• pnp.de
  • heimatsport.de


pnp.de 24.11.2017



Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...




München/Fürth  |  20.03.2017  |  10:22 Uhr

Hier können Türken in Bayern über das Referendum abstimmen

Lesenswert (6) Lesenswert kommentierenKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wahlurnen, auf denen der türkische Halbmond zu sehen ist, werden im Freistaat in München und in Fürth aufgestellt. − Foto: dpa

Wahlurnen, auf denen der türkische Halbmond zu sehen ist, werden im Freistaat in München und in Fürth aufgestellt. − Foto: dpa

Wahlurnen, auf denen der türkische Halbmond zu sehen ist, werden im Freistaat in München und in Fürth aufgestellt. − Foto: dpa


Glücklich war man im Fürther Rathaus nicht über die E-Mail aus dem bayerischen Innenministerium. Darin stand, dass das Auswärtige Amt grünes Licht gegeben habe für ein Wahllokal in der "Grünen Halle", einer leerstehenden Veranstaltungshalle in einem Wohngebiet. Dort können ab dem 27. März zwei Wochen lang täglich von 9 bis 21 Uhr türkische Wahlberechtigte aus der Region über eine Verfassungsänderung in ihrer Heimat abstimmen.

Die Stadt fürchtet, dass die Anlage dem zu erwartenden Andrang nicht gewachsen ist. "Das Einzugsgebiet umfasst ganz Franken, die Oberpfalz und Thüringen", sagt der Fürther Rechts- und Ordnungsreferent Mathias Kreitinger. Vor der Halle gebe es lediglich 20 Parkplätze, eine einzige Zufahrt, kurzum: "Wir halten unsere Bedenken aufrecht, und wir haben das auch im Vorfeld geäußert."

Deutschlandweit können Türken ihre Stimme in insgesamt 13 Städten abgeben, in den meisten davon soll die Abstimmung im jeweiligen türkischen Generalkonsulat stattfinden. Der Vertretung in Nürnberg allerdings mangelt es an passenden Räumlichkeiten. Bei der Suche nach Alternativen fiel die Wahl auf die "Grüne Halle" in Fürth.

Neben Fürth ist München die zweite Stadt im Freistaat, in der ein Wahllokal eröffnen soll. Das türkische Generalkonsulat in der Landeshauptstadt hat wegen Platzmangels ein ehemaliges Postamt in der Innenstadt vorgesehen, das "für derart kleine Veranstaltungen geeignet" sei, so Alexander Stumpf vom Kreisverwaltungsreferat. Es sei mit maximal 180 Personen gleichzeitig zu rechnen.

Innenministerium hat keine Bedenken

Auch aus Sicht des Innenministeriums spricht nichts gegen die beiden Standorte. "Wir haben keine Bedenken, weder aus polizeilicher noch aus sicherheitsrechtlicher Sicht", sagt Ministeriumssprecher Oliver Platzer. Das Referendum in der Türkei am 16. April strapaziert die deutsch-türkischen Beziehungen seit Wochen. Für Schlagzeilen hatten zuletzt vor allem die Absagen von geplanten Wahlkampfauftritten türkischer Politiker in Deutschland und die erbosten Reaktionen aus Ankara darauf gesorgt. Laut Polizei sind derzeit weder in München noch im Raum Nürnberg türkische Wahlkampfveranstaltungen angemeldet. Für die Sicherheitskräfte gibt es also keinen Grund zur Annahme, dass es während der Abstimmung zu Zwischenfällen kommen könnte.

"Wie üblich bei politisch relevanten Veranstaltungen werden wir die Sicherheitslage täglich neu analysieren", sagt der Pressesprecher der Münchner Polizei, Sven Müller. Beamte würden an dem ehemaligen Postamt regelmäßig nach dem Rechten sehen. "Sollte sich die Situation verschärfen, werden wir nachjustieren." Auch im Polizeipräsidium Mittelfranken, das mitverantwortlich ist für einen reibungslosen Ablauf der Abstimmung in Fürth, gibt man sich unaufgeregt. "Die Polizei hat die Sicherheitslage mit dem Generalkonsulat besprochen", sagt Sprecherin Elke Schönwald. Beamte würden während der zwei Wochen "lageangepasst mit entsprechenden Kräften vor Ort sein". Bislang gebe es keine Hinweise auf Störungen, aber die Polizei werde "das im Fokus haben", sagt Schönwald. − lby








Dokumenten Information
Copyright © heimatzeitung.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am










Anzeige











Fund- und Tatort Altenöd? In dem Waldstück (rechts) nur wenige hundert Meter von dem Weiler entfernt, fanden Kinder am Mittwochnachmittag die aus dem Boden ragende Hand einer Frauenleiche. − Foto: Herbert Reichgruber

Spielende Kinder haben am Mittwochnachmittag eine großteils vergrabene Leiche entdeckt: "Ich hab das...



Mit Polizeiautos und Absperrbändern waren der Fundort und die Umgebung im Gemeindegebiet Schnaitsee am Donnerstagvormittag abgesperrt. − Foto: Reichgruber

Am Mittwoch haben Kinder beim Spielen bei Schnaitsee im Landkreis Traunstein eine Frauenleiche...



Auf dem Parkplatz unterhalb von Kloster Baumburg in Altenmarkt werden täglich Auto und Fahrer gewechselt. − Fotos: Karlheinz Kas

Sie kommen über die B304 aus Richtung Wasserburg, steuern dann gezielt den Parkplatz unterhalb von...



Mit Polizeiautos und Absperrbändern waren der Fundort und die Umgebung im Gemeindegebiet Schnaitsee am Donnerstagvormittag abgesperrt. − Foto: Reichgruber

Eine großteils vergrabene Leiche haben spielende Kinder am Mittwochnachmittag in einem Wald bei...



Die Bundespolizei ermittelt nach der Schlägerei in einer Münchner S-Bahn. Gesucht wird auch nach einer Frau, die Fotos von den jugendlichen Tätern machte. − Foto: Bundespolizei

Die Ermittler sind zwei Tage, nachdem ein Mann von einer Gruppe Jugendlicher aus einer Münchner...





Islamfeindlichkeit ist in Bayern auch 2017 ein Problem. − Foto: Arno Burgi/dpa

Vor einigen Jahren waren islamfeindliche Aktionen noch eine seltene Ausnahme...



Neben dem Wohnhaus des umstrittenen Thueringer AfD-Politikers Bjoern Hoecke ist am Mittwoch ein Ableger des Berliner Holocaust-Mahnmals errichtet worden

Das Kollektiv "Zentrum für politische Schönheit" (ZPS) hat auf einem Nachbargrundstück des Thüringer...



Viele Eltern bringen ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Weil es dadurch zu gefährlichen Verkehrssituationen gekommen ist, schieben Salzburger Schulen den "Elterntaxis" einen Riegel vor. −Symbolbild: dpa

Am liebsten würden die Eltern ihre Kinder wahrscheinlich direkt vor dem Klassenzimmer aus dem Auto...



Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer möchte eine "befriedende Lösung" für die künftige personelle Aufstellung der CSU finden. −Foto: dpa

Nach wochenlangem internem Machtkampf hat CSU-Chef und Ministerpräsident Horst Seehofer eine...



Auch am Golfplatz in Piesing hat das Tier schon vorbei geschaut. − Foto: Tichatscheck

Seit Mittwoch ist ein drei Jahre altes Hochlandrind, das ursprünglich aus Niederbayern kommt...





Superschnell und supereinfach: Für Rahmdunkerl muss man nicht lange in der Küche stehen. Schmecken tun sie trotzdem. F.: Pledl

Bei wem schmeckt‘s am besten? Bei Oma natürlich! Früher standen Gerichte auf dem Tisch...



Neben dem Klettersteig "Zahme Gams" stürzte der Traunreuter an einem Aussichtspunkt (roter Pfeil) 70 Meter in die Tiefe. − Foto: www.bergsteigen.com

Es war bei weitem nicht die gefährlichste Bergtour seines Lebens, aber es sollte seine letzte sein...



Bei dem Unfall in München wurden drei Personen schwer verletzt. −Fotos: dpa

Beim Zusammenstoß eines Johanniter-Einsatzfahrzeugs und eines Autos sind am Mittwoch in München drei...



An dem Rettungseinsatz war auch der Hubschrauber "Christoph 14" beteiligt. −Foto: Ziegler, BRK BGL

In der noch jungen Wintersportsaison ist schon das zweite Lawinenopfer im Berchtesgadener Land zu...



Siemens Chef Joe Kaeser (l.) wehrt sich gegen die Attacken von SPD-Chef Martin Schulz. − Foto: dpa

Siemens-Chef Joe Kaeser hat nach heftigen Attacken von SPD-Chef Martin Schulz wegen des massiven...