• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 26.05.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Gute Ernährung, viel Bewegung  |  19.03.2017  |  13:49 Uhr

Amazonas-Ureinwohner haben gesündeste Arterien der Welt

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Arterien von Amazonas-Ureinwohnern in Bolivien sind gesünder als bei allen anderen bislang gemessenen Menschengruppen. Das schreiben US-Forscher im Fachjournal "The Lancet".

Im Schnitt seien die Blutgefäße eines 80-jährigen Ureinwohners so geschmeidig wie die eines Mittfünfzigers aus den USA. Sie wiesen kaum Anzeichen von Arteriosklerose - auch als Arterienverkalkung bekannt - auf.



Vermutlich sei die Ernährung - wenig gesättigte Fettsäuren, viele Ballaststoffe - sowie extrem viel Bewegung und weitestgehender Verzicht aufs Rauchen für die gute Herzgesundheit der Ureinwohner verantwortlich, schreiben die Wissenschaftler um Hillard Kaplan von der University of New Mexico. Von den Ureinwohnern können sich auch Europäer einiges abschauen, sagen deutsche Experten.

Die US-Forscher untersuchten 705 ältere Mitglieder des Tsimane-Stammes. Sie machten computertomografische Aufnahmen der Arterien und maßen Cholesterin-, Blutzucker- und Blutdruck-Werte. Dabei stellten sie fest, dass 85 Prozent der 40- bis 94-jährigen Probanden keinerlei Risiko für Herzkrankheiten aufwiesen. Zum Vergleich: Bei älteren Amerikanern liegt die Rate bei nur 14 Prozent.

Fast drei Viertel des Tsimane-Speiseplans besteht demnach aus Kohlehydraten und Ballaststoffen - in Form von Reis, Maniok, Kochbananen, Mais, Nüssen und Früchten. Hinzu kommen wenig Proteine durch Fleisch und Fisch (14 Prozent) und ebenso wenig Fett.

Während Menschen in Industriegesellschaften zudem mehr als die Hälfte ihres Tages sitzend verbringen, ruhen sich die Tsimane nur zehn Prozent ihrer Tageszeit aus. Den Rest verbringen sie mit Jagen, Fischen oder Getreideanbau.

Die Forscher fanden auch heraus, dass mehr als die Hälfte der untersuchten Tsimane erhöhte Entzündungswerte hatte. "Nach konventionellem Denken erhöhen Entzündungen das Risiko für Herzerkrankungen", sagte Ko-Autor Randall Thompson. Bei den Tsimane habe sich da jedoch kein Zusammenhang herstellen lassen - vermutlich stammten die Entzündungswerte von zahlreichen Infektionen, denen die Tsimane ausgesetzt seien.

Allerdings zeichnet sich nach Einschätzung der Autoren auch bei den Ureinwohnern ein Wandel ab. "In den vergangenen fünf Jahren haben neue Straßen und die Einführung motorisierter Kanus den Zugang zur nahen Marktstadt, wo Zucker und Speiseöl zu kaufen ist, dramatisch erhöht", beschreibt Mitautor Ben Trumble.

Gänzlich neu sind die Erkenntnisse der US-Forscher nicht. "Die heutigen Empfehlungen zur Prävention von Herz-Kreislauf-Krankheiten, aber auch anderen Wohlstandskrankheiten, zielen auf die gleichen Lebensstil- und Risikofaktoren wie Ernährung, Bewegung, Körpergewicht ab, die sich in dieser Studie als so protektiv erwiesen haben", sagt der Ernährungsmediziner Hans Hauner vom Klinikum Rechts der Isar in München. Diese seien nur nach wie vor zu wenig bekannt. Jeder einzelne müsse da mehr Eigenverantwortung lernen.

Heribert Schunkert vom Herzzentrum München und Wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Herzstiftung ergänzt, dass Arteriosklerose durchaus verschiedene Ursachen habe. "Es ist immer ein ganzes Bündel verschiedener Aspekte, die sich aufsummieren." Genetische Veranlagung und Lebensstil beeinflussten und modulierten sich dabei wechselweise. Für den einen sei zur Prävention je nach Stoffwechsel-Veranlagung Sport hilfreicher, für den anderen cholesterinarme Ernährung.

Auch komme man aus den Konventionen seiner jeweiligen Lebensumwelt nur schwer heraus, sagt Schunkert. Trotzdem: "Die Studie erinnert daran, wie wichtig natürlicher Lebenswandel ist."








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Die Gewinner von "Germany's Next Topmodel", Céline Bethmann, freut sich beim Finale der zwölften Staffel über ihren Sieg. - Foto: Marcel Kusch/dpa

Nichts ist es geworden mit dem bayerischen "Germany's Next Topmodel": Die 18 Jahre alte Céline...



Julia Viellehner (†): Ihr Wille wirkt über den Tod hinaus. −Foto: Kutsche

Noch im Sterben die letzte gute Tat eines zu Lebzeiten herzensguten Menschen: Die Organe von...



Gibt’s doch nicht: Wacker um Juvhel Tsoumou musste sich Schweinfurt mit 0:1 beugen. − Foto: Butzhammer

Sie haben alles auf dieses Spiel ausgerichtet − doch der Plan ging nicht auf: Mit 0:1 hat der...



Julia Viellehner. − Foto: pnp

Diese Nachricht erschüttert die Sportszene: Julia Viellehner (31) ist tot. Die sympathische...



Auf diesem Parkplatz vor dem westlichen Eingang des Wacker-Werks wurde der Tote im Tankauflieger eines Lkw gefunden. − Foto: Schönstetter

Auf einem Parkplatz vor dem Wacker-Werksgelände in Burghausen (Landkreis Altötting) ist am frühen...





Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. − Foto: dpa

Die CSU will mit dem Versprechen milliardenschwerer Steuersenkungen in den Bundestagswahlkampf...



Die Wacker-Fans zündeten beim Spiel in Garching auch Bengalos. − Foto: Butzhammer

Wie angekündigt ist der SV Wacker Burghausen zum letzten Regionalligaspiel dieser Saison mit einer...



Gibt’s doch nicht: Wacker um Juvhel Tsoumou musste sich Schweinfurt mit 0:1 beugen. − Foto: Butzhammer

Sie haben alles auf dieses Spiel ausgerichtet − doch der Plan ging nicht auf: Mit 0:1 hat der...



Wenn die bayerische Volksseele überschäumt: Bräu Maximilian Sailer und Marketingleiterin Katharina Gaßner mit dem "Corpus delicti", das es in die jüngste "Emma"-Ausgabe geschafft hat. − Foto: Hofbräuhaus Traunstein

Treffsicher zurückgeschossen hat das Hofbräuhaus Traunstein schon in sozialmedialer Eigenregie...



Der bulgarische Lastwagenfahrer rief die Polizei. −Symbolbild: dpa

Völlig entnervt rief am Dienstagabend ein bulgarischer Laster-Fahrer den Polizeinotruf und...





Auf diesem Parkplatz vor dem westlichen Eingang des Wacker-Werks wurde der Tote im Tankauflieger eines Lkw gefunden. − Foto: Schönstetter

Auf einem Parkplatz vor dem Wacker-Werksgelände in Burghausen (Landkreis Altötting) ist am frühen...



Julia Viellehner. − Foto: pnp

Diese Nachricht erschüttert die Sportszene: Julia Viellehner (31) ist tot. Die sympathische...



Einen ungewöhnlichen Einbruch meldet die Polizei Dachau. −Symbolbild: dpa

Einen ungewöhnlichen Einbruch hat die Polizei Dachau gemeldet. Ein 55-jähriger Mann ist in der Nacht...



Diese Waffen hat das Bayerische Landeskriminalamt sichergestellt. − Foto: BLKA

Einen Ring von grenzüberschreitenden, illegalen Waffenhändlern hat das Bayerische Landeskriminalamt...



Beim Radtraining in den Bergen Mittelitaliens wurde die Winhöringerin Julia Viellehner (31, TSV Altenmarkt) am Montag in einen schweren Unfall verwickelt. − Foto: Archiv/ANA

Die aus Winhöring (Lkrs. Altötting) stammende Profi-Triathletin Julia Viellehner ist beim...













Uferlos Festival

19.05.2017 /// 16:00 Uhr /// Festivalplatz /// Freising

Musik-und Kulturfestival, über 100 Bands, 6 Bühnen, Markt der Möglichkeiten, Nachhaltigkeitszelt
1. Bayer.-Böhm. Bierfest "Bier trifft Pivo"

24.05.2017 /// 17:00 Uhr /// Stadtzentrum Zwiesel /// Zwiesel

10 Brauereien aus Bayern und Böhmen bieten Ihre Bierspezialitäten an, die Besucher des 1...
47. Hofmarkfest Haus i. Wald vom 24. Mai – 28. Mai

24.05.2017 /// 19:00 Uhr /// Sportplatz Haus im Wald /// Grafenau

Der Sportverein Haus i. Wald freut sich auf euer kommen zum diesjährigen Hofmarkfest.
mehr
Schleyer:Ferdinand der Stier

27.05.2017 /// 14:30 Uhr /// k1 Saal /// Traunreut

Django3000 Fesitval

27.05.2017 /// 16:30 Uhr /// Hochschloss /// Stein an der Traun

"Die zertanzten Schuhe"

27.05.2017 /// 17:00 Uhr /// Gymnasium /// Pfarrkirchen

Märchenmusical vom Ballet- und Tanzstudio Melzer.
mehr
mehr