• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 21.02.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Pokal-Aus  |  08.02.2018  |  11:27 Uhr

Mainz zwischen Frust und Abstiegsangst

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der internen Wutrede ließ Sandro Schwarz eine schonungslose Abrechnung folgen. Nach dem desaströsen Pokal-Auftritt bei Eintracht Frankfurt stellte der sichtlich aufgewühlte Trainer des FSV Mainz 05 seine Spieler an den Pranger und verkündete das Ende des Kuschelkurses.

"Jetzt alle in den Arm zu nehmen, ist der falsche Ansatz. Man muss die Dinge in aller Schärfe ansprechen und den Druck hochhalten. Wir haben nicht alles investiert, da muss keiner in Watte gepackt werden", sagte Schwarz nach der ernüchternden 0:3-Pleite im Pokal-Viertelfinale.



Ausgerechnet zum Auftakt der tollen Tage ist es mit der Fröhlichkeit beim selbst ernannten Karnevalsverein vorbei. "Grob fahrlässig", wie Schwarz befand, verschenkten die desolaten Mainzer die Chance auf den Einzug ins Halbfinale und verpassten es zugleich, sich Selbstvertrauen für den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga zu holen.

"Das war ein Tiefschlag in der Art und Weise, wie wir aufgetreten sind. Es war kein Aufbäumen zu sehen, keine Lauf- und Einsatzbereitschaft", schimpfte Schwarz. "Wenn keine Energie und Schärfe im Spiel ist, haben wir keine Chance. Dazu fehlt uns die Qualität. Dieses Problem müssen wir schleunigst beheben." Gelingt dies nicht, droht den auf den Abstiegsrelegationsplatz abgerutschten Rheinhessen schon im Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim die nächste Pleite.

Der aufgebrachte 05-Coach nahm sich seine Spieler daher direkt nach dem Abpfiff in der Kabine zur Brust. "Es gab keine normale Ansprache, das dürfte klar sein. Wir haben deutliche Worte gefunden, denn das kann man nicht so stehen lassen", berichtete Sportvorstand Rouven Schröder. "Wir reißen uns alle Tag für Tag den Arsch für den Verein auf, deshalb sind wir maximal enttäuscht und frustriert."

Wie eine Schülermannschaft präsentierten sich die 05er gegen aggressive Frankfurter, denen sie zu allem Überfluss auch noch beim Toreschießen behilflich waren. Erst leistete sich Torwart René Adler bei seinem Comeback nach 106 Tagen einen kapitalen Bock, den Ante Rebic (17. Minute) zur Führung nutzte. Dann traf Abwehrspieler Alexander Hack ins eigene Tor (53.) und begünstigte neun Minuten später mit einem haarsträubenden Fehler auch noch das dritte Gegentor durch Omar Mascarell.

"Das ist ein Tiefpunkt. Jeder muss sich jetzt in die Verantwortung nehmen. Was wir gezeigt haben, geht einfach nicht", räumte Defensivspieler Nigel de Jong selbstkritisch ein. "Wir haben keine Eier gezeigt. So geht das nicht weiter."

Der Niederländer will eine interne Aussprache, bei der alle Dinge auf den Tisch kommen: "Wir müssen jetzt miteinander reden, denn wir haben in der Liga im Abstiegskampf zu gewinnen." Auch die Verantwortlichen beschwören den Teamgeist, um den drohenden Absturz in die Zweitklassigkeit abzuwenden. "Wenn sich die Mannschaft zusammenrauft, wäre das wünschenwert. Das Schlimmste wäre, dieses Spiel einfach abzuhaken", sagte Schröder.

Ähnlich äußerte sich Schwarz. "Wir haben schon viele Abstiegskämpfe gehabt in Mainz. Wir wissen, dass wir die Dinge nur gemeinsam regeln können." Ob er selbst bis zum Ende der Saison dazu beitragen darf, werden die kommenden Wochen zeigen. "Dass solche Fragen jetzt kommen, ist normal. Damit kann ich umgehen", sagte Schwarz. "Ich habe keine persönlichen Eitelkeiten. Mir geht es nur darum, dass wir auf dem Platz alles rausfeuern, was wir haben."






 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)
Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Ziffer 8 – Facebook-Plugins)


Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Seit 9. Oktober sitzt Christian Wilke in einem Gefängnis in Al Ain (Vereinigte Arabische Emirate): Seine Mutter kämpft für seine Freilassung. − Foto: Wilke

Seit 9. Oktober sitzt Christian Wilke aus Landau an der Isar (Landkreis Dingolfing-Landau) in den...



Trotz Sonnenscheins soll es zu Anfang nächster Woche eisig kalt in der Region werden. − Foto: dpa

Es wird kalt in der Region – bitterkalt. "Vor uns liegt die kälteste Phase des Winters"...



Dieses Bier ist schwer in Ordnung! Mit dem Donald-Trump-Signature-Move aus zusammengepresstem Daumen und Zeigefinger preist Peter Mertens sein Dump-Beer an – oder wie es der Mann mit der roten Krawatte formulieren würde: "The greatest beer that God ever created!" −F.: Thois/pm-designzirkus

Ein kreativer Grafiker aus Truchtlaching (Landkreis Traunstein) schenkt Populisten und...



Beim Vollbrand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Obermotzing bei Aholfing im Landkreis Straubing-Bogen ist hoher Sachschaden entstanden. − Foto: Alexander Auer

Ein großes Feuer hat es in der Nacht auf Mittwoch in der Gemeinde Aholfing im Landkreis...



Die Spieler des FC Bayern München feiern mit ihren Fans den 5:0-Kantersieg gegen Besiktas Istanbul am Dienstagabend mit den Fans in der Allianz Arena in München. − Foto: dpa

Von einem entspannten Betriebsausflug in die Türkei wollte Jupp Heynckes trotz des "Kantersieges"...





So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...



Obenauf war Burghausen um Daniel Hofstetter im Test gegen Innsbruck. − Foto: Zucker

Am Samstag geht die Winterpause in der Regionalliga zu Ende, in Bayern höchster Amateurklasse rollt...



Augen zu und durch: Erlbachs Tim Schwedes (vorne) im Kopfballduell mit Deniz Enes bei der 1:2-Niederlage von Erlbach im Test gegen Simbach. − Foto: Geiring

Die erste Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel kassierte der Fußball-Landesligist SV Erlbach am...



Yunus Karayün (32) wurde in Kirchanschöring freigestellt, Ex-Profi Michael Kostner (49) übernimmt. − Foto: Butzhammer

Knapp zwei Wochen vor dem Frühjahrsrunden-Auftakt der Fußball-Bayernliga Süd hat der...



Musste erneut operiert werden: Bastian Grahovac − Foto: SV Wacker

Der SV Wacker Burghausen bestreitet am Freitag um 19.30 Uhr sein viertes Vorbereitungsspiel auf die...





MdL Martin Huber hielt das programmatische Referat bei der CSU. Unterneukirchens Ortsvorsitzende Marianne Bichler (r.) und Frauenunions-Kreisvorsitzende Gisela Kriegl führten durch den Abend. − Fotos: Schwarz

Ans Eingemachte gehen – das gilt am Aschermittwoch als Tradition bei der CSU: Am Vormittag...



Ihren Spielwarenladen mit Charme und Geschichte gibt Christl Ruhland schweren Herzens auf. Gerne hätte sie das Geschäft am Vormarkt an einen Nachfolger übergeben, aber diesen gibt es nicht. − Fotos: luh

In der Trostberger Altstadt haben im vergangenen Jahr zwei Cafés eröffnet, Geschäftsleute haben ihre...



Dass Alkohol legal, Cannabis aber verboten ist, hält Dr. Thomas Rieder, Facharzt für Suchterkrankungen am Bezirksklinikum Mainkofen, aus wissenschaftlicher Sicht für nicht nachvollziehbar. − Foto: Schweighofer

Wenn man mit Dr. Thomas Rieder, Leitender Medizinaldirektor, durch die Station C8 am Bezirksklinikum...



Wirtschaftsexperte Hans-Werner Sinn. − Foto: Michael Kappeler/dpa

Der frühere Chef des ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, sieht die EU auf dem Weg in eine Transferunion...



Am Stammsitz in Jandelsbrunn (Lkr. Freyung-Grafenau) investiert Knaus Tabbert gerade kräftig – links im Bild die neue Produktionshalle. − Foto: _Seidl

Die Knaus Tabbert GmbH wird als Börsenkandidat gehandelt, wie die PNP aus gut informierten Kreisen...







Anzeige
Professionelles Heimtraining für Zuhause: Mit einem Kettler Heimtrainer Fahrrad zielgerichtet die Ausdauer verbessern.