• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 19.10.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Milliardenstrafe in USA  |  12.01.2017  |  07:26 Uhr

VW bekennt sich schuldig in Abgas-Affäre

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mit weiteren Milliardenbußen und Strafanzeigen gegen mehrere Manager ziehen die US-Behörden Volkswagen im Abgas-Skandal zur Rechenschaft. Der Wolfsburger Konzern einigte sich mit dem Justizministerium in Washington auf Zahlungen über 4,3 Milliarden Dollar (4,1 Mrd Euro).

Einen entsprechenden Vergleich bestätigten Ministerin Loretta Lynch und das Unternehmen am Mittwoch. Zudem wurden Anzeigen gegen sechs hohe VW-Mitarbeiter bekanntgegeben.

Das Unternehmen räumte mit einem Schuldbekenntnis kriminelles Fehlverhalten ein. Ihm wurden Betrug und Verletzungen des Luftreinhaltegesetzes vorgeworfen. Beendet sind die Ermittlungen in den Vereinigten Staaten und auch in Deutschland jedoch noch nicht.

"Wir werden Volkswagens Versuche, Verbraucher in die Irre zu führen und die Regierung zu betrügen, weiter untersuchen", kündigte Lynch an. Der Braunschweiger Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe sagte der Deutschen Presse-Agentur, seine Behörde lasse die zusammen mit dem niedersächsischen Landeskriminalamt geführten Ermittlungen unabhängig von der Entwicklung in den USA weiterlaufen.

Konzernchef Matthias Müller erklärte: "Volkswagen bedauert die Handlungen, die zur Dieselkrise geführt haben, zutiefst und aufrichtig. Wir werden weiter mit Nachdruck den Wandel im Denken und Handeln vorantreiben." Das Unternehmen zahlt nun 2,8 Milliarden Dollar, um strafrechtliche Ermittlungen wegen Manipulationen von Abgaswerten zahlreicher Dieselautos beizulegen. Darüber hinaus werden zivilrechtliche Bußgelder von 1,5 Milliarden Dollar fällig.

Bei Hunderten US-Zivilklagen von Kunden, Autohändlern und Behörden hatte sich VW bereits auf Vergleiche geeinigt, die über 17 Milliarden Dollar kosten könnten. Im September 2015 hatte der Konzern eingeräumt, die Emissionswerte Hunderttausender Dieselwagen in den USA gefälscht zu haben. Dies stürzte Volkswagen in eine tiefe Krise.

Der Vergleich mit dem Justizministerium muss nun noch vom zuständigen Gericht abgesegnet werden. Die Einigung sieht auch vor, dass VW seine Kontrollsysteme verstärken muss sowie für drei Jahre auf "Bewährung" gesetzt und von einem externen Aufseher überprüft wird. Der Vizechef des FBI, Andrew McCabe, sagte: "VW betrog die amerikanische Regierung und das amerikanische Volk. (...) Und sie taten das jahrelang." Die Leiterin der Umweltbehörde EPA, Gina McCarthy, betonte: "Wir fordern Maßnahmen, die sicherstellen, dass so etwas nicht mehr geschieht."

Das Justizministerium will die Ermittlungen gegen sechs amtierende und ehemalige Führungskräfte von VW forcieren, gegen die Strafanzeige gestellt wurde. Einer der Männer, die eher dem mittleren Management oder der zweiten Reihe als der Konzernspitze zugerechnet werden können, war am Samstag von der Bundespolizei FBI in Miami gefasst worden. Er soll am Donnerstag erneut vor Gericht erscheinen.

VW hat für Rechtskosten im Abgasskandals bereits 18,2 Milliarden Euro beiseitegelegt. Diese Summe wird jetzt aber dem Unternehmen zufolge voraussichtlich nicht ausreichen. Volkswagen war daran gelegen, die Auseinandersetzung mit dem Justizministerium noch vor dem Amtsantritt des künftigen Präsidenten Donald Trump am 20. Januar beizulegen.

Betriebsratschef Bernd Osterloh und IG-Metall-Chef Jörg Hofmann betonten in einer gemeinsamen Erklärung, dass die Einigung in den USA ein bedeutender Schritt sei. Aber: "Die damit verbundenen Belastungen für das Unternehmen sind enorm. Wir werden alles daran setzen, dass die Belegschaften des Konzerns nicht darunter leiden." Ereignisse wie die Abgas-Krise dürften sich bei Volkswagen nicht wiederholen.








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Angeblich nur eine Maß getrunken hat ein Mann in München, bei dem 6,52 Promille Alkohol im Blut gemessen wurden. −Symbolfoto: dpa

Mit unglaublichen und rekordverdächtigen 6,52 Promille Alkohol ist ein Sachse am Münchner...



Von ihren Besitzern und "Fans" wird Hündin Fida als rundum brav, todkrank und völlig ungefährlich beschrieben. Die Tatsachen sprechen Bürgermeister Johann Krichenbauer zufolge allerdings eine andere Sprache. − Foto: BR/Screenshot PNP

Es gibt Neuigkeiten von Kampfhündin Fida: Burgkirchens Bürgermeister Johann Krichenbauer gab in der...



Für ein Verkehrschaos um Regensburg sorgt dieser Laster, der tonnenweise Farbe geladen hat. Foto: Ratisbona Media

Ein folgenschwerer Unfall hat sich am Mittwochmorgen auf der A3 bei Regensburg ereignet...



300.000 Euro muss Nationalspieler Jérôme Boateng einem Makler bezahlen, urteilte das Landgericht in München. − Foto: dpa

Fußball-Star Jérôme Boateng muss einer Immobilienfirma 300.000 Maklergebühr nachzahlen...



Thomas de Maizière (M) besucht eine Moschee im niedersächsischen Ronnenberg. Der Bundesinnenminister hat sich in der Diskussion um einen muslimischen Feiertag zu Wort gemeldet. Foto: dpa

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Überlegung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zur...





CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach spricht sich gegen muslimische Feiertage in Deutschland aus. −Foto: dpa

Muslimische Feiertage in Deutschland? Für Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wäre dies...



53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Der Bundesinnenminister hat die Kontrollen für weitere sechs Monate verlängert. −Symbolbild: dpa

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Kontrollen an den deutschen Binnengrenzen für...



Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) einbringen. −Symbolbild: dpa

Im Streit um die deutsche Pkw-Maut wird Österreich eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof...



Noch immer ist bei drei der aus dem Nationalpark entlaufenen Wölfe nicht sicher, wo sie sich aufhalten. −Symbolbild: Karl-Heinz Paulus

Die Suche nach den entlaufenen Wölfen scheint für die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald...





53 Mal musste die Freiwillige Feuerwehr in Straubing seit Juni 2016 vergeblich zur Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Straubing ausrücken. Es handelte sich jedes Man um einen Fehlalarm. − Foto: Archiv Jäger

53 Mal ist die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Straubing seit Juni 2016 zu Alarmen in der...



Läuft für Horst Seehofer als CSU-Chef die Zeit ab? Die Diskussionen über ihn nach der Schlappe bei der Bundestagswahl reißen nicht ab. − Foto: dpa

Horst Seehofer, CSU-Chef und bayerischer Ministerpräsident, hatte einst ein legendäres Gespür für...



Bei diesen Wahlergebnissen können FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (48) und seine Frau Philippa (29) strahlen. Im Innviertel strichen die Freiheitlichen große Erfolge ein. − Foto: dpa

Die rechtspopulistische Partei FPÖ rund um Heinz-Christian Strache fuhr bei der österreichischen...



− Fotos: Spielhofer

Die Historische Feuerwehr Racherting ist demnächst im Bayerischen Fernsehen zu sehen. Am Freitag, 20...



Ein Hausbewohner hat in Salzgitter pausenlos Wasser in Badewanne, Waschbecken und Toilette laufen lassen und innerhalb eines Jahres rund sieben Millionen Liter verbraucht. −Symbolfoto: Brandl

Ein Hausbewohner hat in Salzgitter (Niedersachsen) pausenlos Wasser in Badewanne...













Auswärtsspiel - House // Disco // Tech

18.10.2017 /// Discothek SCALA Auswärtsspiel /// Regensburg

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Und danach Weiterfeiern im Ernstl bis 5 Uhr!
Kurkonzert

19.10.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Schubertiade Bayeischer Wald - Ersatzkonzert

19.10.2017 /// 19:00 Uhr /// Konzerthaus Blaibach /// Blaibach

mehr
DISNEY ON ICE

20.10.2017 /// 18:00 Uhr /// Olympiahalle /// München

Herbstlaub 2017

20.10.2017 /// 19:30 Uhr /// Atrium /// Vilshofen

Pop-Poesie mit Julia Engelmann

20.10.2017 /// 20:00 Uhr /// Dreiländerhalle /// Passau

Mit ihrem Programm "Jetzt, Baby!"
mehr
mehr