• pnp.de
  • regioevent.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.04.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




Gute Ernährung, viel Bewegung  |  19.03.2017  |  13:49 Uhr

Amazonas-Ureinwohner haben gesündeste Arterien der Welt

Lesenswert (0) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Arterien von Amazonas-Ureinwohnern in Bolivien sind gesünder als bei allen anderen bislang gemessenen Menschengruppen. Das schreiben US-Forscher im Fachjournal "The Lancet".

Im Schnitt seien die Blutgefäße eines 80-jährigen Ureinwohners so geschmeidig wie die eines Mittfünfzigers aus den USA. Sie wiesen kaum Anzeichen von Arteriosklerose - auch als Arterienverkalkung bekannt - auf.



Vermutlich sei die Ernährung - wenig gesättigte Fettsäuren, viele Ballaststoffe - sowie extrem viel Bewegung und weitestgehender Verzicht aufs Rauchen für die gute Herzgesundheit der Ureinwohner verantwortlich, schreiben die Wissenschaftler um Hillard Kaplan von der University of New Mexico. Von den Ureinwohnern können sich auch Europäer einiges abschauen, sagen deutsche Experten.

Die US-Forscher untersuchten 705 ältere Mitglieder des Tsimane-Stammes. Sie machten computertomografische Aufnahmen der Arterien und maßen Cholesterin-, Blutzucker- und Blutdruck-Werte. Dabei stellten sie fest, dass 85 Prozent der 40- bis 94-jährigen Probanden keinerlei Risiko für Herzkrankheiten aufwiesen. Zum Vergleich: Bei älteren Amerikanern liegt die Rate bei nur 14 Prozent.

Fast drei Viertel des Tsimane-Speiseplans besteht demnach aus Kohlehydraten und Ballaststoffen - in Form von Reis, Maniok, Kochbananen, Mais, Nüssen und Früchten. Hinzu kommen wenig Proteine durch Fleisch und Fisch (14 Prozent) und ebenso wenig Fett.

Während Menschen in Industriegesellschaften zudem mehr als die Hälfte ihres Tages sitzend verbringen, ruhen sich die Tsimane nur zehn Prozent ihrer Tageszeit aus. Den Rest verbringen sie mit Jagen, Fischen oder Getreideanbau.

Die Forscher fanden auch heraus, dass mehr als die Hälfte der untersuchten Tsimane erhöhte Entzündungswerte hatte. "Nach konventionellem Denken erhöhen Entzündungen das Risiko für Herzerkrankungen", sagte Ko-Autor Randall Thompson. Bei den Tsimane habe sich da jedoch kein Zusammenhang herstellen lassen - vermutlich stammten die Entzündungswerte von zahlreichen Infektionen, denen die Tsimane ausgesetzt seien.

Allerdings zeichnet sich nach Einschätzung der Autoren auch bei den Ureinwohnern ein Wandel ab. "In den vergangenen fünf Jahren haben neue Straßen und die Einführung motorisierter Kanus den Zugang zur nahen Marktstadt, wo Zucker und Speiseöl zu kaufen ist, dramatisch erhöht", beschreibt Mitautor Ben Trumble.

Gänzlich neu sind die Erkenntnisse der US-Forscher nicht. "Die heutigen Empfehlungen zur Prävention von Herz-Kreislauf-Krankheiten, aber auch anderen Wohlstandskrankheiten, zielen auf die gleichen Lebensstil- und Risikofaktoren wie Ernährung, Bewegung, Körpergewicht ab, die sich in dieser Studie als so protektiv erwiesen haben", sagt der Ernährungsmediziner Hans Hauner vom Klinikum Rechts der Isar in München. Diese seien nur nach wie vor zu wenig bekannt. Jeder einzelne müsse da mehr Eigenverantwortung lernen.

Heribert Schunkert vom Herzzentrum München und Wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Herzstiftung ergänzt, dass Arteriosklerose durchaus verschiedene Ursachen habe. "Es ist immer ein ganzes Bündel verschiedener Aspekte, die sich aufsummieren." Genetische Veranlagung und Lebensstil beeinflussten und modulierten sich dabei wechselweise. Für den einen sei zur Prävention je nach Stoffwechsel-Veranlagung Sport hilfreicher, für den anderen cholesterinarme Ernährung.

Auch komme man aus den Konventionen seiner jeweiligen Lebensumwelt nur schwer heraus, sagt Schunkert. Trotzdem: "Die Studie erinnert daran, wie wichtig natürlicher Lebenswandel ist."








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige





Sollen die Eltern über die Schullaufbahn der Kinder entscheiden? − F.: dpa

Ob Bayerns Viertklässler im Herbst in die Mittelschule, Realschule oder auf ein Gymnasium gehen...



− Foto: dpa

Kaum einem anderen Getränk werden so viele positive wie negative Eigenschaften zugeschrieben wie...



−Symbolbild: dpa

Es war ein Diebstahl der besonderen Art. Einem Insektengroßhändler im oberpfälzischen Weiden fehlten...



Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. − Foto: dpa

Mit zwei wichtigen Personalentscheidungen hat CSU-Chef Horst Seehofer den Kurs seiner Partei für die...



Zweikampf ums französische Präsidentenamt: Der Sozialliberale Emmanuel Macron trifft in der Stichwahl auf Marine Le Pen vom rechtsextremen Front National. − Foto:

Frankreich muss sich bei der Präsidenten-Stichwahl zwischen dem wirtschaftsfreundlichen Jungstar...





Die Polizei in Niederbayern ist insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des diesjährigen Blitzermarathons. −Symbolfoto: dpa

Eine positive Bilanz hat das Polizeipräsidium Niederbayern vom diesjährigen Blitzermarathon gezogen...



Mit klaren Worten nimmt Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, im PNP-Interview Stellung zum Ausgang des Referendums in der Türkei. −Foto: dpa

Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, bezeichnet den Ausgang des Referendums...



Ab Mittwochmorgen wird an 1900 zuvor angekündigten Stellen in ganz Bayern verstärkt kontrolliert. −Symbolfoto: PNP

24 Stunden lang werden ab Mittwochmorgen, 6 Uhr, an 1900 Stellen im Freistaat verstärkt...



−Symbolbild: dpa

Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, ereignete sich am Gründonnerstag ein Wildunfall auf der St...



Zusammengerechnet sollen die beiden Bandenmitglieder Metalle im Wert von rund 300000 Euro erbeutet haben. Beide müssen dafür rund fünf Jahre in Haft. − Foto: Schöttl

Jeweils um die fünf Jahre müssen zwei Mitglieder der sogenannten Kupferbrigade ins Gefängnis...





Bereits mit neun Jahren half er dem Vater aus, heute – 70 Jahre später – ist der Fimberger Max der letzte Glöckner von Maria Ach. − Foto: Stummer

Er wirkt ein wenig wie aus der Zeit gefallen. Wenn er langsam durch die Kirche schlurft...



Beim Zusammenprall dieses Toyota-Kleinwagens mit einem entgegenkommenden Skoda bei Egglham kamen am Ostersonntag ein 20- und ein 21-Jähriger ums Leben. − Foto: Gerhard Huber

Am Tag nach dem tödlichen Unfall in Egglham (Landkreis Rottal-Inn) herrscht große Betroffenheit in...



Am Umsatz im Gasthof Röckenwagner liegt es offenbar nicht, dass der Pächter finanziell nicht mehr über die Runden kam. Von allen Seiten wird der Betrieb als bisher florierend eingeschätzt. − Foto: Gerlitz

Ungläubiges Staunen löst die Schließung des Gasthauses Röckenwagner in Hirten aus...



− Foto: dpa

Kaum einem anderen Getränk werden so viele positive wie negative Eigenschaften zugeschrieben wie...



Gilt als eines der schönsten Reichenhaller Ausflugsziele: der Thumsee. − Fotos: Bittner

Er ist einer der schönsten Flecken Bad Reichenhalls – nun steht er zum Verkauf: Der...













Kurkonzert

24.04.2017 /// 15:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
LiveMusik

24.04.2017 /// 19:00 Uhr /// Café Duftleben /// Passau

immer Montags, Eintritt frei
"Der Latschenbauer-Sepp auf Brautschau"

24.04.2017 /// 19:30 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Ein uriges Lustspiel von Josef Mooshofer in einer Aufführung der Laienbühne "D’Kesselbachtaler" aus...
mehr
David Garrett - EXPLOSIVE

25.04.2017 /// 20:00 Uhr /// Olympiahalle /// München

14. LILI: Manfred Mittermayer

25.04.2017 /// 20:00 Uhr /// Helmbrechtsaal /// Burghausen

Breakin' Mozart:Klassik meets Breakdance

25.04.2017 /// 20:00 Uhr /// Prinzregententheater /// München

mehr
mehr