• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 16.01.2018



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Trennung von Olaf Janßen  |  07.12.2017  |  18:27 Uhr

Markus Kauczinski wird neuer Trainer beim FC St. Pauli

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Der kriselnde FC St. Pauli hat seinen Kuschelkurs jäh beendet und Trainer Olaf Janßen durch Markus Kauczinski ersetzt.

Der neue Chefcoach erhält beim hoch gehandelten, aber tief gestürzten Fußball-Zweitligisten einen Vertrag bis 2019 und soll nach sieben Spielen ohne Sieg schnellstmöglich die Trendwende herbeiführen.





"Durch die jüngste sportliche Entwicklung sind große Bauchschmerzen entstanden", sagte Sportchef Uwe Stöver mit Blick auf die Pleiten in Fürth (0:4) und Bielefeld (0:5). "Markus ist ein Kenner der 2. Liga. Er hat bewiesen, dass er Teams stabilisieren und weiterentwickeln kann", erläuterte Stöver den von Präsidium, sportlicher Führung und Aufsichtsrat gemeinsam getragenen Entschluss zum Trainerwechsel.

Der neue Hoffnungsträger sagte, er habe bei den Verantwortlichen rasch das Gefühl gehabt, dass man "perfekt zusammenpasst. Ich habe auf einen Verein mit Potenzial, Perspektive und Spirit gewartet", betonte Kauczinki, der zuvor den Karlsruher SC und den FC Ingolstadt betreut hatte. "Ein Teil davon zu sein, hat mich gereizt." Kauczinski leitete bereits am Donnerstag das erste Training und wird am Sonntag im Heimspiel gegen den MSV Duisburg erstmals auf der Bank sitzen.

Bis dahin will er seine stark verunsicherten Spieler in Gesprächen aufbauen, damit die Wende schnell gelingt. "Wenn eine Mannschaft auf die Fresse gekriegt hat und am Boden liegt, ist es wichtig, sie möglichst schnell wieder aufzurichten", betonte der 47-Jährige. "Es ist viel Potenzial vorhanden, insgesamt halte ich den Kader für gut."

Mit Janßens Freistellung nach nur 157 Tagen haben Clubchef Oke Göttlich & Co. bewiesen, dass sie auch zu unpopulären Entscheidungen fähig sind. Anders als 2016/17 bei Ewald Lienen hielten sie nicht am Coach fest. Allerdings ist die Lage auch eine andere: Lienen musste eine beispiellose Verletzungsserie verkraften, durch die der Kiezclub als nahezu abgeschlagener Tabellenletzter überwinterte. Mit Lienen und dem neuen Co-Trainer Janßen gelang mit 34 Punkten die beste Rückrunde der Club-Geschichte und der Sprung auf Rang sieben.

"Olaf Janßen gebührt großer Anteil an der Rettung", sagte Stöver. Während Lienen im Sommer Technischer Direktor wurde, sollte unter Janßen der Schwung genutzt und der Kampf um den Aufstieg zur 1. Liga gestartet werden. Anfangs wurde vor allem auswärts gut gepunktet, da die Defensive stabil stand. In der Offensive jedoch hakte es: Weniger Tore als St. Pauli (14) hat nur Schlusslicht Kaiserslautern (12) erzielt. Janßen aber stellte sich stets vor seine Spieler und redete trotz zunehmend schwacher Leistungen die Lage zu lange schön.

Erst seit der Kiezclub nur zwei Punkte vor dem Relegationsplatz liegt, griff er durch. Er strich den freien Adventssonntag, ließ stattdessen im Morgengrauen trainieren. Das dürfte auf die Verantwortlichen wie blinder Aktionismus gewirkt und die Trennung beschleunigt haben. Denn dass sie mehr erwarten, ließ Stöver erkennen: "Wir sind auch nach 16 Spieltagen noch der Meinung, dass wir wie acht, neun andere Teams auch weit vorne mitspielen können. Für ganz vorn muss alles Positive zusammenkommen."









Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten sichern die Unfallstelle in Eberbach (Baden-Württemberg). − Foto: Rene Priebe/dpa

43 Kinder sind der Polizei zufolge bei dem schweren Schulbus-Unfall in Eberbach östlich von Mannheim...



In der Nacht auf Dienstag schneite es besonders in Niederbayern und der Oberpfalz. Die Lage auf den Straßen blieb laut Polizeiangaben verhältnismäßig ruhig. −Symbolfoto: dpa

Regen und Schnee haben in der vergangenen Nacht teilweise für glatte Fahrbahnen in der Region...



In der Region, so wie hier am großen Arber im Bayerischen Wald, wird es im Laufe der Woche wieder winterlich. −Symbolfoto: dpa

Es wird ungemütlich im Freistaat: Schnee, Regen und Sturmböen sorgen in den kommenden Tagen für...



Zu einem Vollbrand in einem Firmengebäude mussten am Montagabend die Feuerwehrkräfte in Straubing ausrücken. −Foto: Alexander Auer

Großeinsatz für die Feuerwehr in Straubing: Dort ist am Montagabend die Halle einer Malerfirma in...



Handauflegung bei der Firmung – unser Bild zeigt Passaus Bischof Stefan Oster, wie er das Sakrament in Altötting an eine junge Gläubige spendet. − Foto: pbp

Der Bischof des Bistums Passau, Stefan Oster, überlegt, erst 16-Jährigen das Sakrament zu spenden...





Künftig für Burghausen am Ball: Maurizio Scioscia, der in Heidenheim schon 2. Liga spielte. − Foto: dpa

Neuer Mann für Wacker Burghausen: Maurizio Scioscia (26) wird den Regionalligisten in den restlichen...



Null Sicht am Schießstand: Johannes Kühn musste beim Rennen der Männerstaffel in Oberhof zweimal unter besonders irregulären Bedingungen in den Anschlag gehen. − Foto: dpa/Martin Schutt

Dass beim Biathlon-Weltcup in Oberhof ausgerechnet Johannes Kühn in der Männerstaffel fast alles...



Nur drei Kurzeinsätze in der Landesliga hatte Tobias Winklharrer (links, hier bei einem Testspiel im letzten Sommer) beim SV Erlbach. Bei Kreisklassen-Aufsteiger TuS Garching erhofft sich der Stürmer mehr Spielpraxis. − Foto: Zucker

Nach der Verpflichtung von Wolfgang Hahn vom SV Wacker Burghausen hat der SV Erlbach am Donnerstag...



Notgedrungen fand der Feld-, Wald- und Wiesen-Lauf in Tacherting-Altenham 2017 erstmals im Frühjahr statt. Ab sofort soll es immer so sein. − Foto: Veranstalter

Zweimal musste der Tachertinger Westerholzlauf im nördlichen Landkreis Traunstein in den vergangenen...



Zwei Tore in 17 Einsätzen bejubelte Markus Mayer (rechts) beim FC Töging. Nach nur einem halben Jahr ist der Stürmer nun wieder weg. − Foto: Zucker

Zwei Abgänge meldet Fußball-Landesligist FC Töging: Markus Mayer und Marcel Erlinger haben den...





Zwischen Batterie und Getriebe war der knapp zweijährige Kater so unglücklich eingezwickt, dass nur Teile des Fells zu sehen waren. − Foto: Vorwallner

Das neue Jahr hat für den Kater "Tony" aus Töging (Landkreis Altötting) mit einem gehörigen Schreck...



Das 400-jährige Jubiläum des Ordens feierten die Burghauser Schwestern im Januar 2010. In einer Ausstellung im Schulsaal brachten Schüler zum Ausdruck, was ihnen ihre Schule und deren Ideengeberin Maria Ward bedeuten. Die Schwestern wurden mit Blumen geehrt. − F.: Furtner

Eine 335-jährige Tradition geht zu Ende. Die Congregatio Jesu, besser bekannt unter ihrem alten...



Am Wochenende wurden in Regensburg mehrere Polizeibeamte im Einsatz verletzt. −Symbolbild: dpa

Bei einer Serie von teils gewalttätigen Übergriffen auf Polizisten sind in der Nacht zu Sonntag...



Ein Sarg für 350 Euro aus Nadelholz, gedacht für Sozialbestattungen mit finanzieller Unterstützung der Kommunen. −Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

21.500 Menschen haben im vergangenen Jahr nicht genug Geld für die Beisetzung von Angehörigen gehabt...



Die "neue" Feuerwehr, von links: Walter Haider, Andreas Spermann, Georg Remmelberger, Matthias Heuwieser, Benedikt Dittmann, Veronika Edhofer, Christian Weiser, Peter Pfaffenhuber, Immanuel Eberle und Michael Heuwieser.

Eine stark verjüngte Vorstandschaft ist das Ergebnis der Neuwahl auf der Jahreshaupt-versammlung der...