Der Schlenzer von Yuya Osako (53.) war die einzige nennenswerte Szene der Kölner im Strafraum. Die Partie wurde danach immer schwächer. Roter Stern hatte kaum noch Mühe, den Sieg über die Zeit zu bringen.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





In weiten Teilen Südostbayerns muss am Montag mit Schnee und Glätte gerechnet werden. −Screenshot PNP/Quelle: DWD

Der Winter hat die Region am Montag im Griff. Das macht sich auf den Straßen bemerkbar...



Nachdem der gut zweistündige Einsatz am Zwiesel beendet war, mussten die Bergwachtretter auch noch die Hilfskräfte am Geigelstein unterstützen. − Foto: BRK/Leitner

Bei drei Lawinenabgängen in den Landkreisen Berchtesgadener Land, Rosenheim und Traunstein sind am...



Bei einer Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Auto wurden am Sonntagabend bei Töging zwei junge Männer schwer verletzt. − Foto: TB21

Ein Unfall hat sich am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr am Bahnübergang Töging am Inn (Landkreis...



Wegen Totschlags an ihrem Neugeborenen muss sich eine Frau vor dem Landgericht Regensburg verantworten. −Foto: dpa

Sie soll ihre neugeborene Tochter zum Sterben in einen Koffer gepackt und auf den Speicher gestellt...



−Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

Die bayerische Polizei hat auch im vergangenen Jahr viel Falschgeld aus dem Verkehr gezogen...





Künftig für Burghausen am Ball: Maurizio Scioscia, der in Heidenheim schon 2. Liga spielte. − Foto: dpa

Neuer Mann für Wacker Burghausen: Maurizio Scioscia (26) wird den Regionalligisten in den restlichen...



Null Sicht am Schießstand: Johannes Kühn musste beim Rennen der Männerstaffel in Oberhof zweimal unter besonders irregulären Bedingungen in den Anschlag gehen. − Foto: dpa/Martin Schutt

Dass beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgerechnet Johannes Kühn in der Männerstaffel fast alles...



Zwei Tore in 17 Einsätzen bejubelte Markus Mayer (rechts) beim FC Töging. Nach nur einem halben Jahr ist der Stürmer nun wieder weg. − Foto: Zucker

Zwei Abgänge meldet Fußball-Landesligist FC Töging: Markus Mayer und Marcel Erlinger haben den...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Daumen hoch: Anschieber Florian Bauer (links) und Pilot Pablo Nolte haben sich beim Europacup erneut sehr gut in Form gezeigt – was ihnen kurz vor dem Saison-Highlight noch mehr Selbstvertrauen geben sollte. − Foto: W. Bauer

Weitere Podestplätze im Zweier- und Viererbob hat Florian Bauer beim letzten Europacup-Wochenende...





Am Amtsgericht in Miesbach hat ein Richter für ein Verfahren gegen einen Asylbewerber aus Afghanistan ein Kreuz abhängen lassen. −Symbolfoto: dpa

Für ein Verfahren gegen einen jungen Asylbewerber aus Afghanistan hat ein Richter am Amtsgericht...



Dieses von Michael Rapp in einem alten Schulheft gefundene Foto ist eine Luftaufnahme der Ortsmitte von Burgkirchen, die in den Jahren 1957 oder 1958 angefertigt worden sein muss.

Altbürgermeister und Ehrenbürger Josef Rapp ist zum heimatgeschichtlichen Autor geworden...



Die CSU hat beschlossen, Straßenausbaugebühren abzuschaffen. −Symbolfoto: dpa

Neun Monate vor der Landtagswahl will die CSU die umstrittenen Straßenausbaubeiträge für Ortsstraßen...



Die "Piracher Tanzlmusi" wird beim "Hoagarten" für gemütliche Stimmung sorgen und gelegentlich auch zum Mitsingen einladen. − Foto: Gerlitz

Dass die Lichtmesszeit in Burgkirchen/Alz Ausstellungszeit ist, hat sich mittlerweile eingebürgert...



16 Fahrzeuge sind nach ersten Erkenntnissen in einen Unfall auf der A93 im Landkreis Kelheim verwickelt. Drei Menschen wurden verletzt. − Foto: Alexander Auer

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochmittag auf der A93 im Landkreis Kelheim ereignet...







Anzeige
Professionelles Heimtraining für Zuhause: Mit einem Kettler Heimtrainer Fahrrad zielgerichtet die Ausdauer verbessern.