• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.05.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




"Terroristische Tat"  |  21.04.2017  |  20:02 Uhr

Terroranschlag auf Polizisten überschattet Frankreich-Wahl

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Der tödliche Anschlag auf Polizisten in Paris hat das Wahlkampf-Finale vor der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl überschattet. Die Staatsanwaltschaft bezeichnete die Attacke des 39-jährigen Karim C. am Freitag als "terroristische Tat".

Der Mann hatte am Vorabend auf der Pariser Prachtstraße Champs-Élysées einen Polizisten erschossen. Eine deutsche Passantin und zwei weitere Beamte wurden verletzt, bevor die Polizei den Angreifer tötete. Der von der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte Angriff entfachte kurz vor der mit Spannung erwarteten Abstimmung heftigen Streit über die Sicherheitspolitik.





Die rechtspopulistische Kandidatin Marine Le Pen warf der Regierung Nachlässigkeit im Anti-Terror-Kampf vor. Premierminister Bernard Cazeneuve erwiderte ungewöhnlich scharf, Le Pen schlachte das Drama zu Wahlkampfzwecken aus. Nun stellt sich die Frage, ob der Anschlag einen Einfluss auf das Abstimmungsverhalten beim ersten Wahlgang am Sonntag hat. Das Rennen gilt als Schicksalswahl für Europa.

In Umfragen lag der pro-europäische Ex-Wirtschaftsminister Emmanuel Macron zuletzt leicht vorn, gefolgt von Europa-Feindin Le Pen, die ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft will. Aber auch der Konservative François Fillon und der ebenfalls mit scharfer EU-Kritik auftretende Linkskandidat Jean-Luc Mélenchon können sich noch Hoffnungen machen, sich für die entscheidende Stichwahl am 7. Mai zu qualifizieren. Mehrere Kandidaten unterbrachen nach dem Anschlag ihren Wahlkampf oder sagten Kundgebungen ab.

Der Angreifer hatte am Donnerstagabend mit einem Kalaschnikow-Sturmgewehr das Feuer auf einen Mannschaftswagen der Polizei eröffnet. In der Nähe seiner Leiche fanden die Beamten einen handschriftlichen Zettel, auf dem der IS verteidigt wurde - er sei wahrscheinlich aus der Tasche des Mannes gefallen, so Staatsanwalt François Molins. Im Auto des Angreifers lagen ein Koran und eine weitere Schusswaffe.

Die Behörden hatten den Mann Anfang des Jahres bereits im Visier: Es habe Hinweise auf Äußerungen gegeben, dass er Polizisten umbringen wollte, sagte der Chefermittler. Die Untersuchung habe jedoch zunächst keine ausreichenden Beweise erbracht. Der Angreifer war 2005 schon einmal wegen eines Angriffs auf Polizisten zu 15 Jahren Haft verurteilt worden. Es folgen noch drei weitere Verurteilungen, unter anderem wegen Gewalt gegen einen Justiz-Beschäftigten. Einschließlich Untersuchungshaft saß er damit von 2001 bis 2015 fast durchgängig in Haft. In dieser Zeit habe es keine Hinweise auf eine Radikalisierung gegeben.

Nachdem erst wenige Tage zuvor in Marseille ein Anschlagsplan vereitelt worden war, erhöht die Attacke die Anspannung im terrorgeplagten Frankreich. Regierungschef Cazeneuve rief seine Landsleute auf, sich nicht einschüchtern zu lassen. "Nichts darf diesen für unser Land fundamentalen demokratischen Augenblick beeinträchtigen", sagte er.

In den kommenden Tagen werden mehr als 50 000 Polizisten eingesetzt, um die Präsidentenwahl zu schützen. Auch Spezialeinheiten der Polizei sind dann in Alarmbereitschaft. In dem Land gilt nach einer beispiellosen islamistischen Anschlagsserie mit mehr als 230 Toten der Ausnahmezustand.

Le Pen forderte am Freitag erneut ein härteres Vorgehen im Kampf gegen den Terror. Unter anderem will sie Ausländer abschieben, die von den Behörden in eine Datei mutmaßlicher Gefährder aufgenommen wurden. Seit zehn Jahren sei unter den Regierungen der Konservativen und der Sozialisten alles getan worden, damit Frankreich den "Krieg" gegen den Terrorismus verliere, so Le Pen. "Sie versucht schamlos, die Angst und die Emotion zu rein politischen Zielen auszuschlachten", kommentierte Premierminister Cazeneuve.

Freitag war offiziell der letzte Wahlkampf-Tag vor der ersten Runde, am Wochenende ist dann die Veröffentlichung neuer Umfragen verboten. US-Präsident Donald Trump zeigte sich bereits überzeugt, dass der neue Anschlag einen "großen Effekt" auf die Wahl haben werde. "Die französischen Menschen werden sich das nicht länger gefallen lassen", schrieb er auf Twitter.

Laut einer noch vor dem Anschlag erstellten Ipsos-Umfrage könnten 31 Prozent derjenigen, die sicher zur Wahl gehen wollen, ihre Wahlentscheidung noch ändern. Der Sozialliberale Emmanuel Macron lag demnach bei 24 Prozent, gefolgt von Le Pen mit 22 Prozent. Der Konservative Fillon und der Linkspolitiker Mélenchon kamen beide auf 19 Prozent.

Zahlreiche Staats- und Regierungschefs kondolierten dem französischen Präsidenten François Hollande nach dem Anschlag. Darunter waren Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Präsident Trump und die britische Premierministerin Theresa May.









Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Der bulgarische Lastwagenfahrer rief die Polizei. −Symbolbild: dpa

Völlig entnervt rief am Dienstagabend ein bulgarischer Laster-Fahrer den Polizeinotruf und...



Große Anteilnahme am Tod von Nicky Hayden und Julia Viellehner herrscht in den Sozialen Medien. "Zwei junge Sportler mit dem gleichen tragischen Schicksal. RIP", schreibt der Radiosender "Radio Studio Delta" aus Cesena. − Foto: Facebook

Eine kleine Unachtsamkeit, ein leichtes Touchieren – chancenlos ist ein Radfahrer...



Diese Waffen hat das Bayerische Landeskriminalamt sichergestellt. − Foto: BLKA

Einen Ring von grenzüberschreitenden, illegalen Waffenhändlern hat das Bayerische Landeskriminalamt...



Der fünfjährige Tobias Neuner aus Saulgrub im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wird am in München vom bayerischen Innenminister Joachim Herrmann mit der Christophorus-Medaille ausgezeichnet. Der Junge hatte im Oktober 2016 als damals Vierjähriger per Notruf den Rettungsdienst alarmiert, als seine Oma einen Herzstillstand erlitten hatte. − Foto: dpa

Sie haben Leben gerettet und werden nun dafür ausgezeichnet: Innenminister Joachim Herrmann (CSU)...



Das Firmengelände der Großmetzgerei Sieber. Archivfoto: Stephan Jansen/dpa

Acht Menschen haben durch bakteriell verseuchtes Fleisch ihr Leben verloren...





Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. − Foto: dpa

Die CSU will mit dem Versprechen milliardenschwerer Steuersenkungen in den Bundestagswahlkampf...



Die Wacker-Fans zündeten beim Spiel in Garching auch Bengalos. − Foto: Butzhammer

Wie angekündigt ist der SV Wacker Burghausen zum letzten Regionalligaspiel dieser Saison mit einer...



Wenn die bayerische Volksseele überschäumt: Bräu Maximilian Sailer und Marketingleiterin Katharina Gaßner mit dem "Corpus delicti", das es in die jüngste "Emma"-Ausgabe geschafft hat. − Foto: Hofbräuhaus Traunstein

Treffsicher zurückgeschossen hat das Hofbräuhaus Traunstein schon in sozialmedialer Eigenregie...



Der Kapitän geht von Bord: Vor dem Spiel wird Christoph Burkhard von Sportvorstand Thomas Frey verabschiedet. − Foto: Zucker

Miese Zuschauerzahl, eine aus Protest schweigende Westkurve, eine äußerst maue Leistung und...



Wegen der schlechten Sicherheitslage haben internationale Organisationen ihre Schutzmaßnahmen in der afghanischen Hauptstadt Kabul verstärkt. Nun gab es wieder einen Angriff auf Ausländer. Eine Deutsche wurde nach Regierungsangaben aus Kabul getötet. −Symbolbild: dpa

Bewaffnete haben in der afghanischen Hauptstadt Kabul eine Deutsche getötet...





Auf diesem Parkplatz vor dem westlichen Eingang des Wacker-Werks wurde der Tote im Tankauflieger eines Lkw gefunden. − Foto: Schönstetter

Auf einem Parkplatz vor dem Wacker-Werksgelände in Burghausen (Landkreis Altötting) ist am frühen...



Julia Viellehner. − Foto: pnp

Diese Nachricht erschüttert die Sportszene: Julia Viellehner (31) ist tot. Die sympathische...



Einen ungewöhnlichen Einbruch meldet die Polizei Dachau. −Symbolbild: dpa

Einen ungewöhnlichen Einbruch hat die Polizei Dachau gemeldet. Ein 55-jähriger Mann ist in der Nacht...



Beim Radtraining in den Bergen Mittelitaliens wurde die Winhöringerin Julia Viellehner (31, TSV Altenmarkt) am Montag in einen schweren Unfall verwickelt. − Foto: Archiv/ANA

Die aus Winhöring (Lkrs. Altötting) stammende Profi-Triathletin Julia Viellehner ist beim...



Diese Waffen hat das Bayerische Landeskriminalamt sichergestellt. − Foto: BLKA

Einen Ring von grenzüberschreitenden, illegalen Waffenhändlern hat das Bayerische Landeskriminalamt...













Uferlos Festival

19.05.2017 /// 16:00 Uhr /// Festivalplatz /// Freising

Musik-und Kulturfestival, über 100 Bands, 6 Bühnen, Markt der Möglichkeiten, Nachhaltigkeitszelt
1. Bayerisch-Böhmisches Bierfestival

24.05.2017 /// 17:00 Uhr /// Stadtplatz /// Zwiesel

Bei „Bier trifft Pivo“, dem 1. Bayerisch-Böhmischen Bierfestival am Zwieseler Stadtplatz zeigen...
1. Bayer.-Böhm. Bierfest "Bier trifft Pivo"

24.05.2017 /// 17:00 Uhr /// Stadtzentrum Zwiesel /// Zwiesel

10 Brauereien aus Bayern und Böhmen bieten Ihre Bierspezialitäten an, die Besucher des 1...
mehr
Konzert mit Vivek (aka Chris Columbus)

25.05.2017 /// 20:00 Uhr /// Scharfrichterhaus /// Passau

Mit seinem Programm "Jetzt oder nie!"
Chris de Burgh & Band

25.05.2017 /// 20:00 Uhr /// Gasteig (Philharmonie) /// München

Welle: Erdball

25.05.2017 /// 20:00 Uhr /// Technikum /// München

mehr
mehr